Die Top 10 Spielzeugtrends

Spielzeugtrends
@ Pixabay / congerdesign

Immer wieder wird von den größten Spielzeugtrends der vergangenen Jahre oder Jahrzehnte gesprochen. Weißt du eigentlich noch, womit du in deiner Kindheit am liebsten gespielt hast? Wir haben mal etwas recherchiert und bringen dir die größten Spielzeugtrends etwas näher, damit du dich in die aufregenden Zeiten von Tamagotchi, Jo-Jo & Co. zurück erinnern kannst. Sicher hast du auch viele davon gehabt.

1.JO-JO – einer der größten Spielzeugtrends

Im Jahr 1984 hat der Tagesspiegel über eine absolute Epidemie berichtet: Es hieß, dass es wie eine plötzlich umhergehende Grippe ist. Es wurde vom „Jojo-Virus“ gesprochen. Woher die Wellen kamen, ist nicht so sicher bekannt. Manchmal genügt es schon, dass ein Spielzeug beispielsweise in einem Musikvideo auftaucht, um hier von den Fans immer und immer wieder entdeckt zu werden. Auch wenn der genaue Ursprung des Jo-Jos nicht bekannt ist, kennt es wahrscheinlich nahezu jeder. Man kann es jederzeit aus dem Rucksack holen und auf und ab rollen lassen. Da das Jojo recht klein und leicht ist, kann es einfach transportiert werden. Auch fällt es nicht schwer, Jo-Jos zu bedienen. Sie sind ein wunderbarer Zeitvertreib.

Bestseller Nr. 1*
Goki GK879 - Jo-Jo, grün
Spielzeug - Gollnest & Kiesel
6,71 EUR

2.Tamagotchi

Auch das Tamagotchi gehört zu den großen Spielzeugtrends. Es war DAS Spielzeug unserer Kindheit. Wer erinnert sich nicht an das Küken? Es muss gepflegt und gefüttert werden, damit es überlebt, natürlich nur virtuell, per Knopfdruck. Wer also kein Haustier haben durfte, hat einfach ein Tamagotchi bekommen. In den 90-ern war es bei den Kindern der absolute Renner. Auch wenn dies schon 20 Jahre her ist, denken wir gern daran zurück und sehen es bildlich vor unseren Augen. Es kommt ursprünglich aus Japan, wo es im Jahr 1996 erstmalig veröffentlicht wurde und hat schnell einen ungeahnten Hype ausgelöst. Das so genannte „Tamagotchi Plus“ oder auch unter „Tamagotchi Connexion“ bekannt wurde pro Woche rund 100.000 Mal verkauft. Das Tamagotchi wurde seither immer weiter ausgebaut und in der Folge revolutioniert. Weltweit wurden etwa 80 Millionen Tamagotchis verkauft, was absolut legendär ist.

3. Fidget Spinner

Der Fidget Spinner, ein weiterer der beliebten Spielzeugtrends, ist ein ungefähr handtellergroßer Kreisel, der über drei Flügel und in der Mitte über ein Kugellager verfügt. Da die Flügel mit Gewichten beschwert sind, kannst du den Spinner zwischen dem Daumen und Zeigefinger wie einen Kreisel rotieren lassen,sodass er sich ewig dreht. Der Clou besteht darin, den Kreisel in einer ständigen Rotation zu halten. Sobald dies gelingt, können verschiedene Tricks und Kunststücke eingeübt werden. Profispinner machen damit anspruchsvollere Tricks. Sie balancieren ihn beispielsweise im rotierenden Zustand auf dem Finger oder der Nase. Doch hinter dem Fidget Spinner verbirgt sich eine Grundidee: Der Kreisel soll unruhige Finger beschäftigen, bei einer Nervosität helfen und für eine bessere Konzentration sorgen. Fidget Spinner bedeutet frei übersetzt daher soviel wie Zappel-Kreisel. Er soll vor allem bei hyperaktiven Kindern eine beruhigende Wirkung haben. Ganz gleich, ob auf dem Schulhof oder im Büro, der Fidget Spinner ist bei Jung und Alt gleichermaßen sehr beliebt und seit Monaten nicht mehr wegzudenken. Ob sich der Hype genauso langfristig etablieren kann wie andere Spielzeugtrends wird sich zeigen.

Nummer 4 der Spielzeugtrends: Murmeln

Die beliebten Spielkugeln lagen lange Zeit im absoluten Trend. Die uralten Murmeln werden geschätzterweise auf 3000 vor Christi datiert. Japan hat damals die so genannten „Cat’s eyes“, also Katzenaugen auf den Markt gebracht. Die farblich marmorierten Glaskugeln waren preiswert erhältlich und schnell ein Muss für die Pausen in der Schule. Hinsichtlich der Verwendung konnte der Kreativität freien Lauf gelassen werden. Auch heute noch haben viele Kinder einige Murmeln in irgendeiner Kiste.

Bestseller Nr. 1*
moses. 37501 - Bunte Murmeldose, mit 41 farbigen Glasmurmeln
Spielzeug - moses. Verlag GmbH
11,84 EUR

5. Spielzeugtrend: Fingerboards

Wer die Tricks mit den beliebten Fingerboards drauf hatte, galt in der Schule als der Coolste. Die kleinen Skateboards, auf denen der Zeige- und Mittelfinger tun dürfen, als wären sie Beine, sind der Hit. Wie magnetisch haften die Boards an den Fingerkuppen, vorausgesetzt, man beherrscht die Technik. Im Jahr 2003 waren die Fingerskateboards sehr beliebt und 2010 ging es wieder los. Es dauerte nicht lange, dann begann der Hype von neuem.

6. Zauberwürfel

Der Zauberwürfel darf bei den Spielzeugtrends natürlich nicht vergessen werden. Er war DAS begehrte Spielzeug der 80-er Jahre. Insgesamt sollen rund 160 Millionen Würfel verkauft worden sein. Er gehört zu den absoluten Kultobjekten. Sechs Seiten und sechs Farben, 54 Felder und zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten. Wer sie lösen konnte, war der Held. Doch immer wieder die Frage: Wer hat den Würfel so verdreht? Es ist zum Haare raufen und zum verrückt werden. In 43 Trillionen Positionen lässt sich der Würfel stellen. Der Weltrekord, den Würfel in die Ausgangslage zu bringen, liegt derzeit bei 5,55 Sekunden. In vielen Haushalten befindet sich noch ein verstaubtes Exemplar im Schrank.

7. Klick-Klack-Kugeln

Die Klick-Klack-Kugeln fanden in den 70-er Jahren bei den Kindern und Jugendlichen großen Anklang. Die Verbreitung war riesig. In den Schulen waren sie nicht so gern gesehen. Der Grund hierfür war der Lärm, den sie machten.

8.Monchichi

Brauner Pelz und Hände aus Plastik, es gibt wahrscheinlich nicht viele, die das süße japanische Stoff-Äffchen nicht kennen. Es lebte ab dem Jahr 1974 in nahezu jedem Kinderzimmer und war ein absoluter Hype.

2,80 EURBestseller Nr. 1*
Bayer Design 3011200 - Puppen Buggy, lila
Spielzeug - Bayer Design
14,99 EUR 12,19 EUR

9. Slime

Slime stammt aus dem Englischen und steht für Schleim. Dieser Spielzeugtrend kam im Jahr 1976 auf den Markt und war sofort Kult. Der grüne, zähflüssige Schleim wurde in der gleichen Farbe einer Mini-„Mülltonne“ geliefert und klebte in den Haaren. In den 2000-er Jahren war er mit neuen ausgebauten Varianten immer wieder mal in Mode. Eine Sorte verfärbt sich, eine andere leuchtet nachts und wieder eine andere ist magnetisch.

Nummer 10 der Spielzeugtrends: Die Furbys

Bei den Furbys handelt es sich um eine geniale Mischung aus einer Maus, Katze und Eule oder Fledermaus. Mittels vorhandener Sensoren können sie unterscheiden, ob sie gekitzelt oder gestreichelt werden, ob mit ihnen gesprochen wird oder ob sie in der Luft bewegt werden. Dies sorgt natürlich für jede Menge Spaß beim Spielen.

Bestseller Nr. 1*

Fazit

Dies waren die Top 10 Spielzeugtrends. Doch was bedeutet eigentlich, als Produkt im Trend zu liegen? Das Spielzeug muss, um auf der Welt einen Trend auszulösen, bestimmte Kriterien erfüllen. Es muss kulturunabhängig funktionieren. Damit ein Spielzeug zum Hype wird, dafür kann natürlich nachgeholfen werden, was viele Hersteller auch gemacht haben und nach wie vor machen. Fidget Spinner wurden beispielsweise an Blogger und Youtuber verteilt. Ein weiterer wichtiger Punkt zum globalen Hype ist, dass die Medien darüber berichten. Spielzeugtrends hin oder her, Eltern sollten bei der Auswahl von Spielzeug viel Wert darauf legen, dass es ökologisch einwandfrei ist, die Kreativität fördert, die Fantasie anregt und vor allem, dass die Gesundheit nicht beeinträchtigt wird. Das Spielzeug sollte altersgerecht, sicher und frei von Schadstoffen sein. Auszeichnungen, Ökotest-Bewertungen, Prüfsiegel und Qualitätskennzeichen sind beim Kauf eine gute Hilfe.

Über Der Philosoph 590 Artikel

Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*