Wochenendtrip Rom – für eine eindrucksvolle Auszeit

Wochenendtrip Rom
Bigstock I Copyright: noppasin wongchum
Anzeige

Wenn dich der Alltag mal wieder einholt, unternimm doch mal einen Wochenendtrip nach Rom und entfliehe der Routine in dieser aufregenden Stadt, die zu den weltweit altehrwürdigsten Städten gehört und unzählige Sehenswürdigkeiten, aber auch genügend Möglichkeiten zum Entspannen bietet.

Die Hauptstadt von Italien wird auch „Ewige Stadt“ genannt, denn sie kann auf eine mehr als 2.600 Jahre andauernde Geschichte zurückblicken. In dieser Zeit ist eine große Vielzahl beeindruckender historischer Bauten entstanden. Nachfolgend erfährst du, was du bei einem Kurztrip in die antike Stadt nicht verpassen solltest.

Wochenendtrip Rom – Sehenswürdigkeiten so weit das Auge reicht

Wenn du noch nicht in Rom warst, hast du hier einiges zu tun, denn in der lebendigen Metropole gibt es eine Menge zu entdecken. Es gibt auf der Welt nur wenige Städte, die auf so engem Raum so viele bedeutende Sehenswürdigkeiten bieten wie Rom.

Hier ist die Vergangenheit der Antike bis heute deutlich spürbar. Daher ist die Reise nach Rom vor allem für Kulturliebhaber ein Highlight. Besuche die vielen eindrucksvollen antiken Gebäude, beispielsweise:

  • Petersdom
  • Kolosseum
  • Pantheon
  • Forum Romanum
  • Ruinen des Forum Romanums
  • Renaissance-Paläste
  • barocke Plätze und Brunnen

All diese Sehenswürdigkeiten begeistern jedes Jahr Millionen Besucher.

Petersdom, Vatikanische und Kapitolinische Museen

Beim Wochenendtrip nach Rom sollte natürlich der Petersdom nicht fehlen, der noch heute zu den weltweit größten Kirchengebäuden gehört. Der Petersdom befindet sich im Vatikanstaat, dem weltweit kleinsten anerkannten Staat. Die Kuppel der überaus bedeutsamen Kirche der Christenheit bietet dir einen fantastischen Ausblick auf Rom.

Wenige Meter entfernt von hier liegen die Vatikanischen Museen, die auf der ganzen Welt berühmt sind. Darin befindet sich die Sixtinische Kapelle. Die Kapitolinischen Museen gehören zu den ältesten Museen in Rom. Hier kannst du zum Beispiel die Statue der Wölfin mit den beiden Zwillingsbrüdern Romulus und Remus bestaunen.

Kolosseum – eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Rom

Das Kolosseum gehört mit der mehr als 2000 Jahre alten Geschichte zu den wahrscheinlich bekanntesten Sight-Seeing-Zielen. Das riesige Amphitheater gilt als das wichtigste Wahrzeichen von Rom. Die Arena war viele Jahrzehnte lang der Schauplatz blutiger Kämpfe. Tausende Gladiatoren, Sklaven sowie Tiere mussten zu dieser Zeit ihr Leben lassen. Von den Zuschauerrängen, die ellipsenförmig angeordnet sind, verfolgte das Publikum diese aufregenden Kämpfe.

Weitere weltberühmte Sehenswürdigkeiten sind:

  • Spanische Treppen, die der Treffpunkt der Stadt sind und zum Verweilen einladen
  • Trevi Brunnen
  • Piazza Navona inklusive Vierströmebrunnen
  • Nationaldenkmal Viktor Emanuel II: Vom Dach wird dir ein grandioser Blick über Rom bis hin zum Petersdom geboten.

Trevi Brunnen

Der Trevi Brunnen begeistert mit zahlreichen Figuren, beispielsweise Fabelwesen wie dem Gott des Meeres. Um den Trevi Brunnen ranken sich verschiedene Legenden. Viele werfen sich hier eine Münze über ihre rechte Schulter, was Glück bringen soll.

Die Liste an Sehenswürdigkeiten ist in Rom sehr lang und könnte um ein Vielfaches erweitert werden. Daher empfiehlt es sich, im Vorfeld eine Auswahl zu treffen oder den Wochenendtrip nach Rom noch mal zu wiederholen. Hier werden interessante mehrstündige „Illuminati“-Touren angeboten, wo du die vielen Sehenswürdigkeiten besuchen kannst, die im Film zu sehen sind.

Roma Pass kaufen

Für Sight-Seeing-Touren ist es übrigens lohnenswert, den „Roma Pass“ zu kaufen. Für 34 Euro bekommst du damit drei Tage lang eine Menge Vergünstigungen und freien Eintritt in verschiedene Sehenswürdigkeiten wie Museen. Außerdem kannst du damit die öffentlichen Verkehrsmittel kostenfrei nutzten. Mit der dazugehörigen Roma Pass App hast du guten Überblick über alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und Events.

Shoppen und Natur erkunden beim Wochenendtrip Rom

Auch Shoppingliebhaber kommen in der ewigen Stadt Rom auf ihre Kosten. Viele Flaniermeilen laden zum Bummeln und Verweilen ein und die Restaurants verwöhnen den Gaumen mit der römischen Kochkunst. Der Wochendtrip Rom ist natürlich nicht nur für Kulturliebhaber ein Highlight. Wenn du Pflanzen bestaunen und entspannen möchtest, sind Parco degli Scipioni, Parco Nemorense und Parco Savello die richtigen Anlaufstellen für dich.

Wochenendtrip Rom – wie kann die Anreise erfolgen?

Die italienische Hauptstadt Rom hat mehrere Flughäfen, wobei der Flughafen Fiumicino der wichtigste ist. Wenn du hier landest, kannst du mit dem Leonardo Express am besten direkt Richtung Innenstadt fahren. Dies dauert mit dem Zug nur ungefähr eine halbe Stunde, bis du am Termini, dem Hauptbahnhof von Rom angekommen bist. Ein weiterer wichtiger Flughafen ist Rom-Ciampino. Er befindet sich ungefähr 15 km von der Innenstadt entfernt. Das Zentrum erreichst du mit den Terrravision-Bussen in circa 45 Minuten.

Optimale Reisezeit für den Wochenendtrip Rom

Die beste Reisezeit für eine Städtereise sind April, September und Oktober. Dann ist das Wetter angenehm und es macht Spaß, die Sehenswürdigkeiten und schönen Plätze der Stadt zu erkunden. Die Temperaturen betragen dann 16 bis 27 Grad. Vor allem im Juli und August kann es 30 Grad warm werden.

Dies ist für eine Städtereise sehr unangenehm und kann sehr anstrengend werden. Es wäre sehr schade, wenn die Kraft fehlt, um sich die Stadt und deren Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Von Rom aus bist du in knapp einer halben Stunde an der Mittelmeerküste. Falls es doch zu heiß ist, kannst du bei deinem Wochenendtrip nach Rom hierher einen Abstecher machen.

Fazit

Die Menge an Sehenswürdigkeiten ist in Rom überaus groß. Die „Ewige Stadt“ strotzt nur so vor beeindruckenden Zeugnissen aus der Antike, dem Barock sowie der Renaissance. Doch Rom hat noch so viel mehr zu bieten als Kulturdenkmäler. Du musst die Tage also unbedingt gut nutzen, um so viel wie möglich zu entdecken. Mache dir am besten im Vorfeld einen Plan, wie du deinen Wochenendtrip Rom gestalten möchtest.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1126 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.