Die Top 10 der natürlichen Aufputschmittel

aufputschmittel
Die Top 10 der natürlichen Aufputschmittel

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich fit zu halten und wach zu machen wobei neben Bewegung an der Luft auch natürliche Aufputschmittel hilfreich sind. Diese sind nützlich, wenn gerade keine Zeit für einen Spaziergang ist. Die Tasse Kaffee ist schon einmal gut, doch sie wirkt nicht bei jedem. Nachfolgend erfährst du die besten 10 natürlichen Aufputschmittel.

Was sind natürliche Aufputschmittel?

Natürliche Aufputschmittel sind Substanzen, die sich auf den Körper anregend auswirken. Die Aktivität der Nerven wird nach dem Konsum erhöht, beschleunigt oder verbessert. Das Gute ist, dass keine chemischen Substanzen zum Einsatz kommen, sondern es sich dabei um verschiedene Lebensmittel und Getränke mit einer aufputschenden Wirkung handelt. Es gibt zudem natürliche Aufputschmittel in der Form von Nahrungsergänzungsmitteln. Coca-Extrakt in der Kombination mit Taurin beispielsweise belebt den Geist und macht den Körper wach.

1. Natürliches Aufputschmittel Koffein, doch nicht jeder reagiert darauf gut

kaffee

Es gibt viele Menschen, die nach dem Genuss von Kaffee tatsächlich wach werden, allerdings gibt es auch einige Personen, die das natürliche Aufputschmittel nicht vertragen. Sie reagieren entweder gar nicht darauf, sodass sie keinerlei Wirkung verspüren oder sie verspüren Nebenwirkungen wie Schweißausbrüche bis hin zum Herzrasen. Wer unter einem Bluthochdruck leidet, sollte Koffein ohnehin nur in Maßen genießen. Alle anderen sollten ausprobieren, ob der Kaffee aufputschend wirkt. Kaffee ist aufgrund der belebenden, aufputschenden und energiespendenden Wirkung auch ein beliebtestes Getränk vor dem Training, beispielsweise bei Ausdauersportlern und Bodybuildern. Das Koffein ist als natürliches Doping bekannt. Es ist in der Lage, die Leistung um drei Prozent zu steigern. Doch für jeden gilt: Nicht übertreiben mit dem Konsum! Empfehlenwert sind zwei bis drei Tassen pro Tag. Zudem gilt zu berücksichtigen, dass Kaffee deinem Körper Wasser entzieht, sodass auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet werden muss.

Natürliche Aufputschmittel Nummer 2: Kakao

kakao

Die Früchte des Kakaobaums sind die Kakaobohnen. Kakao wird industriell vorwiegend zu Schokolade weiterverarbeitet, allerdings hat diese mit dem echten Kakao kaum noch etwas gemeinsam. Der Rohkakao hingegen ist eine stark aufputschende Pflanze. Darin sind bis zu 2,5 Prozent Theobromin und rund 0,2 Prozent Koffein enthalten. Der Kakao enthält damit ähnlich viel Koffein wie der Kaffee.

Natürliche Aufputschmittel Nummer 3: Silberbeifuß / Silberwermut

silberbeifuss-silberwermut

Der Silber-Wermut enthält viele verschiedene Stoffe wie Thujon, Kampfer, Santonin und Artemisin, die als Aufputschmittel mit einer stimulierenden Wirkung gelten. Zu viel oder regelmäßig über eine längere Zeit hinweg darf es jedoch nicht konsumiert werden, da es sonst zu Vergiftungserscheinungen kommen kann. Kurzfristig kann es bei Bedarf als Räucherstoff oder Tee verwendet werden. Kampfer beispielsweise ist eine weiße Substanz, die im idealen Dosisbereich von ein bis zwei Gramm für ungefähr 30 bis 60 Minuten stark aufputschend, aphrodisierend und euphorisierend wirkt. Es gibt zudem synthetisch hergestellten Kampfer. Dieser eignet sich allerdings nicht so gut zum Konsumieren. Daher sollte darauf geachtet werden, natürlichen Kampfer zu kaufen.

Natürliche Aufpuschmittel Nummer 4: Guarana

Guarana

Guarana ist ein koffeinhaltiges, anregendes und aufputschendes Urwaldgetränk. Das Seifenbaumgewächs, das aus dem Dschungel stammt, ist viel effektiver als Kaffee, denn das Koffein der Pflanze ist an Gerbstoffe gebunden. Diese sorgen für eine langsame, aber auch lang anhaltende Wirkung. Verantwortlich dafür sind die Früchte der Pflanze, die im Vergleich zu Kaffee 5 Mal mehr Koffein besitzen. Von den Indianern des Regenwaldes wird Guarana schon seit Jahrhunderten konsumiert, um die Leistungsfähigkeit zu verbessern. In Deutschland sind die Samen in der Form von Pulver oder Kapseln erhältlich. Die empfohlene Tagesdosis beträgt zwei bis drei Gramm. Diese sollten nicht überschritten werden, da Guarana sonst zu einem Unwohlsein und Herzrasen führen kann. Auch Guarana-haltige Getränke können gekauft werden.

Natürliche Aufputschmittel Nummer 5: Mate

Tee

Der Mate-Strauch ist ein in Südamerika heimisches Stechpalmengewächs, doch auch hierzulande erfreut es sich einer großen Beliebtheit. Die Blätter werden mit heißem Wasser übergossen, sodass es als Tee getrunken werden kann. Bei Mate ist es ähnlich wie beim Guarana: Die belebende Wirkung setzt zwar später ein, doch sie hält umso länger an. Mate enthält ebenfalls Koffein, jedoch nur bis zu 1,7 Prozent.

Natürliche Aufputschmittel Nummer 6: Grüner Tee

grüner tee

Grüner Tee wird neben dem Kaffee ebenfalls gern als natürliches Aufputschmittel verwendet. Die Wirkstoffe und Konzentration in den getrockeneten Teeblättern sind das Koffein (4 Prozent), Theobromin (0,1 Prozent), Theogallin (2 bis 3 Prozent) und Theanin (5 Prozent). Grüner Tee enthält im Vergleich zum Schwarztee mehr Gerb- und Bitterstoffe, sodass er auch noch eine gesundheitsförderliche Wirkung hat.

Natürliche Aufputschmittel Nummer 7: Maca

maca

Maca enthält viele wichtige Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Protein, Faserstoffe, Lipide, Aminosäuren und Mineralstoffe wie Eisen und Kalzium.
Maca wirkt sich, regelmäßig konsumiert, leistungssteigernd aus und es beeinflusst die Stimmung positiv. Es hilft zudem, fitter und wacher zu sein sowie morgens besser schneller munter zu werden. Sportler nutzen Maca daher zur Leistungssteigerung und Kopfarbeiter lieben die verliehene geistige Wachheit.

Natürliche Aufputschmittel Nummer 8: Matcha

Matcha

Matcha, eine spezielle Tee-Sorte, ist gesund, hochwertig und anregend. Der Wachmacher aus Japan ist ein Trendgetränk, das hellwach und konzentriert macht, aber gleichzeitig auch entspannt. Beim Matcha werden die Teeblätter zu einem sehr feinen Pulver verarbeitet. Nicht nur die belebende Wirkung, sondern auch die wertvollen Inhaltsstoffe machen den Tee so beliebt. Zwar enthält Matcha halb so viel Koffein, wie es bei einer Tasse Kaffee der Fall ist, der Tee wirkt aber dennoch gleich belebend und dank der zahlreichen Aminosäuren außerdem ausgleichend. Der Vorteil ist, dass das grüne Pulver nicht so unruhig oder schlaflos macht wie Kaffee. Somit gilt Matcha als gesunde Variante des Wachmachers Kaffee. Beim Matcha-Pulver wird die Magensäure erst im Darm freigesetzt. Dadurch tritt die belebende Wirkung etwas später ein, allerdings hält sie dafür im Vergleich zum Kaffee doppelt so lange an. Für die Zubereitung wird ein Esslöffel des Teepulvers in eine Tasse gegeben, mit 50 ml heißem Wasser aufgefüllt und anschließend schaumig geschlagen. Danach kann das Getränk noch mit aufgeschäumter Milch aufgegossen werden.

Natürliche Aufputschmittel Nummer 9: Avocado

avocado

Avocados sind aufgrund der enthaltenen wertvollen Inhaltsstoffe sehr gesund, doch sie beleben auch den Körper und den Geist und liefern schnell Energie. Die Verwendung kann vielfältig erfolgen: Die Avocado kann beispielsweise pur gelöffelt oder als Brotaufstrich genossen werden. Beides bietet sich morgens an, um fit und munter in den Tag zu starten oder zwischendurch wenn gerade etwas Konzentration und Energie benötigt wird. Im Bereich vom Obst und Gemüse macht Vitamin C im Allgemeinen wach, sodass die Auswahl noch größer ist, zum Beispiel Orangen Äpfel und Kiwis.

Natürliche Aufputschmittel Nummer 10: Banane

bananen

Bananen sind ebenfalls sehr gesund. Sie enthalten reichlich Kohlenhydrate, die eine schnelle Energie liefern. Zudem begünstigen das enthaltene Magnesium und die Folsäure die Bildung der roten Blutkörperchen, wodurch die Müdigkeit vertrieben wird. Das Gute ist, dass die Banane auch unterwegs mitgenommen und somit bei Bedarf gegessen werden kann, wenn gerade ein Leistungsschub, mehr Konzentration und Wachheit benötigt wird.

Fazit

Dies waren 10 natürliche Aufputschmittel. Es waren nur Beispiele, denn in die Liste könnten sich noch weitere einreihen, beispielsweise die Grapefruit, die dafür sorgt, dass du dich schlagartig fit und munter fühlst, die Beerenfrüchte, die schnelle Energie liefern, da sie reichlich Kohlenhydrate und Fruchtzucker enthalten sowie Naturjoghurt, der aufgrund des Proteins wach hält. Auch Nüsse sind Wachmacher und haben eine belebende Wirkung. Der Grund hierfür sind das Magnesium, die Omega-3-Fettsäuren und die B-Vitamine, die darin stecken und die Müdigkeit, Nervosität und den Stress vertreiben. Unter den getrockneten Früchten sind Rosinen eines der natürlichen Aufputschmittel. Letzten Endes darf natürlich auch nicht dass Wasser als Wachmacher vergessen werden. Wenn du zu wenig trinkst, fährst du deinen Kreislauf auf Sparflamme, sodass sich der Körper ausgelaugt und müde fühlt.

Über Der Philosoph 533 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*