Aktivurlaub in Spanien

Aktivurlaub in Spanien
Bigstock I Copyright: RossHelen

Auf Teneriffa liegt der drittgrößte aller Inselvulkane – Mit 3.718 Metern ist der Pico del Teide der höchste Berg der Kanaren und des spanischen Staatsgebiets. Dank der felsigen Vulkanlandschaft hat Teneriffa die abwechslungsreichste Natur der Kanarischen Inseln. Strände, Schluchten, Vulkane, Lorbeer- oder Kiefernwälder bieten für Freunde von Bewegung an der frischen Luft alles, was man sich wünschen kann.

Hier erfährst Du, warum Teneriffa die beste Location für Deinen nächsten Aktivurlaub ist.

First things first: Hier sind die wichtigsten Infos zu der Logistik der Reise.

Anreise

Das Schöne an Teneriffa ist, dass wir für unseren Urlaub dort nicht lange reisen müssen. Rund 4 Stunden dauert es mit dem Flugzeug, bis wir auf der Insel angekommen sind. Zur Wahl stehen der Flughafen Teneriffa-Süd und -Nord.

Alternativ kannst Du mit dem Auto von der iberischen Halbinsel aus eine Fähre nehmen. In Cadiz und Huelva (Südspanien) oder Portimao (Portugal) legen Autofähren ab, die allerdings mehrere Tage brauchen, um am Ziel anzukommen.

Unterkunft

Auch eine Unterkunft zu finden, ist nicht schwer. Die sonnige Insel ist ein Touristenmagnet und hat die dazugehörige Infrastruktur mit vielen Ferienorten.

Wenn Du lieber Abstand von der regulären Touri-Erfahrung nehmen willst: https://www.holidu.de/ferienwohnungen-orte/spanien/teneriffa listet alle Ferienwohnungen, die Du auf der Insel finden kannst. Mit einer größeren Gruppe kannst Du sogar Geld sparen und etwas mehr spanische Kultur erleben.

Mobilität

Das Reisen mit einem Auto oder einem Mietwagen ist ideal, da Du so die Gelegenheit bekommst, wirklich alles zu erkunden, was die Insel zu bieten hat. In den Ferienorten und am Flughafen gibt es jede Menge Autovermietungen, sowohl lokale Geschäfte als auch internationale Ketten.

Das Mindestalter, um einen Mietwagen buchen zu können, ist in der Regel 21 Jahre. Nötig ist dafür ein (deutscher) nationaler Führerschein. Oft brauchst Du zusätzlich noch eine Kreditkarte, um eine Kaution zu hinterlegen. Manche Anbieter verlangen allerdings keine Kaution und machen es möglich über Lastschrift zu zahlen.

Teneriffa bietet auf einem kleinen Raum viele geografische Unterschiede, die die Insel gerade für Naturliebhaber so interessant machen. Deshalb wird sie auch als Miniaturkontinent beschrieben. Ihr Norden ist üppig grün bewachsen, rund um den Pico del Teide finden sich eine weitgreifende Vulkanlandschaft, Kiefernwälder und im Süden sind durch die starke Sonnenbestrahlung Halbwüsten entstanden. Dazwischen liegen Täler und Schluchten, die durch ihre geschützte Lage mit subtropischer Flora bewachsen sind.

Reist man an den richtigen Stellen von der Küste bis zum Gipfel des Pico del Teide, hat man beinahe alle Vegetationszonen der Erde durchquert. Man kann sich an einem Tag am Strand sonnen und am nächsten am Vulkangipfel durch Schnee wandern.

Rund um den Vulkangipfel ist ein Naturschutzgebiet entstanden. Es wurde 1954 gegründet und ist 2007 in das UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommen worden. Da es in dem imposanten Bergmassiv der Insel liegt, ist es das Ziel für Wanderer und Naturliebhaber schlechthin.

Radfahren ist hier nicht erlaubt. Auch mit dem Auto darf man nur ausgewiesene Straßen zur Anfahrt nutzen. Dafür ist das gesamte Gebiet mit einem ausschweifenden Netz an verschiedenen Wanderwegen ausgestattet. Mehrere Anbieter bieten geführte Wandertouren an:

  • Die kurze Wanderung: Die kürzere geleitete Wanderung beginnt mit einer Seilbahntour bis zu 3.550 Metern. Erst danach geht es zu Fuß weiter. Sie findet aktuell dienstags, freitags und sonntags
  • Die lange Wanderung: Bei der langen geführten Wanderung beginnt man den Aufstieg vom Fuß des Berges. Ein neuer Aufstieg beginnt jeden Donnerstag. Das Tagesziel ist eine Berghütte auf 3.260 Meter Höhe. Dort verbringt man die Nacht und beginnt am nächsten Tag den Aufstieg zum Gipfel.
  • Wichtig: Für die Wanderung zum Gipfel ist eine Behördenerlaubnis (Permiso) notwendig. Anbieter für Wanderungen in der Gegend organisieren die Gipfelgenehmigung in der Regel als Teil ihres Angebots.

Der Nationalpark del Teide ist nur eine der vielen Stationen auf Teneriffa, die man als Aktivurlauber besuchen kann. Dafür kann man hier bereits einen gesamten Urlaub verbringen. Auch der Rest der Insel bietet atemberaubende Landschaften und spannende Aktivitäten wie Radfahren, Paragliding, Tauchen oder Windsurfen.

Mit einer günstigen Ferienwohnung am richtigen Standort und dem eigenen Auto oder einem Mietwagen kann man die gesamte Insel erkunden und den Urlaub in vollen Zügen genießen.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1512 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.