Positive Einstellung im Leben finden

Positive-Einstellung
Positive Einstellung im Leben finden

Eine optimistische Einstellung ist sehr wichtig, denn sie hat zahlreiche positive Auswirkungen auf das eigene Leben. Die positive Einstellung ist auch für die Gesundheit und die Beziehungen sehr wichtig. Du kannst zudem mit Stress besser umgehen. Negativ zu sein und zu denken und alles zu hinterfragen hingegen zehrt an den Kräften und der Energie. Doch wie ist es möglich, positiv zu denken? Hierfür möchten wir dir heute Tipps geben.

Wie kannst du ein positives Denken erreichen?

Positiv zu denken, fällt vielen Menschen sehr schwer. Hier kann es helfen, sich selber einmal sehr genau zu analysieren. Denn um positiv eingestellt zu sein, ist es wichtig, seine Schwächen zu kennen, sie zu akzeptieren und dazu zu stehen. Dies erfordert oftmals viel Überwindung und Selbstvertrauen. Daran kannst du Schritt für Schritt arbeiten und an deinem Ziel festhalten.

Allgemeine Tipps zum Positiv denken

Es gibt wichtige Grundsätze, an die man sich halten sollte, wenn man lernen möchte, positiv zu denken. Hierbei ist die Einstellung das Allerwichtigste, denn diese formt dich und dein Leben. Du solltest dich hinterfragen, ob du pessimistisch, gleichgültig, neidisch oder verachtend bist. Wenn du diese Fragen mit „ja“ beantwortest, hast du auf jeden Fall die falsche Lebenseinstellung. Auch solltest du davon ablassen, dich mit anderen zu vergleichen. Ganz gleich, ob du auf Menschen hinunter schaust, die deiner Meinung nach kaum Stärken haben oder du zu welchen aufblickst, die es im Leben im Vergleich zu dir zu mehr geschafft haben. Es macht keinen Sinn, sich mit anderen zu vergleichen. Dadurch konzentrierst du dich zu viel auf die anderen, statt auf dich selber, deine Stärken und auf das, was du kannst und willst. Es gibt auch Dinge, die man nicht ändern kann. Diese solltest du hinnehmen und akzeptieren, denn alles andere macht keinen Sinn, da es dich nur zermürbt. Lass Vergangenes ruhen und denke immer nach vorn, denn nur das hier und jetzt zählt.

Verantwortung übernehmen

Übernimm Verantwortung für dich und dein Leben: dein Tun, Handeln und deine Arbeit, denn dies ist das Einzige, was zählt. Verantwortung zu übernehmen, bedeutet auch, Fehler zuzugeben und sie zu verbessern. Fehler sind nicht schlimm, denn kein Mensch ist fehlerfrei. Freu dich stattdessen über deine kleinen Erfolge des Tages. Dies müssen keine großen Taten gewesen sein. Es genügt ein Kompliment, das du für eine kleine Leistung bekommen hast, ein Lächeln, das dir geschenkt wurde und viele weitere Kleinigkeiten, die das Leben ausmachen. Genieße dein Leben, achte dabei auf deine eigenen Bedürfnisse und sag auch öfters mal „nein“. Lass dich nicht herabsetzen oder deine Grenzen überschreiten. Dies ist ebenso sehr wichtig, denn deinen Wert bestimmst du selber. Niemand anderes kann ihn ändern. Dafür ist es natürlich wichtig, dass du genau das nicht zulässt. Abd-ru-shin (bürgerlicher Name Oskar Ernst Bernhardt) verfasste in seinem Werk „Im Lichte der Wahrheit“ Vorträge für die Gralsbotschaft. Das Wissen, das hier vermittelt wird, ist vor allem eine sehr wertvolle Hilfe zur Erkenntnis. Aus der Kenntnis, wie alles zusammen hängt, ergeben sich zahlreiche Lösungen für ein Umdenken, für das es nie zu spät ist. Meist genügt es, Macht über die eigenen Gedanken zu gewinnen. Die Gralsbotschaft bietet natürlich keine fertigen Rezepte oder starre Verhaltensgrundsätze, sondern sie bietet Lösungsansätze und Anstöße.

Fazit

Positiv zu denken, beginnt in deinem eigenen Kopf. Die Selbsterkenntnis ist dabei die optimale Beurteilung deiner Werte, Eigenschaften und der persönlichen Einstellung. Dies ist die Voraussetzung für ein positives Denken und deine Selbstverwirklichung. Dies hilft dabei, glücklicher zu werden. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass Glück haben und glücklich sein zwei getrennte paar Schuhe sind. Denn wer selber glücklich ist, hat nicht automatisch auch Glück im Leben oder umgekehrt ist, wer Glück im Leben hat, nicht auch immer zwangsläufig glücklich. Glück ist daher eine völlig eigene Definition, die jeder für sich selber beantworten muss.

Ähnliche Beiträge

Profilbild von Der Philosoph
Über Der Philosoph 519 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*