Saugroboter mit Wischfunktion – Komfort bei der Hausarbeit

Saugroboter mit Wischfunktion
Bigstock I Copyright: seenad
Anzeige

Saugen, wischen, alles Arbeiten, die niemand gerne selber macht, doch das musst du auch gar nicht, wenn du dir einen Saugroboter mit Wischfunktion kaufst. Diese modernen Geräte nehmen dir die beiden Arbeiten, das Saugen und Wischen, wie der Name schon verrät, ab. Lies hier, was sie genau auszeichnet, wie sie funktionieren und worauf du beim Kauf achten solltest.

Der moderne Saugroboter mit Wischfunktion

Kennst du das Problem? Du kommst von deiner anstrengenden Arbeit nach Hause, möchtest einfach nur noch die Beine hoch legen und entspannen, doch die Böden warten und hätten es mal wieder nötig, gesaugt und gewischt zu werden? Den Wunsch, dass sich Putzarbeiten von selber erledigen, den gibt es seit langem.

Wenn du einen Saugroboter mit Wischfunktion hast, kannst du die Beine in der Tat hochlegen und die Böden werden ohne dein Zutun kurze Zeit später sauber sein. Mit dem modernen Saugroboter mit Wischfunktion musst du dich auch nicht mehr darüber ärgern, dass die Böden, nachdem du sie gereinigt hast, kurze Zeit später schon wieder schmutzig sind.

Kein Problem, dann schaltest du das Gerät eben wieder an und der kleine Helfer reinigt deine Böden völlig selbstständig. Es saugt und wischt die Böden und du kannst in der Zeit ganz nach Lust und Laune entspannen oder irgendetwas anderes tun. Klingt nach hohem Komfort? Ist es auch!

Mit dem Saugroboter mit Wischfunktion Zeit und Arbeit sparen

Die eigene Wohnung und vor allem ein Haus sauber zu halten, ist gar nicht einfach. Immerhin muss man zuerst saugen, danach wischen und im Anschluss alles trocknen lassen. Dies kann bei mehreren Räumen einige Stunden dauern. So ist es irgendwann, dass kaum noch Freizeit bleibt und man fast nur noch mit dem Putzen der eigenen vier Wände beschäftigt ist.

Gibt es immerhin noch viele weitere Arbeiten im Haushalt, die erledigt werden müssen. Wie gut, wenn die eine oder andere Arbeit abgenommen wird. Mit dem Saugroboter mit Wischfunktion bleibt dir zumindest die Zeit und Arbeit in Bezug auf das Saugen und Wischen erspart.

Dieses Gerät vereint mehrere Arbeitsschritte in einem und erleichtert somit die Haushaltsarbeit erheblich. Nach dem Staubsaugen wischt er noch. Davon profitieren auch Tierbesitzer, die aufgrund der vielen Haare viel häufiger saugen und wischen müssen. Mit dem Roboter musst du nicht mehr jeden Tag selber durch die Wohnung gehen und die Haare entfernen.

Auch für Allergiker ist der Roboter eine optimale Wahl, denn sie müssen noch mehr auf eine saubere Wohnung achten. Natürlich kann es sein, dass du von Zeit zu Zeit noch deinen herkömmlichen Staubsauger betätigst, aber zumindest sind die Roboter eine sehr gute Lösung für zwischendurch.

Wie ist der Saugroboter mit Wischfunktion aufgebaut und wie funktioniert er?

Die Roboter haben ein rundes oder eckiges Gehäuse. Auf der unteren Seite gibt es zwei Antriebsräder und zwei seitliche Reinigungsbürsten, die den Schmutz in die Mitte des Geräts befördern. Hier wird er von einer oder mehreren Bürsten aufgenommen und anschließend in den Staubfangbehälter transportiert.

Dank des Saugmotors wird ein Unterdruck erzeugt, mit dem sogar feinste Staubpartikel aufgesaugt werden und im Staubbehälter gelangen.

Wischroboter navigieren so ähnlich wie gewöhnliche Saugroboter. Hindernisse wie Wände, Türen oder Möbel werden durch Sensoren automatisch erkannt und umfahren. Der Staubbehälter kann nach erledigter Arbeit problemlos im Hausmüll entsorgt werden.

Zum Wischen verfügt der Saug-Wisch-Roboter über einen integrierten Wassertank, den du nach dem Saugen einfach mit herkömmlichem Leitungswasser befüllst und anschließend wird die gesamte Wohnung per Knopfdruck feucht gewischt.

Der Roboter ist hierfür mit einem Wischmodul bzw. Mikrofasertuch ausgestattet, das durch das Wasser im Tank angefeuchtet wird. Betrieben wird der Saugroboter mit Wischfunktion über einen aufladbaren Akku. Ist dieser leer, fahren viele Roboter automatisch zur Ladestation.

Saugroboter mit Wischfunktion kaufen – worauf achten?

Intelligente Arbeitsweise

Achte vor dem Kauf des Saug-Wisch-Roboters mit Wischfunktion auf eine intelligente Navigation. Geräte mit hochwertigen Sensoren erstellen eine Karte der Umgebung und merken sich die Hindernisse und die zu reinigenden Bereiche.

So ermitteln sie, wo sie schon geputzt haben oder wo noch nicht. Eine intelligente Navigation ist vor allem in verwinkelten oder weitläufigen Wohnungen wichtig.

Akku und Ladestation

Gute Roboter können sich bei leer werdendem Akku selber zur Ladestation begeben, sich an der Basisstation andocken und wieder aufladen lassen. Teilweise führen sie anschließend sogar ihr Wischprogramm fort.

Die Laufzeit des Akkus ist im besten Fall natürlich so hoch, dass das Gerät seine Arbeit nicht unterbrechen muss, sondern in einem Zug alle Räume saugt und wischt. Oder der Roboter unterbricht maximal zwischen dem Saugen und Wischen. Empfehlenswert ist, je nach Wohnungsgröße, eine Akkulaufzeit von rund 90 bis 120 Minuten.

Maße

Die Höhe des Roboters ist ein weiteres Kaufkriterium: Ist er flach genug, kommt er unter Küchenschränke oder die Couch. Der Staubbehälter und Wassertank des Roboters sollten groß genug sein, damit du sie nicht andauernd leeren oder nachfüllen musst.

Timer

Auch eine Programmierfunktion ist oftmals vorhanden. Sie ermöglicht eine automatische Reinigung zu deiner eingestellten Uhrzeit. Du musst rein theoretisch nicht einmal zu Hause sein.

Lautstärke

Im Allgemeinen arbeiten die Geräte relativ leise. Modelle mit sehr geringem Geräuschpegel kommen auf nicht einmal 60 dB.

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 16.12.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit

Saugroboter mit Wischfunktion haben einen sehr effizienten Nutzen, da die Wischfunktion neben dem Staubsaugen eine sehr praktische Erweiterung ist. Möglichst kompakte Maße sind von Vorteil, um gut überall hin zu gelangen. Je verwinkelter die Wohnung ist und umso mehr Möbelstücke und Dekoartikel herumstehen, desto schmaler sollte der Saugroboter mit Wischfunktion sein.

Wichtig ist zudem die Höhe des Roboters. Hast du beispielsweise eine niedrige Couch oder ein niedriges Bett, ist es gut, wenn der Roboter darunter gelangt. Achte auf einen leistungsstarken Akku.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1143 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.