Single sein während Corona – Das hilft gegen die Einsamkeit!

Single sein während Corona
Bigstock I Copyright: Rido81

Vielleicht kennst Du das: Ein Leben als Single zu führen, ist unter gewöhnlichen Bedingungen manchmal eine ganz besondere Herausforderung. In Zeiten von Corona allerdings, bekommt dieser Beziehungsstatus nochmal eine ganz andere Qualität.

Was tun, wenn Stay at home-Aufforderungen, Social distancing, Ausgangssperre und die AHA-Regel den Alltag bestimmen? Wenn schon Menschen, die in einer Beziehung leben, unter diesen Bedingungen soziale Kontakte schmerzlich vermissen, wie soll es dann erst Alleinstehenden gehen?

Sich einfach mal abends ein After-Work-Getränk mit Kollegen in der Bar gönnen? Am Wochenende unbeschwert in den Club gehen und dabei auf der Tanzfläche in Flirtlaune kommen? Ein romantisches Candle-Light-Dinner beim Italiener genießen? All das ist in Zeiten von Corona nicht mehr ohne weiteres möglich.

Aber welche Optionen haben Singles dann noch, wenn sie das Bedürfnis nach neuen Kontakten, Zweisamkeit und flirtbedingtem Herzklopfen haben? In diesem Artikel soll es genau darum gehen!

Wurden Singles bis vor wenigen Jahren noch auf Familienfeiern und Partys aufgrund ihres Beziehungsstatus bemitleidenswert angeschaut, hat sich dieses Bild doch inzwischen etwas gewandelt. Heute werden Menschen, die ungebunden sind, nicht selten für ihre vermeintliche Freiheit beneidet. Singles können machen, was sie wollen, wann sie wollen und ja, auch mit wem sie wollen. Herrlich Ich-bezogen können sie sich absolut frei entfalten, ohne auf jemand anderen Rücksicht nehmen zu müssen.

So unbeschwert sich das Single-Dasein aus dieser Perspektive auch darstellt, ganz so rosig ist das Leben ohne Partner/ Partnerin dann aber doch nicht.

Da ist niemand, der abends nach der Arbeit auf einen wartet, wenn man die Haustür aufschließt. Niemand, mit dem man sich über die Erlebnisse des Tages austauschen kann. Das kann mit der Zeit ganz schön aufs Gemüt schlagen.

Als soziale Wesen sind wir nun mal auf andere soziale Wesen angewiesen. Evolutionsbiologisch können wir uns diesem Naturgesetz nicht entziehen. So verwundert es nicht, dass viele alleinstehende Menschen auf Dauer psychisch krank werden, insbesondere unter Pandemiebedingungen.

Doch auch während Corona gibt es Möglichkeiten, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und sich auf den unterschiedlichsten Ebenen näher zu kommen. Schauen wir uns einmal an, welche Möglichkeiten sich Singles heutzutage bieten.

Ja, richtig gelesen! Die meisten Möglichkeiten, andere Menschen kennenzulernen, bieten sich immer noch im Alltag. Ob nun im Supermarkt, im Sportverein, Fitnessstudio oder durch vertrauensvolles Näherkommen unter Kollegen – Gelegenheiten, mit anderen Menschen im Alltag in Kontakt zu treten, gibt es so einige. Hier lohnt es sich, seinen Blick mal wieder zu schärfen und sein Umfeld aufmerksamer wahrzunehmen.

Auch wenn sich mikrobenbedingt die untere Gesichtshälfte des Gegenübers inzwischen oftmals hinter einem Stofflappen verbirgt, so kann man aber doch über die Augen ein freundlich gemeintes Lächeln zum Ausdruck bringen und seine Sympathie für den Gegenüber auf diese Art bekunden.

Versuche es einfach mal aus! Du wirst erstaunt sein, wie oft Du ein Lächeln zurück- bekommst.

Diese Möglichkeit ist Dir zu zeitaufwändig und zu unsicher? Du möchtest ohne lange zu Suchen schnell eine Begleitung und Du möchtest vor allen Dingen nichts dem Zufall überlassen? Dann könnte ein Escort-Service die passende Lösung für Dich sein!

Schnell, unkompliziert und diskret darfst Du Dich hierbei auf eine niveauvolle und kultivierte Begleiterin freuen. Seriöse Anbieter, wie beispielsweise Excellent-Escort, vermitteln diskret zwischen Dir und Deiner Auserwählten. Immer dabei ein Hauch von Luxus, das Kribbeln des Unbekannten, die Lust auf etwas Neues.

Wie Ihr Eure gemeinsame Zeit dann gestaltet, obliegt ganz Euch beiden. Ob ein romantisches Candle-Light-Dinner, eine gemeinsame Sightseeing-Tour oder ein Drink in der Bar – hier seid Ihr beide vollkommen frei! Und wer weiß – wenn die gegenseitige Anziehung zu intensiv wird, steht auch einem Näherkommen hinter verschlossenen Türen in intimer Atmosphäre nichts im Wege.

Gelegentliche Fluchten aus dem Alltag mit der passenden weiblichen Begleitung können eine willkommene Abwechslung sein, die auch und insbesondere in Zeiten wie diesen, den Alltag von Single-Männern deutlich beleben können.

Wurde das Online-Dating noch bis vor wenigen Jahren als verzweifelter Versuch von verkupplungsresistenten Dauersingles betrachtet, hat diese Art des Kennenlernens zu Corona-Zeiten eine neue Dimension erreicht.

Viel einfacher als auf dem virtuellen Weg, kann man heutzutage wahrscheinlich keine Menschen kennenlernen, ganz egal wo sich diese gerade auf unserem Planeten befinden. Das Angebot an Online-Plattformen ist schier grenzenlos und es darf wohl behauptet werden, dass es für jeden kontaktfreudigen Single die passende Plattform gibt.

Ob Student oder Akademiker, Jung oder Alt, Mann oder Frau – das World Wide Web hat für jeden etwas im Angebot. Wer weiß, vielleicht ist das nächste interessante Profil ja schon ein Volltreffer und Du lernst deine Traumfrau kennen? Diese Variante der Partnersuche ist definitiv einen Versuch wert!

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1640 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.