Guter Start in die Schullaufbahn mit Fest und Dankeskarte zur Einschulung

Dankeskarte zur Einschulung
Bigstock I Copyright: Kzenon
Anzeige

Der erste Schultag ist für Kinder eine ganz große Sache: Oft fiebern sie schon seit Monaten jedem Moment entgegen, wo sie auch zu den Großen gehören und rechnen, lesen und schreiben lernen. Der Schulstart ist ein einschneidendes Erlebnis für die ganze Familie. Viel ändert sich im Alltag, wenn du von nun an en Schulkind zu Hause hast.

Viele Familien richten deshalb ein Fest aus, um dem Nachwuchs mit einer Party zu zeigen, wie wichtig dieser Tag in ihrem Leben ist. Freunde und Familie kommen zusammen um den Schulanfang gebührend zu feiern. Zu einem Schulanfangsfest gehören auch Dankeskarten zur Einschulung dazu. Sie erinnern an den ersten Schultag.

Vorbereitung auf den großen Tag

„Jetzt fängt der Ernst des Lebens an“ – diesen Satz hören viele Kinder bevor sie mit der Schule beginnen. Wer sich jedoch die erschreckenden Zahlen ansieht, wonach sich viele in der Schule nicht wohlfühlen, sondern sogar Angst vor Lehrern oder Mitschülern haben, der sollte die Kinder lieber in ihrem Selbstvertrauen bestärken anstatt mit Klischees zu verunsichern. Immerhin hat sich das Schulleben in vielen Punkten gewandelt, seitdem Du selbst die Schulbank gedrückt hast. Mit folgenden Tipps kannst Du dem Nachwuchs die Furcht vor dem neuen Lebensabschnitt nehmen:

  • Viele Kindertagesstätten arbeiten mit den Grundschulen in der Umgebung zusammen. Sie bieten Besuche in den Schulen. Lass Dein Kind bei diesen Ausflügen auf jeden Fall mitgehen. Hier lernen sie das Setting in der Schule kennen. Oft gibt es ein lustiges Spielprogramm, dass die Kleinen in den Schulalltag integriert
  • Erkundige dich schon im letzten Jahr in der Kindertagesstätte, wann in der Schule eurer Wahl öffentliche Events wie Weihnachtsbasare oder Tage der offenen Türe stattfinden und besuche diese Events gemeinsam mit deinem Nachwuchs.
  • Finde heraus, welche Kindergartenfreunde dieselbe Grundschule besuchen wie dein Nachwuchs und fördere den Kontakt bis zum Schulanfang. Gemeinsam fällt der Einstieg in den Schulalltag leichter
  • Integriere dein Kind in sämtliche Vorbereitungsarbeiten: Kauft gemeinsam den Schulranzen, Schreibzeug und weitere Utensilien ein

Auch in die Organisation des Festes zum Schulanfang sollte das Kind mit eingebunden werden. Gestaltet gemeinsam eine Dankeskarte zur Einschulung und sammelt Ideen, wie der erste Schultag ablaufen sollte.

Wie die Einschulung abläuft

Ungewissheit schürt Nervosität, das gilt auch am ersten Schultag. Deshalb ist es wichtig, schon so früh wie möglich herauszufinden wie der erste Schultag abläuft. Bei vielen Grundschulen gibt es schon im Sommer vor der Einschulung einen Elternabend. Dabei erfährst du unter anderem, wann du am ersten Schultag vor Ort sein sollst und welche Schreibutensilien, Malsachen und weitere für den Schulalltag wichtige Dinge du besorgen sollst. Am besten besprichst du mit dem Nachwuchs alles durch, was du beim Elternabend erfahren hast.

In der Regel machen sich Kinder, Eltern und Familie am ersten Schultag besonders schick. Du solltest also nicht nur an die Dankeskarte zur Einschulung, sondern auch an den Kleiderkauf denken. Der große Tag läuft in vielen Schulen ähnlich ab. Manchmal beginnt er mit einem feierlichen Gottesdienst oder mit einer Veranstaltung in der Aula oder bei schönem Wetter im Schulhof. Anschließend gehen die Kinder klassenweise in den neuen Klassenraum. Manchmal werden die Eltern gebeten, vor dem Raum zu warten um der Lehrkraft ein individuelles Kennenlernen zu ermöglichen. Danach gibt es jedoch in der Regel Gelegenheit, Fotos mit der Schultüte zu machen.

Oftmals sind diese Bilder Teil der Dankeskarte zur Einschulung. Sie sind eine nette Erinnerung für alle Freunde und Familienmitgliedern an den Tag, den es im Leben nur einmal gibt.

Von der Schule zur Feier

Da sich Freunde und Familie, die am ersten Schultag dabei sein möchten, ohnehin frei genommen haben, ist genügend Zeit um ein großes Fest für den Schulanfänger zu veranstalten. Wer für die Party wenig Aufwand betreiben möchte, reserviert einfach einen Tisch im Lieblingsrestaurant des Kindes.

Da die Einschulung jedoch in die warme Jahreszeit fällt, sind auch Feste im Freien beliebt. Lade einfach Freunde und Familie zum Grillen in den Garten ein oder triff dich in der Eisdiele oder zum Kaffeeklatsch mit einem selbstgebackenen Kuchen. Da der Tag der Einschulung nur einmal im Leben eines Kindes stattfindet, lohnt es sich viele Fotos aufzunehmen. Sie brauchst du außerdem für die Gestaltung der Dankeskarten für die Einschulung.

Sie bestellst du ganz bequem online im Internet. Es stehen zahlreiche Formate zur Auswahl: Du kannst dich zwischen einer flachen einseitigen Karte, einer zum Aufklappen oder einer Doppelklappkarte entscheiden, wo du besonders viele Fotos und Informationen unterbringst. Schon beim Fotografieren in der Schule und beim Fest solltest Du an die Dankeskarten zur Einschulung denken. Besonders schön werden sie nämlich, wenn Du die Bilder mit einer Auflösung mit mindestens 5 Megapixel aufnimmst. Wichtig ist auch, dass das Foto ausreichend beleuchtet ist.

Die Dankeskarten zur Einschulung kannst Du auf verschiedene Papiersorten drucken lassen. Das Standardpapier besteht meistens aus feinem Karton. Umweltfreundliche Eltern entscheiden sich für Eco-Papier, das aus Altpapier hergestellt wurde. Zur Auswahl stehen jedoch auch edle Papiere mit feiner Maserung oder Sorten mit Perlmuttoptik. Dankeskarten zur Einschulung sind eine wertvolle Erinnerung an den so wichtigen Tag. Ein Tipp noch zum Schluss: Wenn Du gleich mehrere Exemplare auf einmal bestellst, wird der Stückpreis günstiger.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1123 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.