Die 10 gefragtesten Enzyklopädien‏

Enzyklopädien‏ Die 10 gefragtesten Enzyklopädien‏ im Internet

Bei Enzyklopädien handelt es sich um Nachschlagewerke, in denen der gesamte Wissensstoff von entweder allen Disziplinen oder auch nur von einem Fachgebiet dargestellt ist. Die Universalenzyklopädien wollen möglichst viele Wissensgebiete abdecken, während sich die thematischen Fachenzyklopädien auf ein Fachgebiet beschränken. Charakteristisch jedoch ist für eine Enzyklopädie grundsätzlich, dass der Wissensstand der Menschheit strukturiert und umfassend dargestellt werden soll. Im Unterschied zum Wörterbuch liefert eine Enzyklopädie Detailerklärungen und nicht nur Definitionen.

Nummer 1 unter den Enzyklopädien: Wikipedia

Wikipedia ist die Nummer 1 im Internet. Die Online-Enzyklopädie hat seit dem Start 2001 zu den wichtigsten Informationsquellen entwickelt. Wikipedia schlägt weltweit sämtliche Nachschlagewerke. Wikipedia kann als das größte Werk der Menschheit bezeichnet werden. Eine Unmenge an Freiwilligen hat kostenlos mitgearbeitet und Millionen Begriffe erklärt und Artikel verfasst.

2. Brockhaus

Der Brockhaus Wissensservice muss ebenso erwähnt werden bei den besten Enzyklopädien. Beim größten fachredaktionell betreuten Nachschlagewerk handelt es sich um das Rechercheportal für Schulen, Hochschulen, Universitäten, Bildungseinrichtungen, Bibliotheken, Behörden, öffentliche Einrichtungen und Unternehmen. Hunderttausende erklärte Begriffe und Stichwörter, audiovisuelle Medien und geprüfte Links findest du im Brockhaus. Die Enzyklopädie verbindet Qualität, Kompetenz und Aktualität.

3. wissen.de

Wenn du mit Enzyklopädien dein Allgemeinwissen entdecken möchtest, kannst du dies mit den Angeboten auf der Webseite wissen.de. Das Angebot ist breit gefächert und die Artikel sind redaktionell geprüft. Für Jung und Alt werden zudem Wissenstests und Wörterbücher geboten, um beispielsweise die Allgemeinbildung zu verbessern. Wissen.de ist auch für die Schule, den Beruf oder die persönliche Weiterbildung optimal geeignet. Des Weiteren werden dir zahlreiche weiterführenden Links geboten, damit du dein Allgemeinwissen und deine Bildung in den unterschiedlichsten Rubriken vertiefen kannst. In der Kategorie Bildung zählt wissen.de zu den besten Enzyklopädien.

4. Die Digital Universe Verzeichnis

Bei diesem Verzeichnis handelt es sich um ein Netzwerk aus fachspezifischen Webseiten, die nach Themen organisiert sind. Hier findest du eine breite Palette an Themen und zuverlässige Informationen, die aus vertrauenswürdigen Quellen stammen.

5. Enzyklo

Auch erwähnenswert unter den Enzyklopädien ist Enzyklo. Dabei handelt es sich um ein Nachschlagewerk für Definitionen, das manuell zusammengestellt ist. Dein Suchauftrag wird in über 1000 deutschsprachigen Wörterlisten gesucht. Darunter befindet sich beispielsweise auch Wikipedia. Die Suche ist aufgrund der Vielfalt sehr zielgenau. Nachdem dir anhand deiner Schlagwörter die Ergebnisse aufgelistet wurden, klickst du für die vollständige Definition bis zu den angegebenen Wörterlisten weiter. Du wirst dabei auf relevante Quellen verwiesen, wo du mehr über deinen gesuchten Begriff lesen kannst. In Enzyklo sind viele hunderte Listen an Begriffen in einem Portal vereint, wodurch das Suchen sehr erleichtert wird. Die Enzyklopädie bietet dir Erklärungen zu Millionen Begriffen.

6. Meyers Lexikon

Meyers Lexikon, das im Jahr 2006 entstanden ist, kommt ebenso aus dem Hause Brockhaus. Hunderttausende Stichworte kannst du hier online abrufen. Nachdem du dich kostenlos registriert hast, ist es zudem möglich, dass du Artikel kommentierst oder auch neue Themen vorschlägst.

7. The Free Dictionary Encyclopedia

Wer schon einmal nach einer Definition eines englischen Begriffs gesucht hat, ist sicher schon auf Free Dictionary gestoßen. Jedoch bietet die Webseite zusätzlich zur Wörterbuchfunktion auch eine Enzyklopädie, die längere Erklärungen zu Hunderttausenden Personen, Orten oder anderen Dingen bietet.

8. zeno.org

Zeno.org beschreibt sich selbst als die größte digitale Volltextbibliothek im deutschsprachigen Raum. Hier kannst du Millionen Seiten Text durchsuchen. Die nachfolgenden Treffer werden unter anderem in zahlreichen Lexika und ebenso in der Wikipedia angezeigt. Dabei ist eine korrekte Quellenangabe mit Link und Seitenzahl inklusive.

9. Stupidedia

Nicht zu vergessen ist unter den Enzyklopädien Stupidedia. Dieses Nachschlagewerk verfolgt das Ziel, dass Fehlinformationen der Wikipedia aufgedeckt und korrigiert werden.

10. Encyclopedia Britannica Online

Früher war Britannica eine der Enzyklopädien, die weltweit am meisten zitiert wurden. Mittlerweile bietet das Lexikon hervorragende Zusammenfassungen zu zahlreichen unterschiedlichen Themen. Obwohl diese Online-Version seit Jahren im Schatten von Wikipedia steht, gehört Stupidedia noch immer zu den renommiertesten Enzyklopädien.

Über Der Visionär (194 Artikel)
Mario Radivojev (Der Visionär) ist im Jahre 1989 geboren worden. Er ist diplomierter Werbegrafiker und Gründer einer Internetagentur mit Schwerpunkten in der Markenbildung (Corporate Design) und einer zukunftsorientierten Webentwicklung profiliert er sich in der heutigen internetlastigen Zeit, des Weiteren ist er auch mit den Herausforderungen des Online-Marketings vertraut. Das Bloggen hat schon seit geraumer Zeit einen hohen Stellenwert in seiner Freizeitgestaltung. Sein Ziel ist es, den Lesern Wissen in einer leicht verständlichen Schreibart weiterzugeben.

Kommentar hinterlassen