#ShareYourHair: Eine Perücke für ein neues Lebensgefühl

Perücke
Bigstock I Copyright: Viacheslav Maksimov
Anzeige

Die digitale Buchungsplattform für Friseur- und Kosmetikbehandlungen Treatwell und die Stiftung Deutsche Krebshilfe riefen vergangenes Jahr die #ShareYourHair Initiative ins Leben, um dem Mangel an bezahlbaren Echthaarperücken für krebskranke Menschen entgegenzuwirken.

Denn Haarausfall ist eine der sichtbarsten Folgen der Chemotherapie. Hunderte solcher individuellen Perücken konnten bereits hergestellt und Betroffenen übergeben werden. Um an den Erfolg anzuschließen, wird die Initiative weiter ausgebaut, denn Beauty bedeutet mehr als nur Schönheit. 

Jeder von uns kennt es: Man sitzt beim Friseur und wird gefragt, welcher Haarschnitt es sein darf.  Während die einen hektisch auf ihrem Handy nach dem richtigen Influencer mit der Wunschfrisur suchen, fordern andere den beliebten “wie immer-Haarschnitt”. Aber wie wärs denn dieses Jahr mit etwas ganz Neuem? Wie wäre es mit ein paar cm kürzer? Mit dem neuen Look kann man nicht nur trendige Kurzhaarfrisuren wie den Buzz Cut oder den French Crop ausprobieren. Mit den abgeschnittenen Haaren kann man auch noch Gutes tun!

Jährlich erkranken in Deutschland rund 500.000 Menschen an Krebs. Eine der auffälligsten äußerlichen Veränderungen einer Chemotherapie ist der damit verbundene Haarausfall. Anstatt deine abgeschnittenen Haare also nach dem Friseurtermin in den Mülleimer zu werfen, spende deinen Zopf und schenke jemandem damit eine wundervolle Perücke.

Teilgenommen haben bis heute 100 Salons deutschlandweit. Bis Ende April wurden bereits 150 Perücken gespendet und die Zahl steigt weiter an. Doch warum bei Hunderten aufhören, wenn Tausende möglich sind? Gemeinsam will die Initiative weiteren Krebskranken aus allen Altersklassen helfen, Aufmerksamkeit für den hohen Bedarf schaffen und Leute zum Mitmachen anregen. Denn jede Haarspende zählt.

Hunderten von krebskranken Menschen zu helfen und ihnen ein breites Lächeln zu schenken – das war die Motivation von Treatwell, die Initiative zu starten. In Deutschland kostet eine individuell angepasste Echthaar-Perücke normalerweise zwischen 2.000 Euro und 4.500 Euro. Gleichzeitig gibt es aber auch viele Menschen, die ihre Haare gerne spenden würden, ohne genau zu wissen, wie sie das am besten tun können.

Salons können maßgeblich dazu beitragen, indem sie das Spenden von Haaren in ihrem Salon anbieten. Um beide Seiten, potenzielle Spender:innen und Salons, zusammenzubringen, macht die Initiative von Treatwell und der Stiftung Deutsche Krebshilfe e.V. das Angebot transparent. Teilnehmende Salons in der Nähe können Interessierte hier finden. Bereits über 100 Salons sind Teil der Kampagne.

Wenn auch du deine Haare spenden möchtest, buche einfach über Treatwell einen Termin zur Haarspende in einem der deutschlandweit teilnehmenden Salons und spende deine Haare! Jede einzelne Haarspende ist wertvoll und kann dabei helfen, jemandem ein Stück Alltagsnormalität zurückzugeben.

Salons können sich über eine E-Mail für die Initiative anmelden. Im Anschluss erhalten die Inhaber:innen Umschläge für den Versand der Haarspenden und werden als teilnehmender Salon gelistet. Alle Informationen sind unter diesem Link zu finden. 

Auch dann kannst du die Initiative unterstützen! In einigen der teilnehmenden Salons gibt es tolle Scrunchies, die du gegen eine kleine Spende an die Deutsche Krebshilfe erwerben kannst. Treatwell hat gemeinsam mit dem Mode-Label Emerald Berlin eine Kollektion gelauncht, deren Erlöse ebenfalls gespendet werden. Werde auch du ein*e Haarspende-Held*in und hilf dabei, die Haarspende in Deutschland zugänglicher zu machen, um Krebskranken helfen zu können.

Treatwell arbeitet hier eng mit der Stiftung Deutsche Krebshilfe zusammen, der das Thema ein großes Anliegen ist. Außerdem ist Max Rieswick mit seiner Zweithaar-Manufaktur mit an Bord. Dort werden die gespendeten Haare in ca. 200 Stunden Handarbeit zu wunderschönen Perücken verknüpft, die anschließend an Krebspatient:innen gespendet werden.

Weitere Informationen zur Share Your Hair Kampagne gibt es hier.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Gastautor 194 Artikel
Hierbei handelt es sich um einen Gastautor-Account. Diese Beiträge sind von ehemaligen Redakteuren oder von Gastautoren, die namentlich nicht genannt werden möchten, geschrieben worden. Bevor wir jedoch einen diese Beiträge veröffentlichen, werden sie von unserer Redaktion auf Qualität und Inhalt geprüft und erst nach eingehender Prüfung online gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.