Feste feiern wie sie fallen – Einladungen für Geburtstage

Einladungen für Geburtstage
Fotolia | Urheber: Jacob Lund
Anzeige

Selbst wenn man bereits erwachsen ist, sind Geburtstage eine wichtige Angelegenheit. Viele nutzen den Tag, um Freunde und Familie zu treffen und einige Stunden miteinander zu verbringen. Endlich nimmt man sich wieder Zeit für Menschen, die man in der Hektik des Alltags nicht so oft zu Gesicht bekommt. Gerade bei runden Geburtstagen wird oft ein großes Fest ausgerichtet. Obwohl sich das soziale Leben in den letzten beiden Jahrzehnten zum Teil in die virtuelle Welt verlagert hat, sind Partys unübertrefflich. Damit auch möglichst viele Bekannte zum Fest kommen, sollte man Einladungen möglichst früh versenden. Dann kann sich jeder rechtzeitig den Termin im Kalender reservieren.

Wann sollte man Einladungen verschicken?

Der richtige Zeitpunkt zum Versenden der Einladung hängt vom Anlass und vom Rahmen ab. Generell stehen in der heutigen Zeit verschiedene Kanäle zur Auswahl, um Freunde, Bekannte und Arbeitskollegen zum Geburtstagsfest einzuladen, darunter:

  • E-Mail
  • SMS
  • WhatsApp und andere Nachrichtendienste
  • Facebook
  • telefonisch
  • persönlich
  • mit einer Einladungskarte

Obwohl heute vieles über das Internet abläuft und man per mail oder soziale Netzwerke korrespondiert, ist die formale Einladungskarte immer noch sehr beliebt. Um den richtigen Zeitpunkt für den Versand der Einladung in Erfahrung zu bringen, lohnt es sich verschiedene Aspekte zu bedenken. Gerade bei einem „Runden“ wie dem 60. Geburtstag wird man Personen einladen, die man nicht so häufig trifft. Man ist mit den Terminen entfernter Verwandter in der Regel nicht wirklich vertraut, daher lohnt es sich in diesem Fall Einladungen schon mehrere Wochen vor dem Termin zu versenden. Außerdem muss man bedenken, dass nicht alle Gäste in der Nähe wohnen. Wer eine weitere Anreise zum Fest hat, muss diese auch planen. Eventuell sind sogar Übernachtungen zu buchen. Ist die Party für die Gäste mit einer weiteren Reise verbunden, ist natürlich mehr Organisation notwendig als wenn man im selben Ort wohnt.

Checkliste für Einladungskarten – welche Informationen sind wichtig?

Bei großen Festen hat es sich mittlerweile bewährt, schon mehrere Monate vor der Party eine „Save the Date“ Karte zu versenden. Diese Information kann entweder per E-Mail oder per Post geschickt werden. In dieser ersten Einladung werden nur die wichtigsten Daten wie Termin und Location kurz zusammengefasst. Die genauen Details folgen dann zeitnah zum Event mit einer richtigen Einladungskarte, die man eigentlich als Werbemittel für sich selbst betrachten kann. Genauso wie die Botschaften von Supermärkten und anderen Läden, die fast täglich in die Postkästen flattern, soll eine Einladung Lust dazu machen, das Fest zu besuchen. Wichtig dabei ist jedoch nicht nur das Design sondern auch der Informationsgehalt. Schließlich sollten auf der Einladung alle wichtigen Punkte zusammengefasst sein:

  • Wer lädt ein?
  • Zu welchem Anlass (runder Geburtstag, Kinderparty etc.)
  • Datum der Veranstaltung
  • Uhrzeit (auf Wunsch kann man auch ein Ende eingrenzen)
  • Adresse der Location
  • Deadline für Zu- und Absagen
  • Kontaktdaten: Telefon, E-Mail
  • Wichtige Zusatzinformationen: z.B. wenn die Party unter einem bestimmten Motto steht
  • Bei größeren Festen: eventuell Anfahrtsskizze, Informationen zu Park- und Übernachtungsmöglichkeiten etc.

Bei Feiern im Freundeskreis ist durchaus üblich, dass die Partygäste zum Teil selbst für die Verpflegung sorgen. In diesem informellen Rahmen werden zum Beispiel Salate, Grillgut und Saucen zur Gartenparty mitgebracht. Auch darüber sollte man auf der Einladung informieren, falls sie in diesem Fall überhaupt formell per Post und nicht persönlich erfolgt.

Gestaltungstipps für die perfekte Einladungskarte

Wie man eine Einladung gestaltet, hängt unter anderem vom persönlichen Geschmack ab. Nicht jedem liegt eine romantische Karte mit goldverziertem Rahmen. Wenn man nur wenige Gäste erwartet und auf eine formale und persönliche Weise einladen möchte, kann man dies mit einer handbeschriebenen Karte tun. Für einen größeren Personenkreis bieten sich die Services von online Druckereien wie von der Meine-Kartenmanufaktur unter https://www.meine-kartenmanufaktur.de/geburtstagseinladungen/ an. Hier hat man unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Bei online Druckereien kann man Formatvorlagen für viele verschiedene Anlässe wählen. Lustige Karten für den Kindergeburtstag stehen ebenso zur Auswahl wie elegante Varianten für gehobene Ansprüche. Egal ob man mehrere hundert Karten für einen runden Geburtstag drucken lässt oder nur einige wenige Exemplare benötigt, die Qualität überzeugt. In einigen wenigen Schritten ist die Einladungskarte fertig. Zunächst entscheidet man sich für ein bestimmtes Motiv. Bei der großen Auswahl an Templates ist das gar nicht so einfach. Bei den meisten online Druckereien gibt es einen benutzerfreundlichen Editor, mit dem man die Einladung nach dem individuellen Geschmack verändern kann. Dazu zählt zum Beispiel die Wahl der Schriftart und –farbe. Darüber hinaus kann man persönliche Fotos hochladen, um der Karte einen ganz individuellen Touch zu verleihen. Wie die Karte im Endeffekt aussieht, hängt zum Teil auch davon ab, für welche Papierart man sich entscheidet. Ob feines Papier mit Seidenschimmer oder langlebiger Karton bleibt jedem selbst überlassen. Bei Großaufträgen bieten online Druckereien die Möglichkeit, sich ein Probeexemplar schicken zu lassen. Dann kann man sich mit eigenen Augen von der Qualität und dem Design überzeugen, bevor die endgültige Bestellung aufgegeben wird. Ist man mit dem Entwurf zufrieden, lässt man sich die Gesamtbestellung bequem nach Hause liefern. Jetzt geht es bereits an den individuellen Versand. Mit einer passenden Einladung beginnt bereits der Partyspaß!

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 737 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.