Mit Amazon und Affiliate-Marketing Geld verdienen – Amazon Affiliate WordPress Plugin

AAWP - Amazon Affiliate WordPress Plugin
@ Pixabay / Goumbik
Anzeige

Wer heutzutage mit seinem Blog im Internet Geld verdienen möchte, muss sich früher oder später mit dem Thema Affiliate-Marketing auseinandersetzen. Beim Affiliate-Marketing geht es in erster Linie darum, Produkte aus anderen Shops in seinem eigenen Blog zu bewerben. Kauft anschließend ein Besucher das Produkt über deinen Blog oder deine Website, wirst du mit einer Provision vergütet.

Vor allem der weltweit größte Online-Shop Amazon spielt hier eine große und wichtige Rolle. Er bietet zahlreiche Produkte zu allen Kategorien, die du auf deiner Seite bewerben kannst. Um die Vorteile von Amazon im Affiliate-Marketing nutzen zu können, musst du dich zuvor als Partner registrieren.

Ich möchte dir heute in diesem Artikel zeigen, wie du deinen Blog und deine Website mit Hilfe von Amazon monetarisieren kannst und somit Monat für Monat Einnahmen erzielst.

Mit Amazon und Affiliate-Marketing Geld verdienen

Es gibt keinen erfolgreichen Affiliate-Marketer, der um den marktführenden Online-Marktplatz Amazon herumkommt. Der Online-Shop bietet Millionen von Produkte für jeden Lebensbereich und ist somit der optimale Werbepartner im Affiliate-Marketing. Um als Partner von Amazon aktiv werden zu können, musst du dich für das Amazon PartnerNet registrieren und erhältst anschließend deine persönliche Partner-ID.

Doch wie bindest du jetzt Amazon Produkte auf deiner Seite ein? Zugegeben, Amazon Produkte händisch in deinen Blog einzubinden, ist nicht nur total umständlich, sondern kostet dich auch enorm viel Zeit. Genau das gleiche gilt, wenn du Amazon Produkte mit Hilfe von schönen und individuell angepassten Boxen platzieren möchtest, für die du jedoch HTML- und CSS-Kenntnisse benötigst.

Genau für dieses Problem, gibt es eine Lösung! Ich möchte dir heute zeigen, wie du ganz ohne Vor- und Programmierkenntnisse Amazon Produkte auf deinem Blog bewerben und Geld verdienen kannst. Im nachfolgenden stelle ich dir ein Plugin vor, welches genau hierfür konzipiert und entwickelt wurde.

Das “Amazon Affiliate for WordPress” Plugin (AAWP)

Mit dem “Amazon Affiliate for WordPress” Plugin – kurz AAWP, hast du die Möglichkeit vollautomatisch Amazon Produkte auf deiner Website oder deinem Blog zu bewerben und im Internet Geld zu verdienen.

Dabei unterstützt dich das AAWP-Plugin mit seinen flexiblen Konfigurationen, mit Hilfe dessen du via Shortcode-Attribute Elemente wie eine Produktbox, eine Bestseller- / Neuerscheinungen-Liste, Textlinks, Datenfelder oder Vergleichstabellen auf deiner Website ausgeben lassen kannst. Selbstverständlich kannst du innerhalb der Plugin-Einstellungen weitere individuelle Anpassungen vornehmen.

Neben den Shortcodes bietet dir das Amazon Affiliate for WordPress Plugin zusätzlich passende Widgets, die dir das Bewerben von Amazon-Produkten in der Sidebar ermöglichen. AAWP nimmt dir bei der Pflege der eingebundenen Elemente (Textlinks, Boxen, Listen, Tabellen) die komplette Arbeit ab. Was bedeutet das für dich?

Produkte, Preise, Rabatte oder Bilder werden vom Amazon Affiliate-Plugin (AAWP) voll automatisch aktualisiert. Du musst dich im Nachhinein nicht um die Pflege aktueller Daten kümmern. Damit du das Affiliate-Plugin zudem an deine Website oder deinen Blog abstimmen kannst, verfügt AAWP zudem über nützliche Style- und Template-Anpassungen.

Mit dem AAWP-Plugin und Amazon Geld verdienen

Um das AAWP-Plugin mit seinem einmaligen Funktionsumfang nutzen zu können, benötigst du selbstverständlich eine eigenen Website oder einen Blog, den du mit dem kostenlosen Content-Management-System WordPress verwaltest. Das Amazon Affiliate for WordPress Plugin wird im WordPress Backend installiert und aktiviert. Anschließend kann es zum Bewerben von Amazon-Produkten genutzt werden.

Bevor du nun deine ersten Einnahmen mit dem AAWP-Plugin erzielen kannst, musst du das AAWP-Plugin mit deinem Amazon-Konto verbinden. Hierzu benötigst du deine persönliche Amazon API (Programmschnittstelle), welche du anschließend in den Einstellungen des Affiliate-Plugin hinterlegen musst. Nur so können Verkäufe deinem Konto zugeordnet werden.

Allgemeinen Einstellungen im AAWP-Plugin

Nach der Installation des Amazon Affiliate Plugin (AAWP) musst du in den Allgemeinen Einstellungen des Affiliate-Plugins deine Lizenzierung bestätigten, in dem du den Lizenzschlüssel in das hierfür vorgesehen Feld eingibst und über den Button „Lizenz aktivieren“ bestätigst.

AAWP-Plugin Bild 1

Damit das AAWP-Plugin Produkte aus dem Amazon-Shop mittels ASIN bzw. ISBN abrufen sowie die Produktdaten automatisch aktualisieren kann, musst du im Reiter Amazon API deinen API Key und den API Secret-Code eintragen. Zusätzlich musst du deine hinterlegte Tracking-ID aus dem Amazon PartnerNet angeben, damit die Verkäufe deinem Konto zugeordnet werden können.

AAWP-Plugin Bild 2

In den Allgemeinen Einstellungen von AAWP kann unter anderem festgelegt werden, wann der Cache geleert werden soll, wie der Shortcode aussieht oder welche zusätzlichen Informationen und Hinweise bei der Ausgabe angegeben werden sollen.

Die Ausgabe-Einstellungen ermöglichen es dir, die Bildergrößen bei der Ausgabe festzulegen, die Anzahl der Listenpunkte in der Beschreibung und das Design für die Sterne-Bewertungen sowie die des Buttons zu bestimmen. Zusätzlich kannst du innerhalb der Ausgabe-Einstellungen auch eigenes CSS ausgeben lassen.

In den Funktionen lassen sich Einstellungen zu allen Funktionen wie den Produktboxen, Bestsellern, Neuerscheinungen, Links, Datenfeldern und Vergleichstabellen ändern und festlegen. Darunter fällt das Design, das Template und auch die Standard-Anzahl bei den Listen.

AAWP-Plugin Bild 3

Die wichtigsten Funktionen des AAWP-Plugin

Zu den wichtigsten Funktionen des AAWP-Plugin für das Bewerben von Amazon-Produkten zählen die:

  • Textlinks
  • Produkt-Boxen
  • Neuerscheinungen-Listen
  • Bestseller-Listen
  • Datenfelder (Fields)
  • Vergleichstabellen

Für die meisten dieser Funktionen benötigst du immer die passende ASIN bzw. ISBN des entsprechenden Produktes. Nur so kann das Amazon Affiliate for WordPress Plugin die entsprechenden Produkte finden und auf deiner Website ausgeben.

Alternativ können bei den Bestseller-Listen auch Keywords wie z. B. “SEO Bücher”, “Werkzeugkoffer” oder “Bürotisch” für die Ausgabe geeigneter Produkte verwendet werden.

Textlinks

Mit dem Textlink-Shortcode können Amazon Produkte auf einfache Weise innerhalb eines Textes verlinkt werden. Für die Ausgabe des Textlinks musst du die passende ASIN bzw. ISBN im Shortcode eingeben. Im Anschluss wird das Amazon-Produkt vollautomatisch verlinkt.

Standard-Shortcode für den Textlink:

Amazon-Bild-1

Produktboxen

Um eine oder mehrere Produktboxen auf deiner Website einfügen zu können, benötigst du zunächst die ASIN oder ISBN des entsprechenden Produktes. Mittels Shortcode lässt sich dann das Produkt aus dem Amazon-Shop innerhalb deiner Website als eigene Produktbox integrieren. Der Shortcode für eine einzelne Produktbox würde z. B. wie folgt aussehen:

Amazon-Bild-2

Für mehrere Produktboxen mit einer Kombination aus mehreren Produkten, wird die ASIN bzw. die ISBN einfach durch ein Komma innerhalb des Shortcodes getrennt:

Amazon-Bild-3

Bestseller-Listen

Die Bestseller-Listen eignen sich optimal für dich, wenn du aus einer Produktgruppe die meistverkauften Produkte ausgeben möchtest. Hierzu kannst du innerhalb des Shortcodes einfach den entsprechenden Begriff (Keyword) der Produktgruppe im Shortcode hinzufügen.

Ausgabe mittels Begriff:

Amazon-Bild-4

Neben den Standard-Shortcodes für die Bestseller-Listen, kannst du die Anzahl der ausgegeben Bestseller mit der Erweiterung „items“ ergänzen. Für die Anzeige einer Bestseller-Liste mit 5 Produkten, würde der Shortcode also wie folgt aussehen:

Amazon-Bild-5

Neuerscheinungen-Listen

Ähnlich wie bei den Bestseller-Listen ermöglichen dir die Neuerscheinungen-Listen, die Ausgabe einer Liste mit den neuesten Produkten einer Produktgruppe. Für die Neuerscheinungen-Listen stehen dir jedoch im Gegensatz zu den Bestseller-Listen, ausschließlich die Brows Nodes (Produkt-Gruppen-ID) zu Verfügung.

Standard-Shortcode für eine Neuerscheinungen-Liste:

Amazon-Bild-6

Selbstverständlich kannst du auch die Neuerscheinungen-Listen mit der Erweiterung „items“ im Shortcodes auf eine bestimmte Listen-Anzahl begrenzen.

Fields (einzelne Produktdaten)

Mit Hilfe von Fields können einzelne Produktdaten wie z. B. der Titel, die Produktbeschreibung, das Produkt-Bild oder der Button ausgegeben werden. Um die Fields einzelner Produkt mit dem AAWP-Plugin ausgeben zu können, benötigst du die ASIN bzw. ISBN.

Der Standard-Shortcode sieht anschließend wie folgt aus:

Amazon-Bild-7

Mit dem Parameter „value“ entscheidest du, welche Daten eines Produktes angezeigt werden sollen. Im Falle unseres Beispiels wird mit dem Attribut „title“ der Titel des Produktes ausgegeben.

Vergleichstabellen

Ein ganz besonderes Feature des Amazon Affiliate for WordPress Plugin (AAWP) ist die Möglichkeit, Amazon Produkte in einer Vergleichstabelle ausgeben und miteinander vergleichen zu können. Hierzu sind nicht mehr als 3 Schritte notwendig.

AAWP-Plugin Bild 4

Schritt 1:

Du fügst ein Produkt via ASIN oder der integrierten Produktsuche hinzu.

Schritt 2:

Du legst die Zeilen der Tabelle und deren Inhaltstypen fest.

Schritt 3:

Du fügst die von dir im Backend erstellte Tabelle ganz einfach via Shortcode auf deiner Seite ein.

Weitere Informationen zu den Shortcodes und Erweiterungen kannst du natürlich in der Dokumentation zum AAWP-Plugin nachlesen. Der deutsche Support steht dir bei Fragen jederzeit zu Verfügung und antwortet innerhalb weniger Stunden.

Eigene Templates mit dem AAWP-Plugin nutzen

Möchtest du zusätzlich zu den bereits vorhanden Templates für Produktboxen, Listen, Tabellen oder Widgets Anpassungen vornehmen oder sogar komplett neue Templates erstellen, ist das mit dem AAWP-Plugin ebenfalls möglich.

Im Plugin-Verzeichnis findest du hierzu den Ordner „templates“, der alle PHP-Template-Dateien enthält. Um nun Anpassungen an bestehenden Templates vornehmen oder neue Templates erstellen zu können, solltest du über Grundkenntnisse in HTML, CSS und PHP verfügen.

Wie du bei der Anpassung und dem Erstellen von eigenen Templates vorgehen musst, wird dir in der Dokumention zum Templating Schritt für Schritt erklärt.

Preise und Lizenzen – Amazon Affiliate for WordPress Plugin (AAWP)

Das Angebot von AAWP umfasst aktuell 4 Preismodelle mit jeweils unterschiedlichen Lizenzen. Mit der Standard Version kann das Amazon Affiliate Plugin auf einer Domain genutzt werden. Die Plus Version umfasst bereits bis zu 3 Domains, die Pro Version 25 Domains  und mit der Ultimate Version kann das AAWP-Plugin auf unbegrenzt vielen Domains zum Einsatz kommen.

AAWP-Plugin Bild 5

Der große Vorteil des Amazon Affiliate for WordPress Plugin liegt vor allem im unbegrenzten Funktionsumfang aller Lizenzen. Das heißt für dich, egal für welche Lizenz du dich schlussendlich entscheidest, du erhältst Zugriff auf alle Funktionen, die das Plugin bis dato bietet. Zudem ist ein einjähriger Support sowie Updates inklusive.

Schlusswort zum AAWP-Plugin

Mit dem AAWP-Plugin können Affiliate Marketer ihre Einnahmen in Verbindung mit Amazon deutlich steigern. Durch die zahlreichen Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten, welche das Amazon Affiliate Plugin bietet, wird die Conversion-Rate auf der eigenen Website oder dem Blog erhöht.

Ein großer Vorteil des Amazon Plugin ist:

  • Deutscher Entwickler
  • Es wird ständig weiterentwickelt
  • Schneller und zuverlässiger Support
  • Günstige Einsteiger-Lizenz
  • Bis zu 50 % auf Lizenz-Verlängerungen

Wenn auch du dich jetzt dafür entscheidest mittels Affiliate Marketing Geld verdienen zu wollen, dann bietet dir das Amazon Affiliate for WordPress Plugin alle Funktionen, die du für deinen persönlichen Start benötigst. Weitere Informationen bezüglich dem Plugin findest du auf dem folgenden Links: https://aawp.de/

Sven Scheuerle ist Blogger und Onlinemarketing-Experte. Über seine Erfahrung im Online-Business berichtet er auf seinem Blog bloggiraffe.de. Das Team von AAWP unterstützt er regemäßig im Bereich Onlinemarketing.

Anzeige
Über Gastautor 125 Artikel
Hierbei handelt es sich um einen Gastautor-Account. Diese Beiträge sind von ehemaligen Redakteuren oder von Gastautoren, die namentlich nicht genannt werden möchten, geschrieben worden. Bevor wir jedoch einen diese Beiträge veröffentlichen, werden sie von unserer Redaktion auf Qualität und Inhalt geprüft und erst nach eingehender Prüfung online gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*