Gedächtnis verbessern: Werde ein Gedächtnisjongleur

Gedächtnis verbessern
Gedächtnis verbessern: Werde ein Gedächtnisjongleur

Dein Gedächtnis lässt dich im Stich? Eine gute Neuigkeit – jeder Mensch kann sein Gedächtnis trainieren und verbessern. Wer kennt es nicht, in einer Unterhaltung plötzlich die Übersicht zu verlieren, die Gedanken nicht abrufen zu können oder völlig den Faden zu verlieren?! Meistens ist Stress dafür verantwortlich, der uns nicht nur kopfmäßig, sondern auch gesundheitlich einschränkt. Es kann einem echt schwer fallen, bei sehr vielen Aufgaben wie Verabredungen, Geburtstagen, Konferenzen und anderen wichtigen Terminen, den Überblick zu behalten. Wir werden heutzutage im Alltag und Beruf mit großen Verantwortungen konfrontiert, die uns unser untrainiertes Gedächtnis nur schwer bewältigen lässt. Wir zeigen dir, wie du deinen Schlüssel nicht mehr vergisst und Erinnerungen schnell abrufen kannst. Einige Tipps warten nur darauf, angewendet zu werden, um das Gedächtnis zu verbessern.

Gedächtnis verbessern mit gesunder Lebensweise

Sport hilft deinem Gehirn auf die Sprünge

sport, gehirn, gesundheit
Sport hilft deinem Gehirn auf die Sprünge

Überwinde deinen inneren Schweinehund und fange mit Sport an. Eine Studie der “Brain Health University of Texas at Dallas” fand heraus, dass sich regelmäßiger Sport positiv auf das menschliche Gehirn auswirkt. Dabei empfiehlt es sich, drei Mal pro Woche für jeweils eine Stunde Sport zu machen. Das Gedächtnis verbesserte sich von den Teilnehmern, die bei dieser Studie mitgewirkt haben. Dabei wird eine größere Menge Sauerstoff in den Blutfluss gepumpt, welches das Gehirn ebenfalls versorgt. Bewegung hält dich nicht nur fit und lässt die lästigen Kilos purzeln, sondern verbessert auch deine Gedächtnisleistungen. Wer keinen Sport treiben darf, der sollte täglich für 30 Minuten einen leichten Spaziergang machen. Dieser dürfte den Stoffwechsel auch ankurbeln und ausreichend Sauerstoff in das Gehirn bringen.

Stress der Hauptübeltäter für das Gehirn

Stress ist einer der Hauptübeltäter, die auf das Gehirn drücken können. Leider lässt sich Stress aus dem menschlichen Alltag nicht ganz ausschließen, allerdings vermindern. Sobald Stress chronisch wird, kann es zu Schäden in dem Bereich, wo sich die Erinnerungen im Hippocampuses befinden, kommen. Es gibt dennoch verschiedene Möglichkeiten, das Gedächtnis zu verbessern, indem du entspannst. Mit Musik, Yoga, Massagen oder regelmäßige Dehnübungen bietest du dem Stress die kalte Schulter. Einen positiven Effekt erreichst du ebenfalls bei der Reduzierung der Koffeinaufnahme. Pflege soziale Kontakte und versuche so oft wie möglich, dich mit Leuten zu umgeben, die dir gut tun und dich auf schöne Gedanken bringen. Vermeide ein ständiges Starren auf dein Handy, zu viele Informationen erschweren die Verarbeitung deines Gehirns und wirken ermüdend.

Dehnübungen

Gedächtnis verbessern mit ausreichend Schlaf

Der Schlaf beeinflusst das Erinnerungsbild und die Fähigkeiten des Gehirns. Die “Harvard Medical School” fand heraus, dass ein Minimum von 7 Stunden pro Nacht Voraussetzung ist, um das Kurz- und Langzeitgedächtnis zu verbessern. Versuche, zwischen 7 und 10 Stunden pro Nacht zu schlafen. Bei einem zu langen Schlaf wirst du benebelt und hast Konzentrationsschwierigkeiten. Kurz vor dem Schlafengehen lese am besten ein Buch oder löse ein Rätsel ala Sudoku. So verarbeitet dein Gehirn Informationen in deinem Langzeitgedächtnis während des Schlafs.

Richtige Ernährung und Verteilung

Vergiss die ganzen Supermittel, wo einem eingetrichtert wird, dass sie deinem Gehirn weiterhelfen und setze auf gesunde Ernährung. Antioxidantien und Omega-3 Fettsäuren helfen der Gehirnfunktion und deiner Gesundheit. Esse zwei bis dreimal pro Woche Fisch, wenn das Budget stimmt präferiere Lachs und ähnliche Fischsorten mit guten Fetten. Versuche hochwertiges “Natives Olivenöl extra” in deiner Ernährung aufzunehmen und verzichte auf schwer verdauliche Kost. Raffinierter Zucker gehört zum totalen “NO GO”, er schadet nicht nur deiner Darmflora, sondern führt zu erheblichen Hormonstörungen. Versuche statt 3 großen Mahlzeiten mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu essen, damit hältst du den Blutzuckerspiegel konstant und das Gehirn profitiert davon.

Fischmarkt

Vitamine und Mineralien tun deinem Gehirn gut

Das Gehirn braucht nicht nur Fettsäuren, genauso wichtig sind B-Vitamine und D-Vitamine. Der Vitamin-D3 Spiegel sinkt im Winter und kann nur schwer auf natürliche Weise ausgeglichen werden. Studien beweisen, dass ein niedriger Vitamin-D Spiegel nicht nur zu einem Unwohlsein (Depressionen) führt, sondern auch die kognitive Leistung wird im negativen Sinne beeinflusst. Durch eine ausreichende Vitamin-D3 Zufuhr werden die Vitamin-D-Rezeptoren im Gehirn aktiviert und das Nervenwachstum wird erhöht. Im Sommer empfiehlt es sich, auf das Sonnenlicht zu setzen, während im Winter Nahrungsergänzungsmittel eine gute Wahl sind.

Gedächtnistricks verbessern dein Gedächtnis

Bleib motiviert und überzeugt, dass du das Zeug dazu hast, dein Gedächtnis zu verbessern. Rede dir ja nicht ein, ein schlechtes Gedächtnis zu besitzen, sondern fange an, dir gezielt Namen und Zahlen zu merken. Mit negativen Gedanken blockierst du deine Gedächtnisleistung.

Hast du schon von Chunking (Bündelung) gehört? Im Chunking wird neues Wissen mit altem verknüpft. Für viele Menschen besteht die Zahl 244 aus 3 Chunks: Die Ziffern 2, 4 und 4. Ein Torwart würde sofort merken, dass diese Zahl die Höhe eines Fussballtors entspricht. Diese Art von Training ermöglicht das Speichern neuer Informationen durch Verknüpfungen im Langzeitgedächtnis.

Abkürzungen eignen sich besonders gut, um sich eine Vielzahl an Dingen auf einmal zu merken. Nehmen wir an, du gehst in einen Lebensmittelladen, um Käse, Orangen, Rotwein und Brot zu holen. Aus dieser Konstellation der Anfangsbuchstaben kommen wir auf den Begriff “KORB”. Sehen wir uns weitere Beispiele an:

  • HOMES: Mit diesem Wort können wir uns große amerikanische Seen merken: Huron, Ontario, Michigan, Erie und Superior
  • FANBOYS: Diese Abkürzung verhilft dir Konjunktionen leicht zu merken: For, And, Nor, But, Or, Yet, So.
  • ROGGBIV: Die Regenbogenfarben (rot, orange, gelb, grün, indigo, violett)
  • Nie ohne Seife waschen: (Norden, Osten, Süden, Westen)

Gedächtnistricks

Erinnerst du dich an den Knöcheltrick. Welcher Monat 30 Tage und welcher 31 Tage hat? Eselsbrücken sind sehr schlaue Gedächtnishilfen, um im Alltag merkwürdige Informationen zu verstehen. Viele unlogische Informationen sind sehr schwer merkbar und deswegen kommen Fuchsbrücken zum Einsatz:

  • Welche Farben hat der Regenbogen und wie sieht deren Reihenfolge aus?
  • Zeigt die Sichel-Spitze des Mondes nach links: Haben wir dann abnehmenden oder zunehmenden Mond?

Ein 11-jähriger Junge musste die Grundlagen der deutschen Grammatik lernen. Die Frage nach dem 2. Fall wird mit “Wessen?” abgefragt, worauf der 3. Fall mit “Wem?” abgefragt wird. Eine Fuchsbrücke würde dann so aussehen:

  • weSSen? Wird mit zwei “S” geschrieben, “deshalb” zweiter Fall!
  • Das “m” in “wem?” sieht aus wie eine umgekippte “3”, deshalb dritter Fall.

Selbst Reime eignen sich besonders gut, um Erinnerungen leicht abzurufen:

  • Quellflüsse der Donau: “Brigasch und Breg bringen die Donau zuweg.”
  • “War die Tochter ‘brav’, bleibt ihr Bauch konkav; hatte die Tochter Sex, wird ihr Bauch konvex.”
  • Gründungsjahr der Stadt Rom: “7-5-3: Rom schlüpft aus dem Ei.”
  • Jahr der Schlacht von Alexander dem Großen gegen den persischen König Darius III. bei Issos (333 v. Chr.): “drei – drei – drei: bei Issos Keilerei”
  • Erneuter Impuls für die europäische Völkerwanderung: “3-7-5: Die Hunnen machen sich auf die Strümpf.”

Fazit: Gedächtnis verbessern

Ein gutes Gedächtnis lässt sich nicht nur mit Gedächtnistricks lösen, sondern ebenfalls anfuttern. Die Kombination aus beiden machtvollen Werkzeugen entscheidet über den Erfolg deines Gedächtnisses. Wir garantieren in keinster Weise, dass diese nützlichen Tipps auch bei dir einwandfrei funktionieren werden. Jeder muss für sich die beste Herangehensweise herausfinden. Eine Absprache mit dem Arzt sollte auch in Erwägung gezogen werden, da vielleicht ein Vitaminmangel die Funktionstüchtigkeit des Gedächtnisses blockiert. Bleib dran und bald kannst auch du ein Gedächtnisjongleur werden.

Ähnliche Beiträge

Über Der Visionär 195 Artikel
Mario Radivojev (Der Visionär) ist im Jahre 1989 geboren worden. Er ist diplomierter Werbegrafiker und Gründer einer Internetagentur mit Schwerpunkten in der Markenbildung (Corporate Design) und einer zukunftsorientierten Webentwicklung profiliert er sich in der heutigen internetlastigen Zeit, des Weiteren ist er auch mit den Herausforderungen des Online-Marketings vertraut. Das Bloggen hat schon seit geraumer Zeit einen hohen Stellenwert in seiner Freizeitgestaltung. Sein Ziel ist es, den Lesern Wissen in einer leicht verständlichen Schreibart weiterzugeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*