Fit im Home Office

Fit im Home Office
Bigstock I Copyright: Dean Drobot
Anzeige

Für viele Menschen geht mit der Arbeit von zu Hause ein Traum in Erfüllung. Denn während andere jeden Tag lange Wege mit Auto, Bus oder Bahn zurücklegen müssen, um ihr Büro zu erreichen, fällt dies im Home Office vollkommen weg.

Kurz nach dem Aufstehen kann man gleich mit der Arbeit beginnen und aus diesem Grund viel länger schlafen. Auch lässt sich der Alltag viel flexibler gestalten und anderen Verpflichtungen kann man besser nachgehen.

Die Heimarbeit hat also viele Vorteile. Trotz allem fällt es jedoch nicht jedem leicht, die richtige Balance zwischen Zuhause und Arbeit zu finden. Mangelnde Bewegung, nicht vorhandene Grenzen und andere schlechte Angewohnheiten machen das Ganze nicht einfacher. Hier ein paar Tipps, wie das Arbeiten in den eigenen vier Wänden gelingt und auch die Gesundheit dabei nicht negativ beeinflusst wird.

Gesund snacken

Wenn der Weg zum Kühlschrank nicht weit ist, dann ist das ständige Snacken eine verlockende Unterbrechung. Zumal ist man ganz alleine und muss sich nicht vor den Blicken der Kollegen schützen. Auch fehlt die normale Struktur, die das Arbeiten in einem Büro mit sich bringt.

Wenn man sich mit niemandem zum Mittagessen verabreden kann, dann ist das Essen vor dem PC fast selbstverständlich. Solche Verhaltensmuster sollten von Anfang an vermieden werden. Am besten gewöhnt man sich gleich an, seine Snacks am Abend vorher vorzubereiten und zu portionieren. Nüsse oder vitaminreiche Rohkost sind dabei eine gute Wahl.

Regelmäßig bewegen

Obwohl es für viele praktisch ist, nicht mehr zur Arbeit pendeln zu müssen, fallen so auch viele kleine Bewegungen weg, die dem Körper guttun. Darunter fällt zum Beispiel der Gang ins Büro oder das Treppensteigen. Aus diesem Grund muss man im Home Office ganz besonders darauf achten, genug Bewegung in den Alltag zu integrieren.

Menschen, die die meiste Zeit im Sitzen verbringen wie viele Programmierer oder Pokerspieler können schnelle Yoga-Übungen in ihren Alltag integrieren, die sich positiv auf das allgemeine Wohlbefinden auswirken. Im besten Fall legt man vor oder nach der Arbeit eine 30-minütige Workout-Session ein, um fit und gesund zu bleiben.

Pausen einhalten

Ob Mittagspause oder kleine Pausen zwischendurch – Zeiten der Entspannung sind wichtig und sollten immer ernst genommen werden. Etliche Studien beweisen, dass man sich nur bis zu einer Stunde voll konzentrieren kann. Danach steigt die Fehlerquote und die Aufmerksamkeit sinkt.

Deswegen sind zehnminütige Pausen eine wahre Energiespritze für den Geist. In dieser Zeit am besten die Augen in die Ferne schweifen lassen. Das angestrengte Fokussieren auf den Bildschirm kann nämlich Kopfschmerzen verursachen und im schlimmsten Fall Sehschwächen begünstigen. Ein Vorteil im Home Office ist die Tatsache, dass man auch kurze Power-Naps einlegen kann, die erfrischen und im Anschluss die Konzentration verbessern.

Home Office Pause
Bigstock I Copyright: Chinnapong

Abgetrennter Arbeitsbereich

Auch wenn das Arbeiten von Zuhause viel gemütlicher ist als die Arbeit im Großraumbüro – räumliche Grenzen sind wichtig und sollten unbedingt eingehalten werden. Nur so stellt man sicher, dass man sich während der Arbeitszeit nicht unnötig ablenken lässt. Dies gilt besonders dann, wenn sich Mitbewohner oder Haustiere im selben Raum aufhalten oder eine große Unordnung herrscht.

Steht kein abgeschlossenes Zimmer zur Verfügung, das zu einem Büro umfunktioniert werden kann, gibt es clevere Raumlösungen. Diese ermöglichen es mit einfachen Mitteln, einen separaten Bereich zu schaffen. Gut eignen sich zum Beispiel japanische Trennwände oder Regal-Konzepte, die Sichtschutz bieten.

Sozial bleiben

Gerade wenn man alleine wohnt und nicht viel Kontakt mit den Kollegen hat, kann das Home Office ganz schön einsam machen. Besonders extrovertierte Menschen, die den täglichen sozialen Austausch brauchen, um Energie zu tanken, fällt die Arbeit von Zuhause dementsprechend schwer. Soziale Kontakte sollten deshalb besonders gut gepflegt werden, wenn man vom heimischen Schreibtisch aus arbeitet.

Private Telefonate und Treffen deshalb ruhig in den Terminkalender eintragen und wenn es geht nicht verschieben. Auch lohnt es sich, regelmäßige Film- oder Spielabende zu organisieren, die das Gemeinschaftsgefühl stärken und sich so positiv auf die Psyche auswirken.

Je nach Persönlichkeit variieren die Erfahrungen, die Menschen mit der Arbeit im Home Office machen. Wichtig ist vor allem, eine gute Work-Life-Balance herzustellen und Ablenkungen zu vermeiden.


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1290 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.