Tipps für die komplette Autoreinigung

autowaesche Tipps für die komplette Autoreinigung

Für manche Männer ist es nur eine lästige Arbeit, für andere wiederum ein pures Vergüngen. Die Autoreinigung! Es ist zudem für den Werterhalt deines Autos von enormer Wichtigkeit. Außerdem werden wir in unserer schnelllebigen Zeit auch gerne über äußere Attribute von anderen Personen bewertet. Zusätzlich erhöht ein gereinigtes Fahrzeug den Wohlfühlfaktor und bei Mitnahme von (eventuell weiblichen) Gästen ist keine Blamage vorprogrammiert.

Nach dem Motto:  Zeige mir dein Auto und ich weiß was für ein Mensch du bist.

Folgende Tipps werden dein Reinigungsverhalten beim Auto garantiert optimieren:

Die Regelmäßigkeit

Reinigst du dein Fahrzeug alle zwei Wochen, so bleibt der Verschmutzungsgrad niedrig und der Reinigungsvorgang selbst ist von kurzer Dauer. Du wirst langfristig merken, dass dich dieser Spaß fast wenig bis keine Überwindung kostet.

Bei Regen das Auto reinigen

Du fragst dich sicher warum gerade beim Regen. Du hältst uns wohl für komisch?Der Regen weicht den eingetrockneten Schmutz auf der Karosserie wie Fliegen, Staub, Vogelkot oder Schlammflecken auf und dadurch lösen sich Schmutzpartikel viel schneller und vollständiger beim Reinigen vom bereits nassen Auto.

Wenn Waschstraße dann Textilwaschanlage

Eine Textilwaschanlage wird landläufig auch Lappenwaschanlage genannt. In solch einer Anlage werden die Fahrzeuge äußerst lackschonend durch hängende und vertikalbewegende Textilstreifen gereinigt. Bürstenwaschanlagen haben dagegen Kunststofffäden, welche rotierenderweise die Lackoberfläche deines Lieblings leicht verändern können. Jedoch sind alle Waschanlagen unterschiedlich. Teste selbst.

Bitte vergiss nicht die Fenster zu schließen 😉

Alternative zu Waschanlagen

Sollte sich keine Textil- oder Bürstenwaschanlage in deiner Umgebung befinden, so empfehlen wir für dein KFZ die Hand- oder Lanzenwäsche. Für die Ökonomen unter uns wird dies auch ein wichtiger monetärer Faktor sein, denn die Lanzenwäsche ist günstiger und nimmt weniger Zeit in Anspruch. Bedenke aber, dass du immer Kleingeld bei dir haben solltest.

Reinigungsmittel die jeder zu Hause hat

Die Autofenster beispielsweise werden ganz einfach und am effizientesten mit lauwarmen Seifenwasser und einem Schwamm vorgereinigt und mit ganz normalem Zeitungspapier trockengerieben. Mit dem positiven Ergebnis wirst du garantiert zufrieden sein. Mit Mikrofasertüchern lässt sich der gesamte Staub im Armaturenbereich vollständig beseitigen. Textiloberflächen im Innenraum kannst du ohne weiteres nach dem Wischvorgang mit einem handelsüblichen Schuhimprägnierspray behandeln um so die Neuverschmutzung zu erschweren. Falls Glattleder im Innenraum vorhanden ist, dann einfach mit einem feuchten Tuch abwischen. Bitte hierbei keine aggressiven oder chemischen Mittel verwenden. Kurz trocknen lassen, fertig. Solltest du einmal länger unterwegs sein, zum Beispiel bei einer Urlaubsreise, empfiehlt es sich einige feuchte Reinigungstücher griffbereits zu haben. Damit sind kleinere Missgeschicke im Nu beseitigt.

Absolut zu vermeiden

Was du unbedingt vermeiden solltest ist das Parken unter Bäumen. Dein Auto wird sonst zur Zielscheibe von ätzendem Vogelkot, Baumharzfäden sowie Pollenattacken im Frühjahr. Das Polieren und Trockenreiben solltest du unbedingt entweder im künstlichen Schatten wie Häuserwände oder zB. einer Garage durchführen. Sonst entstehen durch die schnelle Aufnahme der Sonnenwärme Schlieren und Streifen. Bei Verwendung von Maderabwehrspray am Auto oder rund ums Auto solltest du bedenken, dass Mader mit Vehemenz ihr großes Revier verteidigen und Lock- oder Abwehrstoffe als mögliche Angriffe werten können. Offene Milchpackungen haben in einem Auto nichts verloren. Werden diese im Innenraum verschüttet ist eine Komplettsanierung unumgänglich.

Fazit

Fakt ist, dass sich schmutzige Autos keiner Beliebtheit erfreuen können und jeder selbst für die Sauberkeit seines Fahrzeuges verantwortlich ist. Die Methoden sind mit Sicherheit individuell unterschiedlich, aber dennoch: mit einfachsten Mitteln und wenig Zeit & Geld hast du lange Freude mit deinem sauberen fahrbaren Untersatz. Durch die Regelmäßigkeit vermindert sich der Aufwand auf ein Minimum und der Spaßfaktor ist somit gegeben.

Über Gastautor (115 Artikel)
Hierbei handelt es sich um einen Gastautor-Account. Diese Beiträge sind von ehemaligen Redakteuren oder von Gastautoren, die namentlich nicht genannt werden möchten, geschrieben worden. Bevor wir jedoch einen diese Beiträge veröffentlichen, werden sie von unserer Redaktion auf Qualität und Inhalt geprüft und erst nach eingehender Prüfung online gestellt.
Kontakt: Webseite

Kommentar hinterlassen