Sieben Tipps gegen die Müdigkeit

Müdigkeit Tipps gegen die Müdigkeit

An manchen Tagen belastet uns einfach eine große Müdigkeit. Dies führt dazu, dass wir besonders unkonzentriert sind und es uns sehr schwer fällt, wichtige Arbeiten vernünftig und schnell zu erledigen. Daher haben wir uns mit der Frage beschäftigt, was man gegen eine Müdigkeit tun kann. Der folgende Beitrag gibt dir nützliche Tipps, mit welchen Tricks du gegen die lähmende Müdigkeit ankämpfen kannst.

Ursachen für eine Müdigkeit, obwohl der Schlaf hätte ausreichend sein müssen

Fast jeder kennt es, man verlässt früh das Bett, doch schon kurze Zeit später fühlt man sich genauso schlapp, wie es am Abend zuvor der Fall war. Das Schlimme ist, dass uns das Müdigkeitsgefühl den ganzen Tag lang verfolgt und uns in jeglichen Handlungen bremst. Zu allem muss man sich zwingen, da man sich nicht nur müde, sondern ebenso lustlos und ohne Elan fühlt. Eine hartnäckige und anhaltende Müdigkeit kann unterschiedliche Gründe haben: Im Winter ist sie meist auf das mangelnde Licht zurückzuführen, denn morgens, wenn wir die Wohnung verlassen, ist es draußen noch dämmrig, und wenn wir Dienstschluss haben, ist die Sonne meistens bereits untergegangen. Zu weiteren Ursachen für ein hartnäckiges und andauerndes Gefühl einer Müdigkeit gehören Stress und eine Überarbeitung, denn dies kann zum Schlafmangel führen.

Tipps gegen die Müdigkeit

  • Wenn du dich müde und schlapp fühlst, solltest du versuchen, die Zeit zu finden, um dich 30 Minuten an der Luft zu bewegen. Durch ein schnelles Spazierengehen und frische Luft wird der Kreislauf in Schwung gebracht und danach fühlt man sich häufig wie neugeboren. Ebenso hilfreich können Atemübungen bei einer Abgeschlagenheit sein, denn die Körperzellen erhalten auf diese Weise wieder mehr Sauerstoff. Außerdem solltest du dir angewöhnen, zwischendurch kleine Pausen einzulegen, was insbesondere bei geistigen Aktivitäten wichtig ist, da diese sehr energieraubend sein können.
  • Des Weiteren ist es sehr wichtig, dass du viel Wasser trinkst. Ein Erwachsener sollte durchschnittlich 1,5 bis 2 Liter pro Tag trinken. Ein Flüssigkeitsmangel kann auch zu einer Müdigkeit führen. Wenn du daher aufgrund von Stress vielleicht gern einmal das Trinken vergisst, dann solltest du dir vornehmen, gleich morgens ausreichend Flüssigkeit zuzuführen. Wenn du Wasser nicht magst, kannst du als Alternative auch Tee, beispielsweise Hagebuttentee, trinken, denn dieser wirkt ebenso gut gegen eine Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Zudem solltest du nicht darauf warten, bis du Durst verspürst, denn dies ist bereits ein deutliches Anzeichen für einen Flüssigkeitsmangel. So weit solltest du es gar nicht erst kommen lassen, der allgemeinen Gesundheit zuliebe und nicht nur, um eine Müdigkeit zu vermeiden.
  • Ebenso hilfreich kann es sein, auf Kohlenhydrate zu verzichten, um die Müdigkeit abzuwehren. Empfehlenswert ist es, weniger Süßigkeiten zu verzehren und stattdessen mehr Obst, Trockenfrüchte und Nüsse, denn diese Nahrungsmittel sind optimal als Energiespender geeignet. Auch ratsam, ist es, zwischendurch mal zur reifen Banane zu greifen, denn auch diese führt deinem Körper wieder neue Energie zu und bekämpft die Müdigkeit. Eine warme Mahlzeit kann ebenfalls helfen, der Müdigkeit entgegenzusteuern, da warmes Essen den Energie-Level des Körpers sehr positiv beeinflusst.
  • Am Morgen kann eine Wechseldusche den Körper und den Kreislauf auf Trab bringen. Dies kostet zwar erst einmal viel Selbstüberwindung, aber die Wirkung bleibt ganz sicher nicht aus. Hierbei werden die Arme und Beine mit warmem bzw. idealerweise mit kaltem Wasser abgebraust. Beachtet werden sollte, dass die Wechseldusche grundsätzlich mit einem kalten Durchgang beendet wird.
  • Eine weitere Möglichkeit, um die Müdigkeit zu beseitigen, sind Bürstenmassagen. Hierfür wird der Körper mittels Körperbürste abgerieben. Dies sollte durchgeführt werden, bis sich deine Haut leicht rötet.
  • Vor allem in der kälteren Jahreszeit sind gegen eine anhaltende Müdigkeit ätherische Öle hilfreich, wobei sich insbesondere Düfte wie Orange, Eukalyptus und Pfefferminz bewährt haben, denn diese wirken auf den Organismus anregend.
  • Zahlreiche Menschen schlafen zu wenig. Zumindest einmal wöchentlich sollte man daher richtig ausschlafen, wann und so lange man möchte. Dies kann beispielsweise ein ausgedehnter Mittagsschlaf am Wochenende sein oder am Morgen einfach mal ausgiebig auszuschlafen, ohne sich den Wecker zu stellen. Der eigene Körper sagt dir schon, wann er fit und ausgeschlafen und der Akku wieder aufgeladen ist.

Fazit

Dies waren unsere Tipps gegen die Müdigkeit. Wir hoffen, wir konnten dir damit ein wenig helfen. Ffalls auch du dich ab und an fragst: Ich fühle mich heute so müde, was kann ich dagegen nur tun?, hoffen wir, dass du zukünftig die Antwort darauf findest.

Über Der Philosoph (391 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen