3 Tipps für das perfekte Herrenhemd

Herrenhemd
Bigstock I Copyright: Veres Production
Anzeige

Es gibt wahrscheinlich keinen Kleiderschrank, in dem dieses Stück nicht wenigstens einmal hängt: Das Hemd. Doch obwohl das Hemd der absolute Allrounder ist, gibt es bei Pflege und dem Tragen eines Hemdes einiges, was es zu beachten gilt.

Was viele wahrscheinlich gar nicht wissen: Noch zu Beginn den 20. Jahrhunderts war das Hemd eigentlich nur als Unterwäsche gedacht. Denn, das Hemd wurde damals stets mit einer Weste bedeckt, nur den Kragen konnte man oben hervorschauen sehen. Eine Wandlung gab es in der Wahrnehmung der Hemden als vollwertiges Kleidungsstück erst, als die Herren immer öfter ihr Sakko in der Freizeit auszogen und generell auf die Weste verzichteten.

Die Männer lieben ihre Hemden 

Der Durchschnittsmann besitzt ganze 17 Hemden. Davon sind knapp die Hälfte Hemden für den Job und sogar ein paar mehr Freizeithemden. Die Hemden für den Job erstrahlen zumeist in blau und weiß, bei den Casual Hemden greifen die Herren gerne auf auffälligere Farben und Muster zurück.

Stilregeln sollten aber bei beiden Hemdenarten befolgt werden. Welche das sind, lesen Sie im Folgendem:

1. Bei Hemden kommt es auf die Qualität an 

Hemden, die über eine hohe Qualität verfügen, sollten hauptsächlich aus Stoffen wie Leinen oder Baumwolle bestehen. Kunststoffe sind hier nicht zu empfehlen. Ebenfalls kommt es auf das Material der Knöpfe an, hier sollte von Plastik Abstand genommen werden und eher auf Perlmutt gesetzt werden. Auch die Nähte geben Aufschluss über die Qualität: Je enger sie genäht sind, desto besser. Italienische Hemden sind dabei was Qualität und Passform angeht besonders zu empfehlen.

2. Der richtige Sitz 

Leider greifen die meisten Herren zu einer zu großen Größe, vor allem bei ihren Business Hemden. Hier gilt die Faustregel, dass zwischen Kragen und Hals nur ein Finger passen darf und die Ärmel genau an der Wurzel des Daumens enden. Unter einem Sakko sollte der Hemdärmel immer circa einen Zentimeter sichtbar sein. Wenn das Hemd in die Hose gesteckt getragen wird, sollten sich keine Falten oder Beulen an den Seiten bilden.

Auch zu klein darf das Hemd nicht sein. Sind die Ärmel zu kurz, spannt das Hemd an Bauch oder Brust oder ist es zu kurz, sodass es aus der Hose heraus rutscht, dann ist die Größe des Hemdes auf jeden Fall zu klein. Daher müssen Männer, die sehr groß sind, oft zu XL greifen. Ein schönes Video über den richtigen Sitz eines Hemdes ist hier zu finden.

Ein absolutes No-Go ist ein ungebügeltes Hemd. Hier gelten einfach keine Ausreden, ran an die Bügeleisen und los.

Zu guter Letzt muss stets darauf geachtet werden, dass das Shirt unter dem Hemd nicht zu sehen ist, weder am Kragen noch unten am Saum.

3. Die richtige Pflege für Herrenhemden 

Wie man das Hemd richtig trägt und stylt ist nun geklärt. Nun kommt es auf die richtige Pflege an, damit Man(n) auch lange Freude an dem Hemd hat. Beim Waschen sollte darauf geachtet werden, Hemden nicht mit hoher Drehzahl zu schleudern. Während des Trocknens sollte das Hemd am besten auf einen Bügel aufgehängt werden, um in Form zu kommen. Das Bügeln sollte passieren, wenn die Hemden noch leicht nass sind. Dann fällt das Bügeln viel einfacher.

 

Anzeige

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)

Loading...


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1043 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.