Rent a Car: Was ist zu beachten?

rent a car
Rent a Car: Was ist zu beachten?

Rent a Car, dieses Thema spielt für viele Menschen eine wichtige Rolle, beispielsweise um am Urlaubsort mobil zu sein. Übersetzt heißt es so viel, wie ein Auto zu mieten bzw. zu leihen. Ganz gleich, ob es um eine Tour geht, um ein Land zu erkunden oder nur, um vom Flughafen zum Hotel oder Ferienhaus zu gelangen, ohne Mietauto ist manch ein Urlaub nur die Hälfte wert. Doch was gibt es dabei zu beachten? Wann und wo bucht man am besten das Auto? Diese Fragen beantwortet der folgende Bericht und es werden Tipps gegeben, wie unnötige Kosten vermieden werden.

Rent a Car – Worauf sollte dabei unbedingt geachtet werden?

Bevor ein Auto geliehen wird, müssen zahlreiche Bedingungen beachtet werden, vor allem, dass das Angebot, welches auf den ersten Blick am günstigsten erscheint, nicht automatisch auch das Beste ist. Es ist ratsam, das Auto für den Urlaubsort von zu Hause aus zu buchen, um den Mietvertrag in Deutsch zu erhalten und zu wissen, was unterschrieben wird. Dies ist wichtig, um die genauen Leistungen zu kennen, die eingeschlossen sind. Beim Buchen eines Mietfahrzeugs für ein Urlaubsland ist eine Mietwagenstation, die sich direkt am Flughafen befindet, die bequemste Lösung, doch außerhalb des Flughafens, mit einer Shuttleverbindung kombiniert, ist es oftmals viel günstiger. Jeder Fahrer muss natürlich einen gültigen Führerschein vorzeigen können. Zudem wird der Ausweis bzw. Reisepass benötigt, um sich beim Verleiher ausweisen zu können.

Vergleichen hilft sparen

Über das Internet vorab zu buchen hilft auch dabei, Geld zu sparen, wenn die verschiedenen Preisvergleichsportale genutzt werden. Die Preise vor Ort sind in der Regel deutlich höher. Bei der Abholung des Fahrzeugs wird dann der Buchungsbeleg benötigt, um nachweisen zu können, dass das Auto gemietet und bezahlt wurde. Um eine bestmögliche Auswahl an Mietwagen zur Verfügung stellen zu können, arbeiten die Anbieter häufig mit verschiedenen großen Vermietern zusammen. Auf diese Weise ist es möglich, weltweit günstige Mietwagen zu finden. Zum Vergleichen der Preise sollte daher unbedingt das Internet genutzt werden. Wer sparen möchte, sollte zudem rechtzeitig buchen, denn je näher der Termin rückt, desto höher sind auch die Mietpreise.

Auf Zusatzkosten achten

Bei der Buchung sollte darauf geachtet werden, dass es sich um ein Alles-inklusive-Angebot handelt, um unnötige Zusatzkosten, die oftmals versteckt sind, zu vermeiden und bereits bei der Buchung zu wissen, welcher Betrag gezahlt werden muss. Zusatzkosten machen häufig die vermeintlich günstigen Angebote in Wirklichkeit oftmals sehr teuer. Ein vernünftiges Alles-inklusive-Angebot enthält unbegrenzte Kilometer sowie wichtige Versicherungen wie Vollkasko, verschiedene Schäden, KFZ-Diebstahlschutz, lokale Steuern, Flughafenzuschläge, Straßengebühren etc. Wenn diese Posten später extra gezahlt werden müssen, kann noch einmal einiges an Geld zusammen kommen. Geld sparen ist möglich, wenn beispielsweise der eigene Kindersitz oder das Navigationsgerät mitgebracht werden, denn viele Dinge, die nicht Standard in einem Fahrzeug sind, verursachen zusätzliche Kosten.

Die Full/Full-Tankregelung ist beim Rent a Car günstig und fair

Die Tankregelung ist ein sehr wichtiger Faktor, was den Preis anbelangt. Viele Verleiher bieten dem Kunden die Voll-Leer Tankregelung an. Dies dient dem Ziel, erst einmal möglichst günstig zu wirken. Jedoch bedeutet es, dass vor Ort für die erste Tankfüllung direkt ein erheblicher Betrag gezahlt werden muss. Rent a Car Auto ist jedoch günstiger möglich: Die beste und fairste Lösung ist die Full-Full Regelung: Das bedeutet, ein voll getanktes Auto zu erhalten und ein voll getanktes Fahrzeug wieder zurück zu geben.

Auto bei Übernahme genau prüfen

Bevor der Mietwagen erstmalig in Gebrauch genommen wird, sollte er sich von außen sehr genau angeschaut werden. Es ist wichtig, zu prüfen, ob Schäden vorhanden sind. Wenn dies der Fall ist, müssen die Schäden unbedingt im Übergabeprotokoll vermerkt werden, um im Nachhinein Streitigkeiten zu vermeiden und nicht zur Kasse gebeten zu werden für Dinge, die man selber nicht verschuldet hat. Der Verleiher könnte nämlich bei der Rücknahme des Autos behaupten, dass der jetzige Mieter die Schäden verursacht hat. Empfehlenswert ist es beispielsweise, die Reifen, Karosserie und Beleuchtung auf mögliche Kratzer oder Beulen oder Sonstiges zu überprüfen. Bei der Rückgabe sollte zudem darauf geachtet werden, eine schriftliche und unterschriebene Bestätigung der Mietwagenfirma zu erhalten, dass das Fahrzeug im einwandfreien Zustand zurückgegeben wurde.

Vollkaskoversicherung ist ratsam

Es ist empfehlenswert, das gemietete Auto mit einer Vollkaskoversicherung zu versichern. Dies kostet zwar meist einige Euro mehr am Tag, dennoch sollte auf diese wichtige Absicherung nicht verzichtet werden. In der Regel besteht noch die Möglichkeit, sich zu entscheiden, ob es eine Vollkaskoversicherung ohne oder mit Selbstbeteiligung sein soll. Selbstbeteiligung bedeutet, dass die Kosten bei einem eventuellen Schaden bis zur vereinbarten Summe selber übernommen werden müssen.

Wie sollte man sich bei einem Autounfall verhalten?

Beim Unfall im Ausland ist es wichtig, unverzüglich die Polizei einzuschalten und den Verleiher des Fahrzeugs anzurufen. Auch hier gilt es, den Namen des Unfallgegners, eventueller Zeugen und der Polizei zu notieren. Auch hilfreich ist es, Fotos zu machen. Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, eine Kopie des Unfallberichtes der Polizei zu erhalten. Um nicht selber Schuld am Unfall zu sein, ist es empfehlenswert, sich vor der Urlaubsreise mit den Regeln im entsprechenden Land vertraut zu machen, beispielsweise Temporegeln, spezielle Vorfahrtsregeln, Lichtpflicht etc., um beim Rent a Car in keine Schwierigkeiten zu geraten und mit dem Mietwagen eine unbeschwerte Zeit zu verbringen.

Fazit

Dies waren unsere Tipps, worauf beim Rent a Car alles geachtet werden sollte. Nicht nur der auf den ersten Blick ersichtlich Preis sagt aus, ob es sich um ein günstiges Angebot handelt. Es ist wichtig, den Vertrag genau zu lesen und auf versteckte Zusatzkosten zu achten. Wer nun noch früh genug bucht, hat alles richtig gemacht. Bleibt uns nur noch, gute Fahrt zu wünschen.

Ähnliche Beiträge

Über Gastautor 124 Artikel
Hierbei handelt es sich um einen Gastautor-Account. Diese Beiträge sind von ehemaligen Redakteuren oder von Gastautoren, die namentlich nicht genannt werden möchten, geschrieben worden. Bevor wir jedoch einen diese Beiträge veröffentlichen, werden sie von unserer Redaktion auf Qualität und Inhalt geprüft und erst nach eingehender Prüfung online gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*