Brotbackmaschine: Frisches Brot wie vom Bäcker

Brotbackmaschine Brotbackmaschine: Frisches Brot wie vom Bäcker

Die Brotbackmaschine ist in vielen Haushalten kaum noch wegzudenken. Nicht ohne Grund, denn gibt es an einem Sonntagmorgen etwas Schöneres, als das noch warme Brot, frisch wie vom Bäcker, zu riechen? Dazu ein leckerer Kaffee, Tee oder frisch gepresster Orangensaft. Kann ein Sonntag schöner beginnen? Für die meisten Menschen wohl kaum, denn frisches Brot duftet schließlich unwiderstehlich und macht Appetit. Mit einer Brotbackmaschine Brot zu backen, ist nicht nur sehr einfach, sondern bietet zudem den Vorteil, dass du all deinen kreativen Ideen und deinem Geschmack freien Lauf lassen kannst. Nach Herzenslust kannst du Rezepte ausprobieren. Natürlich erfreuen sich auch die einfachen Backmischungen einer großen Beliebtheit. Welche weiteren Vorteile eine Brotbackmaschine bietet, was damit alles gemacht werden kann und worauf du beim Kauf achten solltest, erklären wir dir im folgenden Ratgeber.

Die Brotbackmaschine – die große Auswahl

Das Angebot der Brotbackmaschinen ist riesig, dass man sich schnell mal fragen könnte, welche soll es denn bitte sein? Allein in der optischen Hinsicht unterscheiden sich die verschiedenen Modelle in der Form und Farbe. Dadurch kann für jede Küche und jeden Geschmack das richtige Gerät gefunden werden. Die Brotbackmaschine kann matt oder glänzend und das Gehäuse aus Edelstahl oder Plastik sein. Von der Farbe her kann die Maschine stilvoll elegant unifarben sein oder über attraktive Aufdrucke verfügen. Neben der Optik spielen natürlich auch die unterschiedlichen Programme eine sehr große Rolle beim Kauf der Brotbackmaschine.

Die verschiedenen Programme der Brotbackmaschinen

Bei der Brotbackmaschine kannst du von etwa 12 unterschiedlichen Programmen profitieren, zwischen denen du dich entscheiden kannst. Die verschiedenen eingebauten Backprogramme steuern die entsprechende Zeit der einzelnen Backphasen. Bei einem Vollkornprogramm beispielsweise ist die Aufgehzeit verlängert. Je nachdem welchen Brotbackautomat du wählst, werden alle Arbeitsschritte entweder voll automatisiert durchgeführt oder es ist bei manchem Schritt noch deine Hilfe erforderlich. Folgende Brotbackmaschinen arbeiteten voll automatisch, sodass du dich um gar nichts mehr kümmern musst:

Vollautomatisch bedeutet, dass die Brotbackmaschine den Teig mischt und knetet und anschließend das Brot backt. Ein absoluter Service. Das anstrengende Kneten und Rühren bleibt dir somit erspart, denn dies übernimmt die vollautomatisierte Brotbackmaschine für dich. Alles, was du tun musst, ist die gewünschten Zutaten in den Brotbackautomat zu geben, das entsprechende Programm zu wählen und den Knopf zum Starten zu drücken. Den Rest erledigt die Maschine. Wichtig ist es nur, dass du dich mit der Bedienungsfunktion der Brotbackmaschine vertraut machst. Auch die Warmhaltefunktion nach der Beendigung von 60 Minuten ist sehr sinnvoll, denn dadurch kühlt dein Brot, nachdem es fertig ist, nicht aus und du kannst es warm genießen. Die Krustenfarbe kannst du auf hell, mittel oder dunkel einstellen.

Die nützlichen Funktionen dieser Brotbackmaschine

Zudem verfügt diese Maschine über 15 Digitalprogramme und ist für alle möglichen Brotsorten geeignet. Diese Maschine verfügt über Knethaken. Dies ist sehr wichtig, um alle möglichen Brote backen zu können. Vor allem wenn Vollkornbrote gebacken werden sollen und der Teig recht schwer ist, ist dies von Vorteil. Die Brotbackmaschine kann bis zu 13 Stunden vorprogrammiert werden. Auf eine Zeitschaltuhr solltest du bei deiner Brotbackmaschine nicht verzichten. Damit kannst du ohne Probleme auch über Nacht den Brotautomaten rechtzeitig programmieren. Wenn du früh aufgestanden bist und frühstücken möchtest, brauchst du nur noch den Backautomaten öffnen und kannst dich am frisch gebackenen Brot bedienen. Das Cool-Touch-Gehäuse sorgt dafür, wenn beispielsweise Kinder im Haushalt sind, dass verhindert wird, dass die Wärme über das Gehäuse nach außen tritt, um somit Verbrennungen vorzubeugen. Kinder haben im Vergleich zu Erwachsenen ein viel sensibleres Wärmeempfinden. Ohne Cool-Touch-Funktion könnten sie sich beim Berühren des Brotbackautomaten schnell verletzen. In der Bedienungsanleitung findest du bereits leckere Rezepte. Das Bedienfeld ist digital. Dank der Antihaftbeschichtung ist die Brotbackmaschine einfach zu reinigen.

Großes Set an Brotbackmischungen

Falls du dich neu für eine Brotbackmaschine entschieden hast und dir noch nicht sicher bist, für welche Brotsorten du dich entscheiden solltest, können wir dir folgendes großes Set empfehlen: Bielmeier – Küchenmeister Brotbackmischungen 15teiliges Kennenlern-Set, 1er Pack (1 x 7.5 kg)

Hier findest du 15 verschiedene Brotbackmischungen und kannst in aller Ruhe deine Favoriten auswählen. Bei den Fertigbackmischungen musst du nur noch Wasser hinzugeben. Den Rest übernimmt dann die Brotbackmaschine.

Mit der Brotbackmaschine auch Kuchen und Marmelade selber machen

kuchen

Mit der Brotbackmaschine auch Kuchen und Marmelade selber machen

So lecker das frische Brot auch schmeckt, es gibt viele Naschkatzen, die auch mal der kleine Heißhunger heimsucht und die ab und an Verlangen nach etwas Süßem haben. Für diese Leckermäuler gibt es auch Brotbackmaschinen, die neben den leckeren Broten auch Kuchen und Marmeladen herstellen können, beispielsweise die folgende Brotbackmaschine, die ebenso vollautomatisch arbeitet, das heißt für dich mischt, knetet und backt: Melissa Brotbackautomat / Konfitüreautomat

Der Backautomat stellt ganz nach Belieben Weiß-, Vollkorn- und Roggenbrot sowie viele weitere leckere Brotsorten in weniger als drei Stunden her und zaubert zudem Marmelade, Konfitüre und weitere leckere Brotaufstriche. Du kannst einfach deine Lieblingsfrüchte wählen und obendrein über den Zuckergehalt entscheiden.

Der enorme Preisvorteil durch eine Brotbackmaschine

Bereits für etwa 80 Cent sind Fertigbackmischungen erhältlich. Aus einer Backmischung können 2 Brote je 750 Gramm gebacken werden. Wenn man nun den Bedarf an Wasser und Strom berechnet und die Kosten für die Backmischung hinzu rechnet, kostet ein Brotpreis circa sechzig Cent. In einer Bäckerei hingegen kostet ein Brot im Durchschnitt zwei Euro und hier sind die Kosten für die Anfahrt und der Zeitaufwand noch nicht einmal berücksichtigt worden. Dies macht deutlich, dass die Anschaffung lohnenswert ist, wenn du regelmäßig selber Brot backen möchtest. In diesem Fall bietet das Backen eine Vielzahl an Vorteilen. Nicht zu vergessen ist auch der Vorteil, dass dir dein frisches und gut duftendes Brot auch am Sonntag, an Feiertagen oder nach Ladenschluss zur Verfügung steht.

Das solltest du dir vor dem Kauf der Brotbackmaschine überlegen und beachten:

  • Wie oft möchtest du ein Brot backen?
  • Welche Brotsorten möchtest du mit der Brotbackmaschine backen?
  • Möchtest du auch Vollkornbrot, Dinkelbrot oder sonstige besondere Brote backen?

Damit das Backergebnis gut ist, sollten bei der Brotbackmaschine unterschiedliche Bräunungsstufen gewählt werden können. Auch eine Antihaftbeschichtung sollte gegeben sein, denn schon vor dem Kauf solltest du ebenso an die anfallende Reinigung denken. Wenn diese zeitintensiv ist, wirst du schnell die Freude an deiner Brotbackmaschine verlieren. Alle Zutaten, die du verwenden möchtest, sollten Zimmertemperatur haben, denn nur so können sich die Hefezellen, Enzyme und Milchsäurebakterien richtig entwickeln. Die flüssigen Zutaten werden stets zuerst und Hefe und Sauerteigextrakt immer zuletzt in den Behälter eingefüllt. Für Sauerteigbrote wird getrockneter Sauerteigextrakt verwendet, der wie Hefe verarbeitet wird. Die Brotgewürze sollten nicht vergessen werden, da diese erst den richtigen Geschmack des leckeren Brotes ausmachen

Fazit

Dies waren unsere Tipps rund um eine Brotbackmaschine. Ganz sicher ist dir zwischenzeitlich das Wasser im Munde zusammen gelaufen. Nicht ohne Grund, denn ein selber gebackenes Brot ist schon etwas sehr Leckeres und wird zudem ohne große Mühe oder Kraftaufwand hergestellt. Eine Brotbackmaschine ist vor allem für Menschen etwas, die viel Wert darauf legen, für ihr Brot gesunde Zutaten zu verwenden oder selber bestimmen möchten, welche Zutaten hinein sollen. Hier wären auch jene Verbraucher zu nennen, die vielleicht gegen manche Lebensmittel oder Zutaten allergisch sind und mit einer Brotbackmaschine genau diese Zutaten meiden können. Nicht nur bei Allergien ist es das Non plus ultra, denn du weißt einfach, was du isst. Durch die Brotbackmaschine wird das Backen des Brotes zum einfachen Vergnügen. Du kannst mit einem Brotbackautomaten ganz leicht zum Brotbackprofi werden und dabei deiner Kreativität freien Lauf lassen. Bei einem regelmäßigen Einsatz kann mit der Maschine zudem einiges eingespart werden.

Über Der Visionär (194 Artikel)
Mario Radivojev (Der Visionär) ist im Jahre 1989 geboren worden. Er ist diplomierter Werbegrafiker und Gründer einer Internetagentur mit Schwerpunkten in der Markenbildung (Corporate Design) und einer zukunftsorientierten Webentwicklung profiliert er sich in der heutigen internetlastigen Zeit, des Weiteren ist er auch mit den Herausforderungen des Online-Marketings vertraut. Das Bloggen hat schon seit geraumer Zeit einen hohen Stellenwert in seiner Freizeitgestaltung. Sein Ziel ist es, den Lesern Wissen in einer leicht verständlichen Schreibart weiterzugeben.

Kommentar hinterlassen