Reiseapotheke – was darf nicht fehlen?

Reiseapotheke
Bigstock I Copyright: leaf
Anzeige

Die Reiseapotheke ist ein sehr wichtiger Bestandteil der Reiseausrüstung, genauer genommen unverzichtbar. Auch im Urlaub ist keiner davor gefeit, zu erkranken oder sich zu verletzen. Daher sollte sie immer auf der Reise-Checklist stehen, um gut ausgerüstet mit den wichtigsten Medikamenten und sonstigen Mittelchen und Utensilien in den Urlaub zu starten. Was genau in die Reiseapotheke gehört, hängt natürlich auch davon ab, wohin du reist und wie lange du unterwegs bist. Für eine kurze Städtereise genügt ein Notfall-Set. Bei einer längeren Reise sollte entsprechend mehr enthalten sein. Lies hier, was in einer guten Reiseapotheke nicht fehlen sollte, um gegen viele verschiedene Eventualitäten gewappnet zu sein.

Reiseapotheke Checkliste

Egal, ob du ans Meer oder in die Berge fährst, einen Aktivurlaub oder eine Städtereise geplant hast, Organisation ist alles. Dabei geht es nicht nur darum, wichtige Kleidung nicht im Koffer zu vergessen, sondern ebenso für eventuelle Notfälle vorzusorgen. Die Reiseapotheke gehört zu den wichtigsten Bestandteilen des Gepäcks. Die wechselnden oder veränderten Temperaturen, ungewohntes oder exotisches Essen, schlechte hygienische Bedingungen und vieles mehr kommt im Urlaub dazu und bietet Angriffsflächen für verschiedene Beschwerden und Erkrankungen. Auch ermüdende Langstreckenflüge können zur körperlichen Schwäche führen und Krankheiten begünstigen.

Es ist ratsam, die wichtigsten Mittel der Hausapotheke gegen die am häufigsten auftretenden Erkrankungen einzupacken. Sich im Urlaub im Krankheitsfall auf die Suche nach den passenden Medikamenten machen zu müssen, kostet nicht nur Zeit, die man nicht verschwenden möchte, sondern vielleicht fehlt auch die Kraft dafür. Am Urlaubsort, vor allem im Ausland, ist es außerdem oft auch schwer, die richtigen Medikamente zu bekommen. Fehlende Sprachkenntnisse führen ebenso oft zu Problemen.

Nachfolgend erhältst du eine Checkliste, die dir dabei hilft, an alles Wichtige zu denken, was bei kleineren oder größeren gesundheitlichen Problemen schnelle Hilfe verspricht: Mittel gegen Magen-Darm-Beschwerden sollten in der Reiseapotheke nicht fehlen.

Endlich ist es soweit: Der Urlaub hat begonnen. Wo und wie auch immer du ihn verbringst, deine wohl verdiente Erholungszeit möchtest du dir sicher nicht durch unangenehme Reisebegleiter wie Durchfall verderben lassen. Daher solltest du entsprechende Mittel in deiner Reiseapotheke haben. Exotisches Essen, rohe Lebensmittel, fremde Keime, unsauberes Wasser oder ungewohnt scharfe Gewürze stellen eine große Herausforderung dar und können zu Durchfallerkrankungen führen. Gute Mittel gegen Durchfall sind zum Beispiel Elektrolytpulver, um einen Salz-, Mineralstoff- und Wasserverlust auszugleichen, und Lopedium akut Hartkapseln. Auch Mittel gegen Blähungen, Übelkeit und Erbrechen sollten dabei sein.

Was sollte des Weiteren nicht fehlen in der Reiseapotheke?

  • Präparate wie Kopfschmerz- und Fiebertabletten sollten ebenso Teil der Reiseapotheke sein. Schmerzmittel mit verschiedenen Wirkstoffen wie Ibuprofen, ASS oder Paracetamol haben sich gut bewährt. Um die Temperatur zu messen, sollte ein Fieberthermometer nicht fehlen.
  • Präparate gegen Husten, Schnupfen und Halsschmerzen sollten ebenso nicht fehlen, denn Erkältungen und Grippebeschwerden sind im Urlaub ebenfalls sehr unangenehm. Das Kombi-Präparat Grippostad C enthält verschiedene Wirkstoffe, die gegen die Beschwerden helfen können: Chlorphenamin gegen Husten und Schnupfen, Paracetamol und Coffein wirken fiebersenkend und schmerzstillend und das enthaltene Vitamin C stärkt das Immunsystem.
  • Reisetabletten gegen Übelkeit können während der An- und Abreise Linderung verschaffen, falls du bei einer Busreise, Schiffsfahrt oder einem Flug Unwohlsein verspürst.
  • Zur Grundausstattung gehören zur Behandlung von kleineren Verletzungen und zur Wundversorgung auch Pflaster, am besten Blasenpflaster und wasserfeste Pflastervariante, Verbandsmaterial, Kompressen, Wund-Desinfektionsspray, Schere und Pinzette.
  • Daneben ist es im Sommerurlaub wichtig, an ausreichend Sonnenschutzmittel und kühlende Salben gegen einen eventuellen Sonnenbrand zu denken. Je nach Reiseland können auch ein Insektenschutzmittel und ein juckreizstillendes Gel sinnvoll sein.
  • Wenn du einen Aktiv- oder Sporturlaub planst, solltest du auch eine Salbe mit in deiner Reiseapotheke haben, die bei Zerrungen, Verstauchungen oder Muskelkater die Schmerzen verbessert. Auch entzündungshemmende Medikamente gehören in die Reisepotheke für Sportreisen. Willst du tauchen und schnorcheln, empfehlen sich daneben Ohrentropfen.
  • Allergien spielen im Urlaub ebenso eine wichtige Rolle. Beachte, dass in fremden Ländern andere Blütezeiten für Pflanzen gelten. Allergiker sollten deshalb im Vorfeld den jeweiligen Pollenflugkalender des Reiselandes prüfen und geeignete Allergiemittel in die Reiseapotheke packen.

Checkliste Reiseapotheke – kurzer und knapper Überblick:

Folgende Mittel sollten nicht fehlen:

  • Schmerzen wie Kopfschmerzen
  • Fieber
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Sodbrennen
  • Erbrechen
  • Reiseübelkeit
  • Wunddesinfektionsmittel
  • Insektenschutzmittel
  • Lippenherpes
  • Pflaster
  • Salbe bei Sonnenbrand
  • Sonnencreme und After-Sun-Produkte

Auch wenn viele Symptome sehr unangenehm sind, können sie mit einer gut durchdachten Reiseapotheke selbst behandelt werden. Damit sorgst du dafür, dass die Beschwerden viel schneller abklingen, sodass du noch mehr von deinem wohl verdienten Urlaub hast. Der genaue Umfang deiner Reiseapotheke hängt vom Land ab, in das du reisen möchtest. Sprich am besten mit deinem Arzt oder Apotheker, was sie raten, damit du alles Wichtige dabei hast.

Wer in Malariagebiete reist, muss beispielsweise eine Malaria-Prophylaxe dabei haben. Die Reiseapotheke muss zudem immer den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Berücksichtige, zu welchen Beschwerden du neigst und für welche Erkrankungen du anfällig bist. Packe deine Reiseapotheke dementsprechend. Unbedingt notwendige Medikamente solltest du im Koffer und im Handgepäck mitnehmen, um auf Nummer sicher zu gehen.

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 10.12.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit

Die einen möchten in ihrem Urlaub am Strand liegen, andere möchten wandern, Sport treiben oder interessieren sich für Kunst, wie auch immer du deine Ferien verbringst, du möchtest sie dir sicher nicht durch lästige Beschwerden verderben lassen. Eine gut ausgestattete Reiseapotheke ist daher sehr wichtig. Jeder möchte einen unbeschwerten Urlaub genießen, aber niemand kann ausschließen, dass er im Urlaub eventuell krank wird oder sich verletzt. Doch mit den passenden Mitteln können die Beschwerden verbessert und verkürzt werden. Damit kannst du auf kleine oder größere Notfälle gut reagieren. Die Reiseapotheke sollte an das Reiseziel und die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1140 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.