Beliebte Herrenuhren Marken – diese Uhren sind im Trend

Beliebte Herrenuhren Marken
Bigstock I Copyright: New Africa

Eine Armbanduhr ist heutzutage nicht selten ein Statussymbol. Als Teil des Lifestyles und edles Accessoire, informiert sie mehr als nur über die Zeit. Deshalb ist es wichtig, dass der ausdrucksstarke Alltagsbegleiter zur Persönlichkeit passt und das gewählte Outfit erst komplett macht. Die Marke sollte deshalb mit Bedacht gewählt werden. Wirft man allerdings einen Blick auf den üppig bestückten Markt für Herrenuhren, fällt auf, dass die Auswahl größer kaum sein könnte. Prestige am Handgelenk versprechen sie alle. Doch es kann hilfreich sein, sich an dem aktuellen Trend zu orientieren, wenn es darum geht die passende Herrenuhr zu finden. Wie der Uhrentrend 2021 aussieht, ist in nachfolgendem Beitrag zu lesen.

Parallel zu bestimmten Marken und Herstellern, zieht sich grundlegend ein klarer Trend durch die Welt der Herrenuhren: Wertigkeit und Nachhaltigkeit liegen im Fokus, während man auf Extravaganzen gerne mal verzichtet. Damit die Uhr einen treuen Begleiter in jeder Lebenslage darstellt, sind aktuell vor allem Luxusuhren, Markenuhren und Smartwatches sehr gefragt.

Das bedeutet jedoch nicht, dass Du für die neue Trenduhr ein kleines Vermögen aufbringen musst. Beliebte Modelle ziehen sich nämlich durch sämtliche Preisklassen, sodass für jedes Portemonnaie der richtige Zeitmesser dabei ist. Bevor Du Dich für eine Marke entscheidest, solltest Du zunächst Deinen Stil kennen, beziehungsweise neu festlegen. Um Dir einen besseren Überblick zu verschaffen, werden Dir die drei wichtigsten Stilrichtungen nachfolgend detailliert vorgestellt:

Elegante Klassiker

Eine einfache Uhr ist immer noch die Beste. Zumindest, wenn man dem aktuellen Trend folgt: Schlichte Herrenuhren mit einem Armband aus Stahl oder Leder, kommen anscheinend nie aus der Mode. Deshalb erweisen sie sich auch in einigen Jahren noch als ansehnlich und punkten allein dadurch mit Beständigkeit, welche dem ebenfalls aktuellen Trend der Ressourcenschonung in die Karten spielt. Wenn Du eine haltbare Uhr ins Auge fasst, ist es ratsam ein paar Euro mehr auszugeben. Schließlich gehören das Saphirglas und die Wasserdichtigkeit als Selbstverständlichkeiten in den Ausstattungsumfang.

Automatikuhren

Ganz gleich, ob Chronographen, Vintage Modelle, Flieger- und Taucheruhren oder im eleganten Design: Der Trend im Bereich Herrenuhren steuert deutlich auf Automatikuhren zu.

Uhren mit smarten Funktionen

Smartwatches sind aktuell sehr gefragt, was sich vermutlich auf das kontinuierlich wachsende Gesundheitsbewusstsein zurückführen lässt. Das tägliche Workout findet im 21. Jahrhundert nicht nur im Fitnessstudio oder auf dem Sportplatz, sondern in Form von Tracking am Handgelenk statt. Zahlreiche Marken und Hersteller haben diesen Trend erkannt und ihre intelligenten Uhren in einem umfangreichen Produktportfolio untergebracht. Auch hier ist die Auswahl riesig, denn Smartwatches werden in den unterschiedlichsten Designs angeboten. Teilweise lässt sich auf den ersten Blick nicht einmal erkennen, dass es sich überhaupt um eine Smartwatch handelt. Doch kommen wir nun zu den aktuell gefragten Marken.

Zu den beliebtesten Uhrenmarken gehören Rolex und Omega, deren Konkurrenzkampf nicht zu übersehen ist. So auch in “Casino Royale”, als James Bond, beziehungsweise Daniel Craig gefragt wird, ob es denn eine Rolex sei und er mit der Antwort “Omega” verneint.

Dabei handelt es sich um ein “Product Placement”, welches alles andere als subtil erscheint und zusätzlich eine Breitseite Richtung Rolex schlägt. Dennoch gibt es zahlreiche Rankings, welche Rolex nach wie vor auf Platz 1 der beliebtesten Uhrenmarken sehen. Allerdings dicht gefolgt vom Dauerkonkurrenten Omega.

Dabei stellt nicht nur die Führungsposition interessierte Käufer vor die Wahl. Auch die ähnliche Markenausrichtung sorgt dafür, dass es schwerfallen kann, sich zu entscheiden. Schließlich handelt es sich um zwei Uhrenmarken, welche die heute heiß geliebte sportlich-elegante Herrenuhr wie keine andere Marke geprägt haben.

Aber auch die Marke Seiko ist dabei, wenn es um Trends des Jahres 2021 geht. Kein Wunder, denn Seiko-Uhren kommen seit jeher ohne viel Schnickschnack aus und punkten stattdessen mit einem schlichten Äußeren. Das Unternehmen produziert alle möglichen Herrenuhren, weshalb in den Kollektionen automatische Uhren, ebenso wie Kinetic-, Solar- und Funkuhren verankert sind, welche immer wieder aktuelle Trends aufgreifen und diese gekonnt umsetzen.

Außerdem Bestandteil des Rankings: TAG Heuer Uhren, welche stets mit exklusiver Optik und klaren Linien präsent sind. Besonders geschätzt: Die Verwendung des eigenen Kalibers in den einzelnen Kollektionen. Markantestes Merkmal sind jedoch die individuellen Designs. Die Marke mit dem sportbezogenen Hintergrund hat sich schwerpunktmäßig auf normale Zeitmesser, aber auch auf Chronographen spezialisiert.

Männer mit einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein, entscheiden sich meist für eine Breitling Uhr, weshalb es nicht verwunderlich ist, dass der Name seinen wohlverdienten Platz im Ranking der beliebtesten Marken für Herrenuhren einnimmt. Allerdings braucht es das Selbstbewusstsein nicht, weil es mutig ist eine Breitling zu tragen, sondern einfach weil diese am Handgelenk kaum zu verstecken ist.

Die markanten Schmuckstücke haben eine bewegte Vergangenheit hinter sich, in der Rennfahrer, militärische Einsätze und Flugpioniere eine große Rolle spielten. Sie sind nahezu ein Garant dafür, jede Form von Männergarderobe aufzuwerten. Eine ganze Palette an Funktionen wird mit großen Gehäusedurchmessern kombiniert, damit sich eine Breitling auf dem Markt zu behaupten weiß. Am Handgelenk erweist sie sich so treu und zuverlässig wie ein Deutscher Schäferhund. Wer auf der Suche nach einer funktionalen sowie robusten Herrenuhr ist, wird unter der Marke Breitling definitiv fündig werden.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1460 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.