Entsafter vs. Mixer: Ist entsaften besser als mixen?

mixen entsaften Entsafter vs. Mixer: Ist entsaften besser als mixen?

Jeder von uns weiß, wie stressig der Alltag oft sein kann. Oftmals reicht die Zeit einfach nicht aus um lebensnotwendige Vitamine zu sich zu nehmen. Eine sehr schnelle und einfache Lösung bieten Entsafter und Mixer. Beide Arten eignen sich prima zur Verarbeitung von Obst und Gemüse zu einem schmackhaften Vitamindrink. Doch was ist besser – entsaften oder mixen?

Die Unterschiede zwischen entsaften und mixen

Beim Entsaften wird das Obst bzw. Gemüse von den festen Bestandteilen also dem Fruchtfleisch, in dem vorallem Ballaststoffe enthalten sind, getrennt. Ein großer Vorteil für Leute, die Probleme mit ihrer Verdauung haben, denn ohne Ballaststoffe wird unser Verdauungssystem nicht überfordert und die Nährstoffe können direkt aufgenommen werden. Trinkst du frisch entsafteten Obst- oder Gemüsesaft so nimmst du mehr Nährstoffe in kürzester Zeit auf als beim Mixen.

Wieso ich Entsafter bevorzuge

Für jemanden wie mich, der morgens nicht wirklich Appetit verspürt und auch mal das Frühstück überspringt -da es meine Verdauung zu sehr beansprucht und ich ohnehin lieber einen Tee trinke, eignen sich Säfte hervorragend. Ich aß regelmäßig einen Apfel in der Früh, wodurch ich merkte, dass es meinem Magen nicht gut tat, deshalb entschied ich mich für einen frischen Obstsaft. Dabei ging es mir viel besser und ich konnte guter Laune in den Tag starten.

Was bewegte mich zu einem Entsafter

Ich bin tagsüber oft größerem Stress ausgesetzt, und vergesse total auf das Essen von gesundem Obst und Gemüse. Nachdem ich mich über eine Alternative zum Obstessen umgesehen habe, entdeckte ich eine ziemlich interessante Dokumentation, wo beschrieben wird wie ungesund die Leute in den westlichen Ländern leben. Ich ertappte mich selber dabei, wie ich in letzter Zeit ziemlich hastig und schnell aß, leider wurde meine Ernährung immer einseitiger. Deswegen inspirierte mich diese Dokumentation einen Schlussstrich zu ziehen und mehr Obst und Gemüse zu mir zu nehmen. Neugierig, wie ich eben bin, stieß ich auf „Grüne Säfte“ im Netz. Ich las dazu ziemlich viel und legte mir im September diesen Jahres einen Entsafter zu. Mein Augenmerk richtete ich vor allem auf die Watt-Stärke des Entsafters, der problemlos mit gröberem Gemüse, wie Ingwer, Grünkohl und Lauch fertig wird.

Welcher Entsafter ist der Richtige?

Bekannte rieten mir zu einem Gastroback 40128 Entsafter, von dem sie wirklich tadellos begeistert waren, allerdings entpuppte sich die Reinigung des Siebes als sehr mühsam, vor allem bei hartnäckigeren Früchten. Das Design jedoch entsprach total meinen Vorstellungen, meine preisliche Schmerzgrenze lag bei 200€, dadurch musste ich mich nach Alternativen umsehen. Ich fand heraus, dass die Entsafter von Phillips relativ beliebt im Internet sind, wodurch ich drei Modelle verglich und mich für das stärkste dieser Entsafter entschied. Nämlich für den Philips HR1871/10 Avance Entsafter mit seinem 1000 Watt-Motorleistung mit seinem relativ großen Saftbehälter.

Philips HR1871/10 Avance Entsafter (2 Geschwindigkeiten, XXL Einfüllöffung) silber

Grüner Saft: Apfel-Karotten-Ingwer-Blattspinat

  • Zutaten:
  • 2 rote Äpfel
  • 3 Karotten
  • 1 Zeh-Ingwer
  • Handvoll Blattspinat

In dieser Video-Demonstration stelle ich dir mein Lieblingsrezept vor, dabei bieten Äpfel und Karotten eine gute Grundbasis und sind optimal zur Erweiterung weiterer Obst- und Gemüsesorten geeignet. Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Ingwer gegen einer ganzen Reihe an Beschwerden wie Erbrechen und Übelkeit, chronischer Husten, Magen-Darm-Beschwerden und Migräne hilft und eine fruchtige Schärfe freisetzt. Im Winter lässt sich sogar Zimt beimischen. Wer auf frischen Spinat setzt kann eine Handvoll frischen Spinat beimischen, optional gebe es die Möglichkeit den Spinat in einem Mixer zu zerkleinern, da er cremiger besser schmeckt. Mit diesen einfachen Zutaten darfst du dich täglich über einen gesunden „Grünen Saft“ deiner Wahl freuen. Falls du Gefallen dran findest und weitere Rezepte für „Grüne Säfte“ oder Smoothies kennst würden wir uns über einen Kommentar sehr freuen.

Vor und Nachteile des Philips HR1871/10 Avance Entsafters

Bisher habe ich relativ viel Obst und Gemüse durch den Entsafter gejagt und bin begeistert wie mühelos er alles zerhäckselt. Zwar bietet der Philips HR1871/10 Avance Entsafter einen XXL-Öffnung, jedoch passen öfter mal verschiedenste Obst- und Gemüsesorten ohne zerkleinert zu werden, nicht wirklich rein. Deshalb schneide ich größere Äpfel öfters in vier Teile, auch Kerne werden von mir entfernt, da mir der Geschmack so besser gefällt. Philipps verspricht eine Reinigung des Entsafters in etwa 2 Minuten, jedoch komme ich nicht einmal ansatzweise an die 2-Minuten Marke herran. Für die Reinigung des Entsafters solltest du unbedingt 10 Minuten einplanen. Wenn du nervige Nachbarn hast, eignet sich das Modell nahezu perfekt sie morgens aus dem Schlaf zu reißen, die 1000 Watt lassen grüßen. Erstaunlich fand ich zudem die absolut trockenen Abfall-Reste, somit war ich überzeugt, dass dieser Qualitäts-Entsafter genau meinen Vorstellungen entspricht.

Philips HR1871/10 Avance Entsafter (2 Geschwindigkeiten, XXL Einfüllöffung) silber

Was gefällt mir beim Philips HR1871/10 Avance Entsafter?

  • Preis / Leistung
  • 1000 Watt-Motor
  • schönes Edelstahl-Design
  • Spülmaschinen geeignet
  • entsaftet bis zum letzten Tropfen
  • relativ schnelle Reinigung

Was mir beim Philips HR1871/10 Avance Entsafter nicht gefällt?

  • XXL-Öffnung könnte ruhig größer sein
  • leider etwas zu laut
  • Tropfstopp Aufsatz (weiterhin tröpfeln des Saftes)

Fazit des Philips HR1871/10 Avance Entsafter

Dieser Entsafter hält seine Versprechungen, er eignet sich hervorragend als Alternative zu den gezuckerten Säften aus dem Supermarkt und verhilft gestressten und aktiven Menschen zu mehr Vitalität. Mich hat er überzeugen können, deswegen freue ich mich auf eure Kommentare zu diesem Entsafter!

Über Der Visionär (194 Artikel)
Mario Radivojev (Der Visionär) ist im Jahre 1989 geboren worden. Er ist diplomierter Werbegrafiker und Gründer einer Internetagentur mit Schwerpunkten in der Markenbildung (Corporate Design) und einer zukunftsorientierten Webentwicklung profiliert er sich in der heutigen internetlastigen Zeit, des Weiteren ist er auch mit den Herausforderungen des Online-Marketings vertraut. Das Bloggen hat schon seit geraumer Zeit einen hohen Stellenwert in seiner Freizeitgestaltung. Sein Ziel ist es, den Lesern Wissen in einer leicht verständlichen Schreibart weiterzugeben.

3 Kommentare zu Entsafter vs. Mixer: Ist entsaften besser als mixen?

  1. Hallo Mario,

    vielen Dank für deinen sehr interessanten Beitrag. Auch ich ertappe mich regelmäßig dabei, mich eigentlich viel zu einseitig und generell auch zu ungesund zu ernähren. Meine Freundin hat mir bereits angeboten, mir zu Weihnachten einen Entsafter zu schenken. Das ist bei der Vielzahl an unterschiedlichen Modellen und Preisklassen aber gar nicht so leicht. Umso dankbarer bin ich für deine Empfehlung des Philips HR1871/10. Dieser Entsafter ist auf dieser Internet-Vergleichsseite http://www.entsafter-top10.de/entsafter-vergleich-zentrifugen/ sogar Preis-Leistungs-Sieger geworden, weshalb ich mir nun dieses Modell wünschen und dann ausführlich berichten werde.

    Viele Grüße, Hans

  2. Hallo Mario,

    sehr interessanter Artikel. Ich bin selber ein großer Fan von Obst- und Gemüsesäften und nutze ebenfalls einen Entsafter. Es gibt keinen besseren Weg große Mengen von Obst und Gemüse schnell und einfach zu verzehren.

    Im Januar starte ich einen 28 tägige Saftkur und werde in meinem Blog http://www.saft-laden.com über meine Ergebnisse/Erfahrungen berichten.

    Viele Grüße
    Stephan

  3. Hallo Mario,

    ein cooler Artikel, ich muss sagen, alles was du sagst stimmt, da ich allerdings keine Probleme mit der Verdauung habe habe ich immer sehr gerne gemixt. Allerdings bin ich jetzt verheiratet und meine Frau möchte lieber entsaften, also beuge ich mich natürlich. Und ich muss zugeben, so ein frisch entsafteter Saft schmeckt schon richtig lecker.

    ich komme natürlich nicht zufällig auf den Artikel, ich bin gerade dabei eine Seite rund um das Thema Entsafter zu erstellen: http://entsaftertesten.de/ Ist natürlich noch neu, aber ich versuche möglichst gut auf alle wichtigen Punkte einzugehen.

    Beste Grüße und viel Erfolg weiterhin mit deinem Blog
    Patrick

Kommentar hinterlassen