Nasenhaare: Die Top 3 Nasenhaartrimmer

nasenhaartrimmer Nasenhaare: Die Top 3 Nasenhaartrimmer

Heute möchten wir euch alles Wissenswerte rund um den Nasenhaartrimmer erläutern und die besten Geräte vorstellen. Es ist alles andere als ein schöner Anblick, wenn aus der Nase Haare herauswachsen. Der Nasenhaartrimmer schafft hier Abhilfe und sorgt dafür, dass du einen gepflegten Eindruck hinterlässt.

Nasenhaartrimmer – bequem und komfortabel

Es ist längst nicht mehr erforderlich, die Haare, die aus der Nase wachsen, unter Schmerzen herauszuzupfen. Es geht mittlerweile viel komfortabler, schneller und schmerzfrei. Die perfekte Lösung ist der Nasenhaartrimmer. Er ist in verschiedenen Ausführungen, Bauweisen und Größen erhältlich. Dem Einsatzgebiet entsprechend ist der Trimmer so geformt, dass er mühelos in die engen und schmalen Öffnungen der Nase und des Ohrs eindringen kann. Bei guten Geräten ist die Form ergonomisch und der Griff gummiert, sodass der Einsatz auch in feuchter Umgebung möglich ist. Manche Nasenhaartrimmer verfügen zudem über eine integrierte Leuchte, damit bei der Anwendung eine gute Sicht gegeben ist. Die meisten Geräte sind batteriebetrieben. Sie können in der Regel unter fließendem Wasser und somit einfach gereinigt werden. Da sie von der Bauform her klein und handlich sind, können sie auch optimal auf Reisen mitgenommen werden.

Wie wird der Nasenhaartrimmer benutzt?

Der Rasierer verfügt über einen kleinen Scherkopf und rotierende Klingen, die von einer Schutzhülle umgeben sind. Damit kannst du die Nasenhaare, aber ebenso die Ohrenhaare oder Augenbrauen auf die richtige Länge stutzen. Der Trimmer wird zum Entfernen der Nasenhaare in die Nasenlöcher eingeführt, was problemlos ausführbar ist. Dank der kompakten Bauweise des Scherkopfes ist im Nasenloch eine flexible Anwendung des Trimmers möglich. Wenn du den Kopf etwas nach hinten legst, bietet dir dies eine bessere Sicht. Es empfiehlt sich, den Trimmer in kreisenden Bewegungen durch das Nasenloch zu führen. Die Nasenwände sollten dabei nicht oder nur leicht berührt werden. Dies hängt jedoch davon ab, ob die Klingen über einen zusätzlichen Schutz verfügen oder nicht. Beim Trimmen der Nasenhaare kommt es nicht unbedingt auf eine absolute Gründlichkeit an. Wichtig ist es, dass so viele Nasenhaare entfernt werden, wie es optisch notwendig ist.

Die besten 3 Nasenhaartrimmer

Im Handel ist eine sehr große Auswahl an Nasenhaartrimmern erhältlich. Folgende 3 Geräte können wir empfehlen:

1. O’vinna Nasen Nasen & Ohrenhaartrimmer / Schwarz

Dieser Nasenhaartrimmer, der Bestseller Nummer 1, arbeitet sehr zuverlässig und ermöglicht eine kinderleichte Bedienung. Du musst einfach nur eine Batterie einsetzen, die Schutzkappe abnehmen, den Trimmer einschalten und die Nasenhaare trimmen. Er schneidet sie sehr zuverlässig und dies ohne Schmerzen oder ein Ziepen. Von Vorteil ist auch die integrierte LED. Damit können auch die schwer zugängigen Haare leicht entfernt werden. Der Trimmer ist mit einem Sicherheitsschloss und einer Schutzkappe ausgestattet. Die Lautstärke ist angenehm leise. Der Nasenhaartrimmer kann leicht gereinigt werden. Spüle den Schneidkopf aus Edelstahl einfach unter Wasser ab. Befinden sich noch Haare daran, kannst du diese mit dem mitgelieferten Pinsel entfernen. Der Trimmer ist praktisch, klein und mit 100 Gramm auch sehr leicht.

O’vinna Nasen & Ohrenhaartrimmer

2. Philips Series 3000 NT3160/10 Nasen & Ohren Haartrimmer (ProtectTube-Technologie)

Der Philips Nasen- und Ohren-Haartrimmer ist mit einem leistungsstarken Schneideelement sowie der modernen ProtectTube-Technologie ausgestattet. Dies sorgt für eine schnelle, einfache, angenehme und effiziente Haarentfernung. Das Gerät macht nach dem Auspacken sofort einen hochwertig verarbeiteten Eindruck. Der Trimmer liegt sehr gut in der Hand und kann schnell in Betrieb genommen werden. Er beseitigt die Nasenhärchen präzise und schmerzfrei. Die Haare an den Ohren sind ebenso rasch entfernt und mithilfe der zwei beiliegenden Kammaufsätze können auch die Augenbrauenhärchen bequem und schnell gekürzt werden. Der praktische Trimmer kann auch unter der Dusche verwendet werden. Er ist wasserdicht und kann daher zudem unter fließendem Wasser gesäubert werden. Zum Lieferumfang gehören außerdem eine Schutzkappe sowie eine schöne Aufbewahrungstasche.

Philips Series 3000 NT3160/10 Nasen & Ohren haartrimmer (ProtectTube-Technologie)

3. Panasonic Nasen-/Ohrhaarschneider ER-GN-30K mit Batteriebetrieb

Der ergonomisch geformte Nasen- und Ohrhaarschneider macht einen optisch ansprechenden und hochwertig verarbeiteten Eindruck. Er liegt sehr gut in der Hand. Der Schiebeschalter, der dem Ein- und Ausschalten des Geräts dient, ist angenehm groß und lässt sich daher gut mit dem Daumen bedienen. Auch von Vorteil ist das leise Betriebsgeräusch während der Verwendung. Der Trimmer erreicht dank der optimalen Form alle Stellen problemlos. Er entfernt die Haare einfach, schnell und ohne Schmerzen oder Ziepen. Das Ergebnis ist einwandfrei. Die Nackenhaare und Augenbrauen können ebenfalls bis auf 0,5 mm Länge getrimmt werden. Auch die Reinigung ist sehr einfach.

Panasonic Nasen-/Ohrhaarschneider ER-GN-30K mit Batteriebetrieb

Fazit

Dies war alles Wissenswerte rund um den Nasenhaartrimmer. Er ermöglicht ein schnelles und vor allem ein sanftes und schmerzfreies Entfernen der Nasenhaare. Die abwaschbaren Scherköpfe der Geräte sind hygienisch und lassen sich in der Regel sehr einfach reinigen. Der Nasenhaartrimmer ist die angenehmste Art, um unschöne Nasenhaare zu entfernen. Er ist perfekt für Männer, die viel Wert auf ein gepflegtes Aussehen legen. Manche Modelle werden mit zusätzlichen Aufsätzen geliefert, die auch das Trimmen von Augenbrauen, Konturen usw. ermöglichen. Dank der kompakten Bauform kann der Nasenhaartrimmer auch unterwegs oder auf Reisen mitgenommen werden.

Über Der Philosoph (391 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen