Die besten Pflegetipps für Männer im Herbst und Winter

Die besten Pflegetipps für Männer im Herbst und Winter
Bigstock I Copyright: photosvit
Anzeige

Gepflegt vom Kopf bis zu den Zehen: Sinken draußen die Temperaturen, benötigen Männer eine andere Pflege für die Haare, auch die Haut soll gegen kalte Außentemperaturen geschont werden und der Organismus braucht ab dem Herbst eine Extraportion Vitamine. Scheint die Sonne nämlich nur noch wenige Stunden am Tag, kann es leicht aufgrund von Vitaminmangel zu depressiven Verstimmungen kommen. Das trübe Wetter im November tut sein übriges dazu, dass man sich manchmal am liebsten zu Hause auf der Couch verkriechen möchte.

Stecken die Füße nun im Herbst wieder luftdicht verpackt in dicken Socken und wasserdichten Schuhen, kommt es bei vielen Männern zu unangenehmem Fußschweiß. Auch regelmäßiges Füße waschen hilft meist nur kurz, aber nicht gegen eine erneute Schweißproduktion bei Aktivitäten im Freien. Werden die Schuhe nicht behandelt, können sich unangenehme Körpergerüche festsetzen und dauerhaft für einen muffigen Geruch sorgen. Gerade bei Lederschuhen ist es aber meist nicht möglich, die Schuhe mit Reinigungsmitteln innen und außen gründlich zu säubern.

Gepflegte Schuhe für schöne Füße

Ein wenig Kaiser Natron kann auf natürliche Weise davor bewahren, dass die Füße nach einem langen Tag im Büro unangenehme Ausdunstungen absondern. Gib einfach ein wenig des weißen Pulvers in deine Schuhe, oder auch direkt in die Socken. Wer an trockener Haut an den Fußsohlen leidet, hat ein erhöhtes Risiko für eine Pilzinfektion. Gerade im Herbst und Winter finden Fußpilze ideale Nährgründe in warmen Schuhen, durch die nur wenig Luft dringen kann. Eine Knoblauchkur kann helfen, falls sich lästige Mikroorganismen auf den Füßen bereits angesiedelt haben. Diese können nicht nur für eine trockene und rissige Haut sorgen, sondern auch für übermäßigen Fußgeruch verantwortlich sein.

Fußpflege auf natürliche Weise: So tötest du Fußpilz ab

Du kannst bis zu fünf Knoblauchzehen in kleine Würfel hacken und diese in einem herkömmlichen Speiseöl für ein bis zwei Tage im Kühlschrank stehen lassen. Danach wird die Knoblauchessenz im Öl vorhanden sein und du kannst damit beginnen, deine Füße für den Herbst fit zu machen: Streiche die Fußsohle großzügig mit dem Knoblauchöl ein und ziehe einen kleinen Plastikbeutel über deinen Fuß.

Mit einer Sportsocke kannst du den Beutel am Fuß fixieren, sodass du zu Hause mit dem Knoblauchwickel auch laufen kannst. Lass das Öl mehrere Stunden lang einwirken. Schält sich deine Haut nach ein paar Tagen der Anwendung, kannst du einen Bimsstein verwenden, um die Regeneration deiner Fußhaut zu fördern und den Prozess zu beschleunigen. Bereits nach ein bis zwei Wochen kannst du dich über eine samtig-weiche und gepflegte Haut an den Füßen freuen und weniger stark schwitzen.

Gesichtshaut und Lippen sind bei kalten Außentemperaturen besonders gefährdet
Bigstock I Copyright: photosvit

Gesichtshaut und Lippen sind bei kalten Außentemperaturen besonders gefährdet

Nicht nur die Hände werden schnell kalt im Winter, auch im Herbst können deine Lippen austrocknen und spröde werden. Verwendest du einen Lippenbalsam, kann ein glänzender und leicht rosiger Schimmer auf deinen Lippen zurückbleiben. Die wenigsten Männer mögen das. Creme dich zu Hause und im Büro gut ein, bevor du das Haus verlässt.

Verwende am besten eine Gesichtscreme auf Fettbasis, da diese wie ein Schutzschild für deine sensible Gesichtshaut wirkt und nicht so schnell einzieht, wie Pflegeprodukte auf Wasserbasis. Mit einer Fettschicht auf den Lippen brauchst du vor Rissen oder einem unangenehmen Spannungsgefühl keine Angst zu haben. Cremst du dein ganzes Gesicht ein, wird kein Unterschied auffallen und vor allem siehst du in keinem Fall geschminkt aus!

Die passende Haar- und Bartpflege in der kalten Jahreszeit

Wünschst du dir einen natürlich gepflegten Glanz im Haar, solltest du regelmäßig eine Haarkur verwenden. Täglich angewendete Stylingprodukte können das Haar schädigen und austrocknen, außerdem kann die Oberfläche der Haarstruktur aufgeraut werden. Wenn du deine Kopfbehaarung mit koffeinhaltigen Mitteln behandelst, kannst du außerdem dazu beitragen, dass einem vorzeitigen Haarausfall effizient entgegengewirkt wird.

Koffein wirkt nämlich anregend auf die Kopfhaut und auch die Haarwurzeln können bei regelmäßiger Anwendung gestärkt werden. Viele Männer leiden ab einem Alter von 30 Jahren unter Haarausfall: Mach dir also keine Gedanken, wenn jeden Morgen ein paar Haare im Kamm hängen bleiben – das ist ganz normal.

Deinen Bart solltest du auch im Herbst pflegen. Für die Barthaare kann ebenfalls eine Haarkur oder eine auswaschbare Spülung verwendet werden, um gegen einen stumpfen und ungepflegten Eindruck effektiv vorzugehen. Bring deinen Bart in Form und sorge durch ein gepflegtes Aussehen dafür, dass du die kalte Jahreszeit nicht alleine verbringst. Die meisten Frauen mögen jedoch keinen 3-Tage-Bart, da kurze Bartstoppeln häufig piksen beim Küssen und Schmusen.

Durch ein häufiges Nachrasieren kann es außerdem zu Hautirritationen kommen, welche du leicht vermeiden kannst, wenn du deinen Bart auf eine gepflegte Länge anwachsen lässt. Auf die Hautpflege solltest du jedoch gerade im Herbst und Winter trotz Vollbart nicht verzichten, denn auch unter den Barthaaren kann die Haut durch die Kälte draußen gereizt werden und anfangen zu spannen oder zu brennen.


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1296 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.