Zeitvertreib im digitalen Zeitalter

Zeitvertreib im digitalen Zeitalter
Bigstock I Copyright: Rido81
Anzeige

Wenn du der älteren Generation angehörst kannst du dich vielleicht noch an eine Zeit erinnern wo Zeitvertreib im digitalen Zeitalter kein Thema war. Beim Telefonieren am Festnetz hörte die ganze Familie mit, die Zeit vertrieb man sich mit Brett- und Kartenspielen. Um Freunde zu treffen ging es abends in die Kneipe, den Urlaub buchte man im Reisebüro und zum Einkaufen musste man oft lange Fahrzeiten in Kauf nehmen. Das ist heute ganz anders. Der Zeitvertreib im digitalen Zeitalter findet vermehrt in der virtuellen Welt statt.

Zeitvertreib im digitalen Zeitalter: Das Internet hat viel verändert

Als in den 1990er Jahren das Internet von den amerikanischen Forschungseinrichtungen für die breite Öffentlichkeit preisgegeben wurden, war noch kaum absehbar welche Auswirkungen die virtuelle Welt auf das Arbeits- und Privatleben haben würde. Der Zeitvertreib im digitalen Zeitalter wird heute von fast jedem genutzt. Hier einige spannende Facts rund um das Thema Zeitvertreib im digitalen Zeitalter:

  • In Deutschland nutzten rund 62.9 Millionen Menschen das Internet
  • So sind 89 Prozent der Bevölkerung online
  • Bei den 15- bis 49-Jährigen beträgt der Anteil an Usern sogar annähernd 100 Prozent
  • Als Zeitvertreib im digitalen Zeitalter nutzten viele das WWW, um sich zu informieren:
  • Von der jungen Generation sind rund 84 Prozent regelmäßig in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instagram unterwegs
  • Menschen jeden Alters nutzten das Internet als Zeitvertreib im digitalen Zeitalter: Vier von fünf 60 bis 69-Jährige sind bereits regelmäßig online

Rasant gestiegen ist auch die Dauer, die Menschen heute im Internet verbringen. In Deutschland waren es 2018 196 Minuten im Durchschnitt. Besonders gerne nutzten die 14- bis 29-Jährigen das Internet zum Zeitvertreib im digitalen Zeitalter. Sie waren im Durschnitt 344 Stunden pro Tag online. Der Grund dafür ist, dass die virtuelle Welt unzählige Möglichkeiten der Nutzung bietet.

Spielen und Wetten im digitalen Zeitalter

Du suchst einen Zeitvertreib im digitalen Zeitalter und möchtest dir die Möglichkeit wahren Geld zu gewinnen? Dann lerne das beste Schweizer Casino kennen und wage von Zeit zu Zeit eine Partie Roulette oder Black Jack. Auch zahlreiche Automatenspiele mit ausgezeichneten Grafiken sind auf den online Portalen verfügbar.

Bevor du dich bei einem online Casino registrierst, lohnt sich ein Vergleich. Mittlerweile gibt es nämlich unzählige Anbieter, die mit attraktiven Programmen neue Kunden anlocken möchten. Es macht also Sinn, sich nach den Willkommensboni zu erkundigen. Dabei wird die erste Einzahlung bei manchen Online Casinos verdoppelt.

Wenn du Sportfan bist, bieten sich die online Wettbüros an, um deine Expertise zu Geld zu machen. Tippe auf deine Lieblings-Fußballmannschaft und beobachte online die Quoten. Für den Einstieg bieten sich die einfachen Wetten auf Sieg an. Höher sind die Siegchancen bei Kombinationswetten: Dabei wettest du gleichzeitig auf mehrere Spiele, wobei alle Tipps richtig sein müssen.

Im Internet auf Partnersuche gehen

Du gehst alleine durchs Leben und sehnst dich nach einem Partner? In der heutigen Zeit ist es so einfach wie nie zuvor, deine Traumfrau kennenzulernen. Denn immerhin gibt es in Deutschland ungefähr 2.500 Singlebörsen. Die Chance auf einen neuen Partner zu treffen ist gar nicht zu schlecht: Immerhin leben in Deutschland rund 17 Millionen Menschen alleine und nur 4,74 Millionen davon bezeichnen sich als überzeugten Single.

Die anderen sind nicht abgeneigt, eine neue Partnerschaft einzugehen und viele registrieren sich auf Online Plattformen. Ungefähr 43 Prozent aller Deutschen haben bereits Erfahrung mit Singlebörsen gemacht. Gerade im digitalen Zeitalter hast auch du die Chance, jemanden kennenzulernen.

Egal ob du dich für ein kostenpflichtiges Portal entscheidest oder kostenlos nach einem neuen Partner suchst, wichtig ist dein Profil. Tippe nicht einfach irgendetwas in die Tasten, sondern überlege dir genau welche Zielgruppe du ansprechen möchtest. Immerhin ist dein Profil deine virtuelle Visitenkarte, die den Ausschlag darüber gibt, ob jemand dich anschreibt oder sich lieber einem anderen User zuwendet.

Bilder sagen mehr als 1.000 Worte, diese Devise gilt auch in Singlebörsen. Viele User laden daher vier bis fünf Fotos hoch, um dem potentiellen Partner ein möglichst genaues Bild von sich selbst zu geben. Tests haben ergeben, dass Selfies von Frauen beim männlichen Gegenüber eher akzeptiert werden als umgekehrt.

Einer der wichtigsten Punkte ist, in deinem Profil bei der Wahrheit zu bleiben, wenn du eine längerfristige Beziehung suchst. Das fängt schon mit dem Foto an: Stelle ein aktuelles Bild in dein Profil und nicht einen Schnappschuss, der dich vor 10 Jahren zeigt, wo du noch 10 Kilogramm weniger gewogen hast.

Online Shopping als Zeitvertreib im digitalen Zeitalter

Der Trend vermehrt online einzukaufen ist mittlerweile in jeder Altersgruppe angekommen. Sowohl die junge Generation als auch ältere Menschen haben die Vorteile erkannt. 77 Prozent aller Deutschen geben an, regelmäßig online einzukaufen. Warum online Shopping ein beliebter Zeitvertreib im digitalen Zeitalter ist? In der virtuellen Welt ist die Auswahl besonders groß. Außerdem sparst du den Weg in das Einkaufszentrum und die mühsame Parkplatzsuche.

Wenn du zum ersten Mal bei einem neuen virtuellen Händler einkaufst, nimm die Homepage besser genau unter die Lupe. Wichtig ist zum Beispiel die Sicherheit: Kauf nur bei Online Händlern ein, die deine Daten über verschlüsselte Leitungen übermittelt.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1206 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.