Die häufigsten Fehler am ersten Arbeitstag

Arbeitstag
Bigstock I Copyright: BAZA Production

Sehr oft, wenn eine Person ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch bestanden und die gewünschte Stelle erhalten hat, beginnt sie sich zu entspannen, weil sie bereits eingestellt wurde. Aber eigentlich ist es noch zu früh, um sich zu entspannen, denn die ersten Tage an einem neuen Arbeitsplatz sind sehr wichtig.

An diesen Tagen muss man seine beruflichen Qualitäten zeigen und sich auch dem Team anschließen. Es ist notwendig, sich nicht nur um die Erfüllung direkter Pflichten zu kümmern, sondern auch zu verstehen, was nicht getan werden sollte.

In den ersten Tagen am Arbeitsplatz wird die Person nicht nur von der Geschäftsführung, sondern auch von den Mitarbeitern genau beobachtet. Daher ist zu betonen, dass diese Tage ziemlich stressig sind und nur wenn es einer Person gelingt, dieser Spannung standzuhalten, kann sie sich einen positiven Ruf erarbeiten.

Typische Fehler bei Berufseinsteigern

Wenn eine Person in ein neues Team eintritt, wird sie zum Objekt der Beobachtung und Analyse. Jeder Mitarbeiter wird diese Person sicherlich bewerten, auch auf einer unbewussten Ebene.

Alles wird bewertet: Eine Person kleidet sich in Kleidung eines Designers, bevorzugt Tee gegenüber Kaffee, spielt gerne Online Slots in der Mittagspause – all diese Aspekte machen ein ganzes Bild über diese Person aus.

Um sich an einem neuen Arbeitsplatz würdig zu zeigen, sollte man die folgenden häufigsten Fehler vermeiden:

Ignorieren des Teams oder übermäßige Geselligkeit

Während man sich im Alltag seine Freunde aussuchen kann und mit wem man kommuniziert, hat man am Arbeitsplatz keine Wahl. Einige Mitarbeiter freuen sich vielleicht über das Erscheinen eines neuen Teammitglieds, andere werden es als Gelegenheit nutzen, ihm einen Teil ihrer Verantwortung zu übertragen. Man muss jedoch in jedem Fall Beziehungen zu den Mitarbeitern aufbauen, da diese die Arbeitseffizienz beeinträchtigen. Daher sollten die folgenden häufigen Fehler vermieden werden:

  • Es lohnt sich nicht, Beziehungen zum Management aufzubauen, die den Beziehungen zum Team schaden könnten.
  • Es lohnt sich, das gesamte Team im Blick zu behalten, auch wenn manche Mitarbeiter auf den ersten Blick keine Sympathie wecken.
  • Es ist nicht nötig, voreilige Schlüsse zu ziehen.

Um mehr über Mitarbeiter zu erfahren, kann man ihre Konten in öffentlichen Ressourcen wie Xing oder sozialen Netzwerken anzeigen. Um Freundschaften mit Kollegen aufzubauen, kann man sie bitten, eine Führung durch das Büro zu geben oder sogar gemeinsam zu Mittag zu essen.

Kritik an der Unternehmenspolitik

Auch wenn es einem Neuling im Team vorkommt, dass einige Regeln oder Verfahren im Unternehmen unnötig oder sinnlos sind, sollte man dies nicht gleich äußern und kritisieren. Es ist nicht nötig, seinen bisherigen Arbeitsplatz und die dort geltenden Regeln mit der neuen Gemeinschaft zu vergleichen. Der Chef dieser Firma kann eine radikal andere Politik verfolgen. Das Ignorieren kann dem Ruf und der Karriereentwicklung schaden.

Über- oder Unterschätzung des Selbstwertgefühls

Auch wenn eine Person viele Verdienste aus einer früheren Arbeitsstelle mitbringt oder sich durch erfolgreiche Projekte und ein hohes Gehalt auszeichnet, ist dies kein Grund, eine Zusammenarbeit mit Kollegen aus der Ausbildung zu beginnen. In einer neuen Position gibt es noch viel zu tun, um sich zu beweisen und Respekt zu verdienen.
Es ist auch zu berücksichtigen, dass übermäßige Bescheidenheit ebenfalls unerwünscht ist, denn wenn Kollegen in Zukunft Verhaltensänderungen bemerken, kann dies Misstrauen hervorrufen.

Unhöfliches Verhalten

Auf keinen Fall sollte man den Mitarbeitern die Details seines Privatlebens mitteilen und in den ersten Arbeitstagen übermäßige Offenheit zeigen. Neutrale Themen sollten unterstützt werden. Am ersten Arbeitstag sollte man folgende Dinge nicht tun:

  • zu spät kommen oder zu früh ankommen;
  • sich rühmen;
  • ständig auf die Uhr schauen, auch wenn sich der Arbeitstag dem Ende zuneigt;
  • Gähnen und über Müdigkeit sprechen;
  • über Geld sprechen.

Freundlichkeit, Aufmerksamkeit, Ruhe, Unaufdringlichkeit – die besten Eigenschaften, die es in den ersten Arbeitstagen zu zeigen gilt.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1615 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.