Luxusuhren als wertvolle Geldanlage

Rolex-Uhren
Luxusuhren als wertvolle Geldanlage

Viele Anleger suchen nach lohnenswerten Geldanlagen, wobei immer mehr Verbraucher hierbei an Luxusuhren denken. Zu Recht tun sie dies, denn sie sind eine wertvolle Geldanlage. Mit den hochwertigen Uhren können Werte erworben werden, die, nicht wie Aktien, fallen und steigen. Ganz gleich, wie sich der Markt entwickelt, diese Uhren werden niemals wertlos sein. Ganz im Gegenteil, denn der Wert wird stetig vergrößert, der Besitzer gegen eine Inflation geschützt und ganz nebenbei sind die Luxusuhren auch noch stilvoll und ein Statussymbol. Damit verfügt der Käufer über ein wertbeständiges und vor allem jederzeit veräußerbares Stück.

Welche Modelle bzw. Luxusuhren sind als Kapitalanlage geeignet?

Luxusuhren-Rolex

Neue Uhren

Neue Uhren kommen aufgrund der hohen Nebenkosten, die im Kaufpreis stecken, eher selten als Kapitalanlage in Frage. Diese Kosten können im Allgemeinen nur durch Rabatte kompensiert werden. Neue Uhren verlieren schnell an Wert. Am besten eignen sich neuwertige Luxusuhren. Hierbei sollten einige Dinge beachtet werden: Nicht nur äußerlich sollte die Uhr gepflegt und absolut in Ordnung sein, denn auch auf die inneren Werte kommt es an. Das Werk sollte in regelmäßigen Abständen einer Revision (durch Hersteller) unterzogen worden sein. Alle Teile sollten neu bzw. neuwertig sein, da jede kleine Gebrauchsspur den Wert verringert. Zudem ist es wichtig, dass alle Belege, Papiere und die Verpackung vorhanden sind.

Vintage Uhren

Bei den Vintage-Uhren sind die Weichkostenanteile meist geringer. Hier entscheiden insbesondere das Angebot und die Nachfrage über den Preis der Luxusuhren.

Limitierte Modelle

Vintage steht für alt, altmodisch und klassisch, aber gleichermaßen auch für hervorragend. Grundsätzlich gilt: Je kleiner die Auflage ist, desto stärker ist meist auch die Nachfrage und umso interessanter ist auch die Uhr als Kapitalanlage.

Egal, welches Modell es ist, grundsätzlich sollten die allgemeinen Tipps für Kapitalanleger beachtet werden.

Welche Marken sind bei den Luxusuhren besonders sicher?

Rolex

Patek Philippe

Seit dem Jahr 1839 wurden knapp eine Million Patek Philippe Uhren produziert, wobei die Herstellung der grundlegenden Modelle neun Monate beträgt und bei komplizierten Luxusuhren sind es sogar mehr als zwei Jahre. Das Jahr 2001 ist kennzeichnend für Patek Philipe, da in diesem Jahr die bis zu dieser Zeit komplizierteste jemals gebaute Armbanduhr des Unternehmens veröffentlicht wurde: die Sky Moon Tourbillon. Sie ist seitdem als Prachtstück des Unternehmens bekannt. Die Patek Philippe Uhren sind zum Teil so begehrt, dass ein Bewerbungsverfahren erforderlich ist.

Rolex

Die Rolex Luxusuhren sind seit jeher ein Statussymbol. Zu den wichtigsten Merkmalen gehören das präzise Uhrwerk, die sehr hohe Ganggenauigkeit sowie die Robustheit. Die Modelle wurden stetig weiter entwickelt. Dies spiegelt sich natürlich an der Preisentwicklung der Uhren wider.

Preisentwicklung anderer Rolex Modelle: www.minus4plus6.com/PriceEvolution.php

Rolex ist eine Klasse für sich und mittlerweile der Inbegriff für Luxus schlechthin. Wenn du am Handgelenk eine globale Währung tragen möchtest, die sich sehr schnell und effektiv in Geld verwandeln lässt, bist du mit einer Rolex auf jeden Fall gut beraten. Der Markenwert der berühmten Rolex Luxusuhren ist extrem stabil. Die Rolex „Daytona“ beispielsweise hat in den vergangenen Jahrzehnten massiv an Wert gewonnen. Rolex gilt als die weltweit beliebteste Uhrenmarke.

A. Lange & Söhne

A. Lange & Söhne fertigt pro Jahr nur rund 5500 Uhren. Jedes neue Bauteil wird dabei einzeln und per Hand hergestellt und alle qualitätsentscheidenden Uhrwerksteile werden selbst gefertigt. Um Kratzer oder Staubpartikel zu vermeiden, werden alle Uhrwerke zwei Mal zusammengebaut. Exklusive Anfertigungen bewahren dabei eine Kultur der Feinmechanik. Mit den Zeitmessern von A. Lange & Söhne, dem Meisteruhrmacher, setzt du auf jeden Fall Maßstäbe.

Fazit

Wer danach strebt, eines Tages mit einer Uhr viel Geld zu verdienen, ist mit den Luxusuhren bestens beraten. Welches Modell es sein soll, bleibt jedem selbst überlassen, denn alle Uhren begeistern mit einer hohen Qualität, viel Stil und einer Langlebigkeit. Natürlich können nur die wenigsten ihre Traumuhr in einem Mal bezahlen, sie möchten allerdings dennoch nicht drauf verzichten. Um sich eine Luxusuhr leisten zu können, nehmen viele Menschen daher sogar einen Kredit auf, da sie wissen, dass der Wert irgendwann höher sein wird. Wichtig ist allerdings ein Kreditvergleich, um an ein Darlehen mit den besten Konditionen zu gelangen. Mit dem Vergleich ist es möglich, zahlreiche Anbieter von Krediten gegenüber zu stellen und miteinander zu vergleichen. Beim Kauf eines Autos oder Hauses ist es immerhin ebenfalls normal, einen Kredit aufzunehmen. Warum sollte man es daher beim Kauf einer hochwertigen Markenuhr nicht auch in Erwägung ziehen? Für die Zukunft ist es zumindest eine lohnenswerte Investition, denn Luxusuhren sind eine wertvolle Geldanlage. Verfügst du ebenfalls über eine Luxusuhr? Teile es uns doch im Kommentarfeld mit.

Über Der Philosoph 521 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*