Silvester: Was Du beim Böllern beachten musst

Silvesternacht
Silvester: Was Du beim Böllern beachten musst

Auch dieses Jahr werden zu Silvester wahrscheinlich wieder für circa 100 Millionen Euro Knaller, Böller und Raketen gekauft. Das Feuerwerk gehört zu den beliebtesten Traditionen zum Jahreswechsel. Wer das Neujahr mit einem Feuerwerk begrüßen will, sollte jedoch beim Böllern eine gewisse Vorsicht und Sorgsamkeitspflicht walten lassen und einige Dinge beachten, die nachfolgend erläutert werden. Damit wird verhindert, dass die Feierlaune von schweren Unfällen überschattet wird und alle gesund und munter im neuen Jahr ankommen.

Nur zugelassenes Feuerwerk zum Böllern kaufen

Silvester-Böller

Bei Feuerwerkskörpern, die online verkauft werden, sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Produkte geprüft und zugelassen wurden von der BAM (Bundesanstalt für Materialforschung). Bei Raketen, Böllern etc. ohne Prüfsiegel, die aus dem Ausland eingeschmuggelt werden, droht eine Geldstrafe. Böller oder andere Produkte, die aus Osteuropa kommen, stellen eine große Gefahr dar. Sie können beispielsweise vorzeitig explodieren und zu gefährlichen Verletzungen führen. Der Grund hierfür ist, dass sie oftmals mit Schwarzpulver und einem Blitzknallsatz gefüllt sind. Sie sollten daher der eigenen Sicherheit zuliebe nicht gekauft werden. Nur Feuerwerkskörper, die über eine offizielle Prüfnummer verfügen, sind sicher. Zugelassene pyrotechnische Artikel verfügen über eine aufgedruckte CE-Zertifizierungsnummer und in deutsch aufgedruckte Handhabungshinweise.

Wer darf Silvester das Feuerwerk kaufen und zünden?

Silvester-Raketen

Feuerwerk der Klasse II, zum Beispiel Raketen, Böller, Fontänen und Feuerwerksbatterien, darf ausschließlich ab einem Alter von 18 Jahren gekauft und angezündet werden. Es genügt auch nicht, wenn die Eltern eine schriftliche Vollmacht mitgeben. Der Verkauf ist lediglich drei Tage vor dem 31.12. erlaubt. Feuerwerk der Kategorie I wie Kleinstfeuerwerk und Wunderkerzen, darf auch von Kindern im Alter ab 12 genutzt werden. Dieses ist das ganze Jahr über erhältlich. Welcher Kategorie die Produkte angehören, steht auf dem Etikett. Das Gleiche gilt für das erforderliche Mindestalter. Kinder sollten mit Feuerwerkskörpern grundsätzlich nicht allein gelassen werden, da sie die Gefahren oftmals nicht erkennen und Risiken somit falsch einschätzen. Die Eltern sollten beim Böllern stets anwesend sein. Dies gilt auch für die Produkte der Klasse P1.

Wann darf das Feuerwerk gezündet werden?

Silvester-Feuerwerk

Das Silvesterfeuerwerk darf vom 31.12. bis zum 1.1. um 24 Uhr gezündet werden, also 48 Stunden lang. Es gibt jedoch auch Kommunen, die beim Böllern engere Zeitbe­gren­zungen vorschreiben, sodass dann beispielsweise erst ab 18 Uhr geknallt werden darf. Wer unsicher ist, wie die Vorschriften sind, kann sich im Vorfeld beim Ord­nungsamt der Stadt oder der Polizei erkun­digen. Wer außerhalb der erlaubten Zeiten böllert, muss mit Geldbußen rechnen. Kleinstfeuerwerk darf ganzjährig benutzt werden.

Wo darf das Silvesterfeuerwerk gezündet werden?

Silvester-Knaller

Beim Abfeuern der Raketen, Böller usw. passieren viele Unfälle. Auf dem Balkon beispielsweise ist der Sicherheitsabstand zu klein, sodass er nicht geeignet ist. Zu Bäumen, Tankstellen, Stromleitungen, brennbaren Gegenständen muss ein ausreichend großer Abstand eingehalten werden. Kinder- und Altenheime, Krankenhäuser und Kirchen stehen laut erster Verordnung zum Sprengstoffgesetz unter einem gesetzlichen Schutz, sodass es in der Nähe nicht erlaubt ist, pyrotechnische Gegenstände abzubrennen. Das Gleiche gilt für Reet- und Fachwerkhäuser.

Worauf sollte beim Böllern geachtet werden?

Silvester-Silvester

Das Abschießen von Raketen aus einer Wein- oder Sektflasche birgt das Risiko, dass die Flasche selbst auf einem ebenen Untergrund nicht stabil steht und somit während des Abfeuerns umkippen kann. Die Rakete verändert dadurch ihre Flugbahn, sodass andere Menschen zu Schaden kommen können. Ein ganzer Kasten mit Flaschen ist eine gute Möglichkeit oder die Flasche wird mit Steinen gesichert, damit sich das Gewicht erhöht. Aus der Hand sollten Raketen nicht gestartet werden. Beim Böllern und beim Zünden der Feuerwerkskörper sollten die Gebrauchshinweise des Herstellers beachtet werden. Blindgänger dürfen auf keinen Fall ein zweites Mal angezündet werden. Stattdessen sollten sie in sicherer Entfernung liegen gelassen und nach 10 Minuten mit Wasser überschüttet werden. Dadurch werden sie unschädlich gemacht. Eine sehr hohe Explosionsgefahr besteht beim Trocknen und Anwärmen von Blindgängern. Zudem ist es wichtig, dass beim Böllern stets auf die Windrichtung geachtet wird.

Fazit

Silvester-Silvesternacht

Dies waren die Tipps, was zu Silvester beim Böllern beachtet werden sollte, damit einem reibungslosen Start in das Neue Jahr nichts im Wege steht. Aus Gründen der Sicherheit sollten die genannten Ratschläge unbedingt berücksichtigt werden. Niemandem ist damit geholfen, wenn das alte Jahr mit einem Unfall oder einer Verletzung endet. Dies sollte unbedingt so gut es geht verhindert werden. Die Sicherheit beginnt beim Kauf und endet bei den eigenen Verhaltensmaßnahmen. Auch wer selbst kein Feuerwerk zündet, sollte im Vorfeld an einiges denken. Wer Silvester lieber ruhig verbringt und keine Lust zum Böllern hat, sollte von seinem Balkon alle brennbaren Gegenstände entfernen, denn es ist nicht auszuschließen, dass sich vielleicht eine Rakete verirrt. Balkontüren, Dachluken, Garagentore und so weiter bleiben aus dem gleichen Grund in der Silvesternacht verschlossen.

Über Der Philosoph 533 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*