Wie bekomme ich mehr Likes auf meiner Facebook Fanpage?

facebook-fanpage Wie bekomme ich mehr Likes auf meiner Facebook Fanpage?

Wie mehr Likes auf der eigenen Fanpage möglich sind, diese Frage stellen sich viele Facebook Fanpage-Betreiber. Die organische Reichweite in Facebook sinkt weiterhin. Man muss sich heute doppelt mehr Mühe geben, um das Interesse der Leute zu wecken. Das Betreiben einer Facebook Fanpage ist eine zeitintensive Sache. Man kann mit einem strukturierten Arbeiten tolle Ergebnisse erzielen. Wir möchten dir ein paar Tipps geben, wie du ohne eine eigene Webseite mehr Likes von deiner Zielgruppe erhalten kannst.

1. Die Zielgruppe für deine Facebook Fanpage finden

Bevor du in Facebook beginnst, mach dir ein wenig Gedanken, wer deine Zielgruppe ist. Stellt dir die Frage: Was könnte deine Zielgruppe interessieren und warum sollten sie deine Facebook Fanpage besuchen und nicht die von deiner Konkurrenz. Schau dir auf jeden Fall die Konkurrenz an und analysiere sie, denn somit erhältst du Informationen, was die Konkurrenz aktuell macht und was deine Zielgruppe interessieren würde. Du musst das Rad nicht neu erfinden. Schau einfach, dass du besser bist als die Konkurrenz und zwar in jeder Hinsicht.

2. Facebook Fanpage optisch ansprechend gestalten

Wenn du deine Zielgruppe kennst, kannst du ungefähr abschätzen, auf welche Bilder oder visuelle Reize sie reagieren, denn der Facebook User entscheidet in einem Sekundenbruchteil, ob ihn deine Fanpage interessiert oder nicht. Darum ist das optische Auftreten wichtig. Du musst dich auf jeden Fall hervorheben und anders sein. Also mach dir Gedanken, wie dein optisches Auftreten in Facebook aussehen sollte. Der Name und die URL sind ausschlaggebend, wie du in der Suchleiste von Facebook gefunden wirst. Darum wähle einen Namen und eine URL für deine Facebook Page, was mit deiner Zielgruppe zu tun hat. Denn somit erhöhst du die Wahrscheinlichkeit, gefunden zu werden.

3. Die Facebook Fanpage mit Inhalt füllen

Bevor du Leute auf deine Facebook Fanpage einlädst, solltest du die Seite mit genügend Inhalt füllen, denn niemand likt oder schaut sich eine Fanpage an, die keinen Inhalt vorweisen kann. Du solltest dir auf jeden Fall Gedanken machen, welche Beiträge, Bilder oder Videos einen Nutzen für deine Zielgruppe haben. Es muss nicht alles von dir erstellt werden, obwohl dies besser wäre. Du kannst auch von anderen Leuten den Inhalt nutzen, wenn dies erlaubt ist und wenn du Links zu der Quelle setzt.

4. Das eigene Profil – der Weg zum Erfolg

Sei mit deinem Profil in Gruppen und Fanpages aktiv, wo sich deine Zielgruppe bewegt. Hebe dich hervor mit qualifizierten Beiträgen, baue deine Freundesliste in Facebook auf mit Leuten, die eventuell Interesse an deiner Fanpage hätten, denn somit schaffst du mit deinen potentiellen Fans einer Userbindung.

5. Das Facebook Phänomen

In Facebook gibt es Gruppen, wo man seine Facebook Fanpage posten kann um Likes zu erhalten und im Gegenzug muss man die andere Fanpage liken. Generell ist das nichts anderes als „Like Tausch“. Warum dieser Schritt notwendig ist, werde ich euch erklären: Weil viele User eine Fanpage, die wenig Likes hat, nicht als interessant oder relevant betrachten, denn alles, was wenig Likes in Facebook hat, gilt schlichtweg als uninteressant. Im Endeffekt bringt es einem selber nichts, außer dass man den psychologischen Effekt hat. Leider ist dies ein Facebook Phänomen, wie man sieht, gibt es für dieses Problem eine Lösung. Ich habe für euch eine Liste mit 10 dieser Facebook Gruppen erstellt:

Like 4 Like Germany

Jeder „Like“ MUSS mit einem „Relike“ belohnt werden

Fanseiten (Sehen und gesehen werden) 

LIKE and SHARE 

Like = Relike 

LIKE & RELIKE viel Spaß beim Werben

!!!WERBUNG !!! Für Gruppen und Seiten! 

Like for Like – Re-Likers Germany

Werbung für Fanseiten und Gruppen bei Facebook

FanPage-Verzeichnis

6. Jetzt kann es losgehen

Wenn du alle diese Punkte erfüllt hast und deine Fanpage eine Anzahl an Likes aufweisen kann, dann kann es losgehen. Lade alle deine Freunde ein, deine Facebook Fanpage zu liken. Teile die Seite auf deinem Profil und bitte Leute aus deinem Bekanntenkreis, dies zu teilen, denn du solltest von Anfang an gleich einen Knall-Effekt provozieren. Schau, dass du in dieser Zeit genügend Inhalt vorbereitet hast, um aktiv neue Sachen zu posten, damit die Leute nicht den Eindruck haben, dass die Fanpage inaktiv ist.

7. Der nächste Schritt

Du postest deine Facebook Fanpage in Gruppen, die mit deiner Zielgruppe zu tun haben. Natürlich sollte man dabei die Gruppenregel beachten oder lieber bei den Admins nachfragen, ob man die eigene Fanepage posten kann. Generell ist es so, dass die Admins recht tolerant sind, wenn es zum Gruppenthema passt.

8. Zu gewissen Zeiten den Inhalt posten

Jetzt solltest du schon eine kleine Fan-Gemeinschaft haben. Es ist wichtig, dass du aktiv Beiträge, Bilder oder Videos postest. Ich habe für dich einen Tipp: Zwischen 16:00 – 20:00 Uhr sind die meisten Facebook User online. Darum solltest du deine Beiträge in dieser Uhrzeit posten, um mehr User zu erreichen, denn dann erreichst du die höchste organische Reichweite bei Facebook.

9. Werbung außerhalb Facebook

Es besteht die Möglichkeit, die eigene Facebook Fanpage außerhalb Facebook bekannt zu machen. Man kann bei Blogs, die das gleiche Thema behandeln, einen qualifizierten Kommentar hinterlassen, wo man natürlich auf die eigene Facebook Seite hinweist. Melde dich in Foren an, wo sich deine Zielgruppe bewegt. Sei aktiv in diesen Foren und hinterlasse in der Signatur deine Fanpage. Somit bekommst du mehr potentielle Besucher, die ein Interesse an deiner Facebook Fanpage haben könnten.

10. Kommunikation

Was viele Facebook Fanpage-Betreiber vernachlässigen, ist das Kommunizieren mit den Usern. Wenn man Kommentare oder Fragen auf den eigenen Inhalt erhält, sollte man diese Gelegenheit nutzen und mit dem User kommunizieren, denn es kann leicht eine Diskussion entstehen, wo sich natürlich andere User beteiligen. Man sollte dabei immer beachten, dass man höflich, sachlich und kompetent herüber kommt.

Fazit

Ich hoffe, ich habe dir ein wenig mit dieser Anleitung helfen können, denn nicht jeder hat eine eigene Webseite, um den Traffic auf die eigene Fanpage Seite umzuleiten. Aller Anfang ist schwer, doch mit der Zeit entwickelt man sein eigenes System und kennt seine eigene Zielgruppe noch besser. Wenn du noch ein paar Tipps hast, die hier nicht genannt wurden, würde ich mich freuen, wenn du uns dies im Kommentar mitteilen würdest.

Über Der Philosoph (460 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen