Der Umstieg vom Forex-Demohandel zum echten Handel

Forex
Bigstock I Copyright: AliseFox
Anzeige

Ein Demokonto ist eine Art „Sandkasten“, in dem diejenigen sich befinden, die nach einer Möglichkeit suchen, Geld im Forex zu verdienen und sich an den Markt rantasten. Es ermöglicht, die ersten Schritte an den Finanzmärkten zu machen, ohne eigenes Geld zu riskieren. Aber es bringt auch keinen Gewinn. Und langes Aussitzen schadet dem Händler nur.

Fachleute raten, die Demo ausschließlich für die Zeit des Lernens (Arbeit am Terminal, Entwicklung von Ordereröffnungstechniken) und zum Testen von Strategien oder Indikatoren zu verwenden. Der nächste logische Schritt nach dem Demokonto wäre der Wechsel zu einem echten Konto. Wie Sie es schnell und richtig machen, besprechen wir ebenfalls in diesem Artikel.

Auf dem Forex-Markt echtes Geld verdienen

Nach einer kurzen theoretischen Schulung eröffnen Anfänger schnell ein Demokonto. Und einige von ihnen hängen in diesem Stadium buchstäblich fest und verbleiben monatelang im Status eines Demohändlers.

Das sind die wichtigsten Ursachen für das Feststecken im Demomodus:

  • Ein Anfänger-Trader versteht nicht, was der Zweck eines Demo-Kontos ist.
  • Dieser hat Angst echtes Geld zu verlieren.
  • Unzureichendes Verständnis dafür, wie man sich vor Verlusten auf einem echten Konto schützen kann.
  • Ein Gefühl der falschen Sicherheit.
  • Erwartung des „magischen Moments X“ und Gefühl des vollen Vertrauens in die eigenen Fähigkeiten.
  • Am Ende – Verlust des Fokus auf das ursprüngliche Ziel.

Aber seien wir uns im Klaren – all diese Gründe bringen Sie von Ihrer Hauptaufgabe ab. Je länger Sie nicht auf echtes Geld umsteigen, desto länger bekommen Sie kein echtes Geld. Der Handel kann durchaus für die kognitive Entwicklung genutzt werden, ähnlich wie beim Schach. Aber wenn Sie kein Geld verdienen, was ist dann der Sinn?

Die Ängste besiegen und Erfolge erzielen

Wir haben bereits erwähnt, dass das Missverständnis, worum es bei einem Demokonto geht, dazu führt, dass viele Leute monatelang im Demohandelsstatus bleiben. Warum brauchen Sie also ein Demokonto?

  • Lernen Sie den Umgang mit dem MT4- oder MT5-Handelsterminal: Orders platzieren, Transaktionen öffnen und schließen, technische Analysen durchführen, Indikatoren anwenden, etc.
  • Metatrader 4 download und auf easyMarkets profitieren Sie auch von weiteren Handelsplattformen, einen zuverlässigen Kundensupport und zahlreichen Vermögenswerten.
  • Zum Testen der Handelsstrategie.
  • Erstellung und Test des Geldmanagementsystems.
  • Testen Sie den Handelsalgorithmus und stellen Sie sicher, dass er profitabel ist.
Forex Tablet
Bigstock I Copyright: porover

1. Wenn Sie Angst haben, echtes Geld zu verlieren, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Handelsstrategie wirklich profitabel ist. Ein profitabler Algorithmus ist der beste Weg, um am Forex Geld zu verdienen. Testen Sie es gut auf einem Demokonto und stellen Sie sicher, dass Sie nach mindestens 200 Trades in den schwarzen Zahlen sind. Wenn nicht – Fehler finden und beheben. Wenn Sie keine Fehler sehen – suchen Sie die Hilfe eines erfahreneren Händlers oder eines Mentors.

2. Wenn Sie nicht verstehen, wie Sie sich vor Verlusten schützen können, studieren Sie das Risikomanagement-System gründlich. Lernen Sie, wie Sie einen Stop-Loss richtig setzen, das Volumen der Transaktionen berechnen und das Risiko verwalten. Wenn Sie noch lernen, wie man auf den Demokonten handelt, verwenden Sie ein Risikomanagement-System. Wenn es Sie vor Verlusten auf dem virtuellen Konto schützt, können Sie auf das reale Konto wechseln.

3. Wenn Sie auf den „magischen X-Moment“ warten, in dem Sie volles Vertrauen in Ihre Fähigkeiten haben, wissen Sie, dass er nie kommen wird. Niemand ist sich jemals über alles völlig sicher. An dieser Stelle ist es angebracht, sich an Warren Buffett zu erinnern, der sagte, dass der beste Zeitpunkt, mit dem Investieren zu beginnen, gestern war. Der Sprung in die Demo war auch gestern am besten. Und da Sie diesen Tag bereits verpasst haben, machen Sie heute weiter.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1448 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.