Die verschiedenen Baustoffe rund um das Haus

Baustoffe
@ Pixabay / jarmoluk

Du möchtest ein Haus bauen, renovieren, modernisieren oder sanieren? Dann solltest du dir auch früh genug über die zahlreichen Baustoffe, die du hierfür benötigst Gedanken machen. Nachfolgend erläutern wir dir die Baustoffe für die verschiedenen Bereiche.

Zu den verschiedenen Baustoffen für den Innen- und Außenbereich gehören:

Baustoffe für den Innenausbau:

Im Innenbereich Innenbereich benötigst du Bodenbeläge. Ganz gleich, ob Parkett, Kork, Laminat oder Korkboden, ein schöner Bodenbelag, der zum Einrichtungsstil passt, bringt die Wirkung eines Raumes überhaupt erst richtig zur Geltung. Ein guter Bodenbelag bildet die Grundlage in jedem Zuhause. Achte bei der Auswahl auf Qualität und deine Bedürfnisse.

Laminat

Parkett
@ Pixabay / Pexels

Laminat ist natürlich und beständig. Die Optik kann stark variieren, sodass Laminat jedem Geschmack gerecht wird. Dank der wertigen Verarbeitung und der authentischen Wirkung erkennt und spürt man den Unterschied zum Echtholzboden kaum noch. Der Bodenbelag kann für viele Räume genutzt werden, denn für jeden Wohnstil findet sich die passende Optik.

Parkett

Parkett steht dank des verwendeten Echtholzes für eine wohnliche Atmosphäre und eignet sich beispielsweise für das Wohn- und Schlafzimmer. Der wärmedämmende Bodenbelag ist langlebig und begeistert mit einer warmen Optik und einer guten Ökobilanz. Schäden lassen sich mittels Abschleifen und einer neuen Oberflächenbehandlung gut beheben.

Kork

Auch dieses trittdämpfende, fußwarme und umweltfreundliche Naturmaterial liegt im Trend. Als Rinde vom Korkbaum gewonnen muss für diesen Bodenbelag nicht einmal der Baum gefällt werden. Korkboden überzeugt mit seiner Elastizität und isolierenden Eigenschaften. Bei modernen Korkböden kannst du auf zahlreiche Designs von farbigen Varianten bis hin zu Holzoptiken zurückgreifen. Kork eignet sich bis auf die Ausnahme Bad für alle Wohnräume.

Es ist so einfach, die Baustoffe online zu kaufen, sich im Vorfeld kompetent beraten zu lassen und sie dann zum Wunschtermin zu erhalten:

Hier das Video

Weiter geht es zu den Treppen – ebenfalls wichtige Baustoffe

Bodentreppen

Im Innenbereich wird nach den Basiskonstruktionen unterschieden, beispielsweise gerade Treppe, Wendeltreppe oder Spindeltreppe. Eine Unterscheidung der Treppenformen wird jedoch zunehmend schwieriger, da mittlerweile mehr Möglichkeiten zur Verfügung stehen andererseits die Übergänge zwischen den verschiedenen Treppenformen immer fließender werden.

Raumspartreppen

Die örtlichen Gegebenheiten sind in vielen Fällen durch beengte Treppenöffnungen eingeschränkt. Hier bieten sich Raumspartreppen an. Diese Varianten zeichnen sich durch Treppenläufe aus, die im Kern spindelgeführt sind. Auch gerade Wechselstufen sind möglich. Dies macht eine Begehung auf engstem Raum möglich.

Spindeltreppe

Spindeltreppen gelten als Sonderform der Wendeltreppen. Sie werden durch eine Mittelsäule getragen. Darum schlängeln sich die Treppenstufen herum. Diese Treppenform ist besonders platzsparend.

Trockenbau

Auch für den Trockenbau werden verschiedene Baustoffe wie Gipsplatten oder Holzlatten benötigt. Damit wird der Wohnbereich aufgeteilt. Die Wände und Decken werden verkleidet oder es werden neue Wände mit der Hilfe eines Unterbaus oder Ständerwerks hergestellt. In der Regel ist dieses mit Gipskartonplatten verkleidet, doch du kannst auch Holzplatten verwenden. Gipskartonplatten bieten allerdings später vielfältigere Gestaltungsmöglichkeiten, was die Oberflächen angeht.

Lehmbaustoffe: Lehmfarbe und Lehmputz

Lehm gehört zu den natürlichsten Baustoffen mit sehr guten bauphysikalischen und baubiologischen Eigenschaften. Lehmbaustoffe haben auf Holz eine konservierende Wirkung. Sie können überschüssige Feuchtigkeit sehr schnell aufnehmen und falls erforderlich wieder abgeben. Lehm speichert zudem Wärme und kann Schadstoffe absorbieren. Lehmfarbe ist fertig gemischt oder als Pulver erhältlich. Letztere muss zum Streichen mit Wasser angerührt werden. Lehmfarbe enthält keine Lösungsmittel, Konservierungsstoffe und andere gesundheitsschädigende Additive. Sie besteht ausschließlich aus natürlichen Komponenten. Marmorgranulat, Kreide und Tonmehle sorgen als Füllstoffe für eine gute Farbsättigung und Deckkraft. Lehmfarbe und Lehmputz haben viele Eigenschaften, die die Wohngesundheit positiv beeinflussen. Sie sind atmungsaktiv, feuchtigkeitsregulierend und geruchsabsorbierend. Zudem können die enthaltenen Tonminerale schlechte Gerüche neutralisieren und Schadstoffe binden. Lehmfarbe lässt sich einfach verarbeiten und haftet auf allen saugfähigen und mineralischen Untergründen. Der Untergrund muss trocken, fest und sauber sein. Lehmputz verfügt über eine besondere Wärmespeicherfähigkeit. Die Räume bleiben somit im Sommer kühl, während sie im Winter warm wirken.

Rohbau und Fassade

Rohbau
@ Pixabay / Antranias

Die Fassadendämmung ist ein überaus wichtiger Bestandteil der Wärmedämmung. Dadurch wird der Energieverbrauch maßgeblich gesenkt. Bei der Auswahl ist es wichtig, für den jeweiligen Wandaufbau die richtige Dämmung auszuwählen. Auch die optimale Kellerabdichtung ist ein entscheidendes Thema. Die Wände werden wasserundurchlässig gemacht. Auch für diese Bereiche gibt es die passenden Baustoffe.

Fazit

Dies war ein kleiner Ausschnitt, welche verschiedenen Baustoffe rund um das Haus erforderlich sind, um es fachgerecht zu gestalten und gleichzeitig oftmals auch den Wert der Immobilie zu steigern. Ganz gleich, ob Dach, Garten, Hof und Terrasse, Innenausbau oder Rohbau und Fassade, die Auswahl ist riesig. Es gibt für jeden Geschmack, Bedarf und Stil die passenden Lösungen. Falls du unschlüssig oder unsicher bist, lass dich einfach fachmännisch beraten.

Über Der Philosoph 590 Artikel

Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*