Coronavirus Schutzausrüstung – was darf nicht fehlen und was gibt es zu beachten?

Coronavirus Schutzausrüstung
Bigstock I Copyright: andrianocz
Anzeige

Die Fälle der neuen Infektionen mit dem sich rasant verbreitenden Coronavirus steigen weltweit, auch hierzulande, sodass sich immer mehr Menschen mit einer geeigneten Coronavirus Schutzausrüstung beschäftigen. Dies ist grundsätzlich sehr sinnvoll und auch ratsam, doch dabei werden Fehler begangen, sodass der Schutz viel niedriger ist, als er sein könnte. Entweder werden die falschen Produkte verwendet oder die Anwendung weist Fehler auf. Lies hier alles Wissenswerte rund um die passenden Corona Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln.

Coronavirus Schutzausrüstung – was darf nicht fehlen?

Viele fürchten sich davor, sich mit dem Coronavirus anzustecken und stellen sich die Frage, was sie tun können, um sich davor zu schützen. Die klare Antwort heißt: Sehr viel. Um die Pandemie mit dem Coronavirus (Covid-19) zu bewältigen, die zur Lungenentzündung, schwerwiegenden Atembeschwerden und schlimmstenfalls sogar zum Todesfall führen kann, ist es in erster Linie notwendig, dass die Übertragungsketten unterbrochen werden.

Hierbei hilft eine geeignete Coronavirus Schutzausrüstung. Diese ist wichtig, denn das Coronavirus ist schon ohne dem Auftreten von Symptomen hoch infektiös. Die Übertragung erfolgt nach derzeitigem Kenntnisstand in erster Linie durch Tröpfchen, beispielsweise beim Husten und Niesen. Eine indirekte Übertragung über die Hände oder kontaminierte Oberflächen muss ebenso in Betracht gezogen werden. Daher sind verschiedenen Schutzmaßnahmen angebracht. Neben gründlichem und ausreichend langem Händewaschen helfen insbesondere:

Dies alles kann als Coronavirus Schutzausrüstung gegen die Ausbreitung helfen. Diese Maßnahmen schützen übrigens nicht nur vor Corona, sondern auch vor Grippeviren, die jedes Jahr eine große Gefahr darstellen. Daneben ist derzeit stets auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu den Mitmenschen zu achten.

Corona Schutzausrüstung: Mundschutz

Corona Schutzausrüstung Mundschutz
Bigstock I Copyright: vchal

Viele glauben, ein normaler Mundschutz schützt gegen eine Infektion, doch zahlreiche Experten widersprechen dem. Das Tragen eines gewöhnlichen Mundschutzes hindert ihrer Meinung den Virusträger nur daran, das Coronavirus zu verbreiten.

Die Maske hilft dabei, dass sich die Anzahl der Corona-Erreger, die von den Infizierten ausgeatmet werden, verringert. Für einen optimalen Schutz sind FFP 2 Masken und FFP 3 Atemschutzmasken geeignet. Die Premium-Variante ist die Schutzklasse FFP3 mit einem Ventil. Die Maske schützt vor sämtlichen Tröpfchen- und Schmierinfektionen sowie vor allen Viren und Bakterien.

Näheres rund um die FFP Klassen bei den Atemschutzmasken

FFP bedeutet „filtering face piece“. Es gibt drei unterschiedliche FFP- Klassen. Sie sind alle wirksamer als handelsübliche Mundschutz-Varianten. Grundsätzlich gilt: Umso höher die FFP- Klasse ist, desto höher ist auch die schützende Wirkung vor dem Coronavirus. Die Klassifizierung erfolgt entsprechend der Durchlässigkeit der Maske:

Schutzklasse FFP 1: Diese Atemschutzmaske filtert mindestens 80 % der Partikel bis zur Größe von 0,6µm. Die Durchlässigkeit darf hier maximal 22 % betragen. Eine FFP 1 Maske schützt vor folgendem:

  • ungiftiger Staub wie Zement oder Gips
  • Hausstaub und Pollen
  • Heu, Getreide und Hobelabfälle
  • Staub aus Lebensmitteln wie Mehl
  • korrodierender Staub, beispielsweise durch Holz

Schutzklasse FFP 2: Diese Atemschutzmaske darf maximal zu 11 % durchlässig sein und ist für Umgebungen geeignet, in welchen in der Atemluft gesundheitsschädliche oder erbgutverändernde Stoffe vorhanden sind. Die Maske fängt mindestens 94 % der Partikel bis zur Größe von 0,6µm auf. Eine FFP 2 Maske schützt neben denen der Klasse FFP 1 vor:

  • gesundheitsschädlichem Rauch und giftigem Staub wie Beton oder Natrium
  • gesundheitsschädliche Aerosole wie Viren, Bakterien und Pilze

Schutzklasse FFP 3: Bei Atemschutzmasken dieser Klasse beträgt die Filterung mindestens 99,5 % der Partikel, die sich in der Luft befinden und eine Größe von bis zu 0,6µm aufweisen. Die Maske der FFP 3 Klasse bietet somit zuverlässigen Schutz, denn die Ansteckungsgefahr ist hier am geringsten. Eine Atemmaske der Schutzklasse FFP 3 schützt neben denselben Sachen wie bei der FFP 1 und FFP 2 Maske vor:

  • krebserregende Stoffe und radioaktive Partikel
  • Viren, Bakterien, Pilze und andere Krankheitserreger
  • Partikel von Asbest, Dieselruß, Schweißarbeiten und Holz

Du als Träger schützt zum einen dich selber vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus und zum anderen auch die Mitbürger. Das Problem ist die große Anzahl an Corona-Infizierten, die keine oder wenig Symptome haben, aber dennoch unbewusst das Virus weiterverbreiten. Durch die Maske kannst du den Ausstoß an Coronavirus-Partikeln erheblich verringern und somit die Pandemie eindämmen.

Damit sie effektiv wirkt, ist es wichtig, dass sie eng am Gesicht, vor allem rund um die Nase und den Mund, anliegt und es weitestgehend bedecken. Wenn sie zu locker sitzt, kann die Luft und somit ebenso die Erreger in die Atemluft gelangen. Achte daher darauf, dass beim Tragen
keine Lücken entstehen. FFP-Masken sind Einmalartikel, sodass du sie aus hygienischer Sicht nach der Erstbenutzung entsorgen solltest.

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 6.08.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Einweghandschuhe

Auch Einweghandschuhe sind ein wichtiger Teil der Coronavirus Schutzausrüstung, da sich die Erreger auf den Händen sammeln. Wenn du dir damit an die Schleimhäute, beispielsweise an deinen Mund, die Nase oder die Augen fasst, kann das Virus in deinen Körper gelangen. Einweghandschuhe sind daher eine sinnvolle Ergänzung, um Corona abzuwehren. Nach der Anwendung wirfst du die Einweghandschuhe weg.

Bestseller Nr. 1*
Hycare Medical Nitril Puderfreie Einweghandschuhe Größe L (100 Stück)*
Entspricht der folgenden Norm: ENN 455-1: 2000; Material: Copolymer / Acrylnitril-Butadien-Methyacrylsäure
18,39 EUR
0,91 EURBestseller Nr. 2*
Bestseller Nr. 3*
Skymore 100 Stück Einweghandschuhe für Küche und Haushalt L*
Hohe Qualität: Aus PVC. Es ist wasserdicht und langlebig zu bedienen.; Anwendung: Haus, Küche, Büro, Garten, Arbeiten etc.
19,99 EUR

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 6.08.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Desinfektionsmittel

Eine herkömmliche Seife in der Kombination mit gründlichem, 20 bis 30-sekündigem Händewaschen tötet Erreger ab. Doch nicht immer ist die Möglichkeit vorhanden, die Hände zu waschen. Ein Desinfektionsmittel hilft im Alltag weiter. Doch sie sind vielerorts ausverkauft. Kein Wunder, denn sie können gegen das Coronavirus schützen.

Achte bei der Auswahl unbedingt darauf, dass es sich auch tatsächlich gegen Viren und nicht gegen Bakterien richtet. Bezüglich auf Viren wie das Coronavirus muss auf dem Hand-Desinfektionsmittel mindestens der Begriff „begrenzt viruzid“ vorkommen. Um sicher zu wirken, muss es außerdem zu etwa zwei Dritteln aus Alkohol bestehen.

Covid 19 Hände Waschen
Bigstock I Copyright: Maridav

Achte neben geeigneter Coronavirus Schutzausrüstung auch auf wichtige Verhaltensregeln:

  • Die Schuhe solltest du vor der Haustüre ausziehen, wenn es die Hausordnung erlaubt und gründlich reinigen oder desinfizieren, während du die Handschuhe anhast. Damit verhinderst du eine Verbreitung des Virus. Je ausgeprägter das Profil der Schuhe ist, desto mehr Viren, Bakterien und Keime bleiben hängen.
  • Ziehe den Gesichtsschutz aus und reinige und desinfiziere ihn mit den Handschuhen.
  • Danach legst du die Maske ab.
  • Ziehe die Kleidung aus und wasche sie, wenn möglich, mit mindestens 60 Grad.
  • Danach musst du die Hände gründlich mit Seife waschen,
  • danach die Hände desinfizieren.
  • Die Flächen, die du in der Wohnung angefasst hast, solltest du ebenso gründlich reinigen. Achte auch auf Türklinken. Öffne und schließe sie nach Möglichkeit mit dem Ellbogen oder der Schulter. Sei auch vorsichtig mit Desktop, Handy und Laptop, praktisch alle Dinge, die du in der Hand hältst.
  • Halte deine Hände vom Gesicht fern, zumindest, wenn du eventuell verunreinigte Gegenstände oder ähnliches berührt hast.
  • Sofern das Wetter es ermöglicht, öffne deine Fenster zuhause oder bei der Arbeit. Lüfte regelmäßig, da das Virus in gut belüfteten Räumen nicht verweilen kann. Dies verringert somit die Zahl der Keime und verhindert außerdem ein Austrocknen der Schleimhäute.
  • Huste und niese in die Armbeuge, statt in die Handfläche oder Faust. Niest oder hustet jemand anderes, halte am besten 1,5 Meter Abstand. Vermeide Händeschütteln und Umarmungen.
0,71 EURBestseller Nr. 1*
Sterillium Hände-Desinfektionsmittel | 4 x 500 ml Flasche*
Lieferumfang: 4 x Sterillium 500 ml; Zur hygienischen und chirurgischen Händedesinfektion.
25,00 EUR 24,29 EUR
Bestseller Nr. 3*
Desinfektionsmittel für Haut und Hände 5 Liter - begrenzt viruzid*
Desinfektionsmittel für Hände und Haut gegen Viren und Bakterien 5 Liter Kanister.; Ohne Farbstoffe und Parfüme mit Rückfetter für die Pflege von Haut und Hände.
69,90 EUR

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 6.08.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit

Jeder kann seinen Beitrag dazu leisten, die Verbreitung des Virus einzudämmen, indem er sich geeignete Coronavirus Schutzausrüstung zulegt. Eine effektive Atemmaske schützt einen selber und andere vor dem Virus. Empfehlenswert ist eine Maske der Klasse FFP 2 oder 3, denn hier ist die Ansteckung wegen der Durchlässigkeit am geringsten. Ein handelsüblicher Mundschutz schützt dich nicht vor den krankmachenden Erregern in der Luft, denn er ist beim Tragen zu durchlässig.

Lediglich bei schon infizierten Menschen kann er dabei helfen, ein Anstecken anderer zu verhindern. Um die Übertragungsketten zu unterbrechen, sind auch Einweghandschuhe und Desinfektionsmittel für unterwegs sinnvoll. Für zuhause ist herkömmliche Seife ebenso wirksam. Wasche daher deine Hände regelmäßig mit Seife und beachte die weiteren genannten Maßnahmen, um dich und andere vor dem Coronavirus zu schützen. Letzten Endes gelten in Bezug auf den Schutz vor Coronaviren die gleichen Maßnahmen, die auch bei einer Grippewelle angeraten werden.


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1262 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.