Infrarot Fieberthermometer – was ist das Besondere daran?

Infrarot Fieberthermometer
Bigstock I Copyright: Rawf8
Anzeige

Bei Fieber ist es sehr wichtig, schnell festzustellen, wie hoch die Temperatur genau ist. Ein klassisches Fieberthermometer ist nicht immer so praktisch. Eine gute Alternative ist das Infrarot Fieberthermometer, mit dem die Temperatur auf anderem Wege ermittelt wird. Wie genau dieses Fieberthermometer funktioniert, was es auszeichnet und worauf beim Kauf geachtet werden sollte, wird nachfolgend zusammengefasst.

Infrarot Fieberthermometer – die moderne Variante der Fieberthermometer

Das Fieberthermometer gehört zur Standardausrüstung des Haushalts. Damit kann die eigene Körpertemperatur, natürlich auch die des Kindes oder anderer Familienmitglieder ermittelt werden. Es gibt viele verschiedene Fieberthermometer. Neben den klassisch digitalen Varianten sind jene Geräte sehr beliebt, die die Temperatur innerhalb kürzester Zeit durch Infrarot messen.

Die Rede ist vom Infrarot Fieberthermometer. Damit lässt sich die Körpertemperatur präzise und besonders behutsam ermitteln. Das Gute ist: Die Messung der Temperatur ist oftmals gänzlich ohne Berührung möglich. Daher sind die Modelle vor allem in Haushalten mit Babys und Kleinkindern sehr beliebt.

Was ist ein Infrarot Fieberthermometer und wie funktioniert es?

Infrarot Fieberthermometer kommen zum Einsatz, wenn die Körpertemperatur aus kurzer Distanz und berührungslos gemessen werden soll. Damit erfolgt sie innerhalb von Sekundenbruchteilen. Infrarot Fieberthermometer basieren auf dem Prinzip, dass immer eine gewisse Wärmestrahlung abgegeben wird. Diese wird mit der Hilfe des Thermometers erfasst und auf dem Display dargestellt.

Die Infrarotstrahlung ist für die menschlichen Augen nicht sichtbar, denn sie können den Wellenlängenbereich nicht wahrnehmen. Die anteilige Infrarotstrahlung wird mit der Hilfe einer Linse oder Eingangsoptik fokussiert. Anschließend wird sie in ein elektromagnetisches Signal umgewandelt und als Temperatur angezeigt.

Um zu erkennen, wann die Temperaturmessung beendet ist, erklingt bei den Thermometern oftmals ein Signalton. Bei Bedarf kann er auch auf stumm geschaltet werden. Die Anwendungshinweise des Herstellers sollten genau befolgt werden, damit ein präzises Ergebnis ermittelt wird.

Welche Arten Infrarot Fieberthermometer gibt es?

Der größte Vorteil der Temperaturermittlung per Infrarot ist die kontaktlose Messung, die sehr hygienisch ist und bei infektiösen Erkrankungen die Ansteckungsgefahr verringert. Bei Kleinkindern bietet dies die gute Möglichkeit, dass sie im Schlaf nicht aufgeweckt werden müssen, um Fieber zu messen. Die Messung erfolgt in wenigen Sekunden und liefert somit schneller das Ergebnis als bei herkömmlichen Fieberthermometern. Infrarot Fieberthermometer sind auch als Stirn- und Ohr-Thermometer erhältlich.

Im Gegensatz zu gewöhnlichen Thermometern sind sie hygienischer, arbeiten schneller und liefern genaue Ergebnisse. In einem Krankenhaus könnte mit einem Stirn-Thermometer beispielsweise die Körpertemperatur von einer großen Anzahl an Menschen innerhalb kürzester Zeit mühelos und ohne großen Aufwand überprüft werden. Wird die Temperatur des Trommelfells gemessen, sollte das Thermometer über eine einfach zu reinigende Spitze verfügen oder eine austauschbare Spitze besitzen, die nach der Nutzung durch eine neue ausgetauscht wird.

Infrarot Fieberthermometer kaufen – worauf achten?

Bei einem Thermometer zur Fiebermessung solltest du ein genau messendes Thermometer mit Messwertspeicher und einem beleuchteten Display auswählen. Die verschiedenen Geräte belaufen sich bezüglich der Messzeit der Temperatur auf wenige Sekunden. Grundsätzlich gilt: Je schneller die Messung erfolgt, desto besser ist natürlich das Thermometer. Die Hintergrundbeleuchtung kann in dunkleren Umgebungen sehr nützlich sein. Diese Modelle findest du gewöhnlich im mittleren Preisbereich.

Für den professionellen Gebrauch gibt es höherwertige Modelle. Eine Alarmfunktion ist sinnvoll, denn in diese kannst du obere und untere Temperatur-Grenzwerte einprogrammieren. Beim Erreichen des Grenzwerts wird der Alarm ausgelöst. Um das Infrarot Fieberthermometer praktischer zu gestalten, besitzen einige Geräte eine Abschaltautomatik, die die Batterien oder den Akku schont.

Sie schalten sich nach einer bestimmten Zeit von allein ab. Eine Anzeige von Datum und Uhrzeit ermöglicht es, den Verlauf des Fiebers genau nach verfolgen zu können. Eine Benutzerfreundlichkeit ist ebenfalls sinnvoll. Es sollte problemlos bedient werden können. Befinden sich die Knöpfe an gewünschter Position? Liegt das Gerät angenehm in der Hand? Erfolgt die Messung auf Knopfdruck?

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 19.10.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit

Ein Infrarot Fieberthermometer hat viele Vorteile. Dies gilt nicht nur in Haushalten mit Babys und Kleinkindern. Die Messung erfolgt schnell, präzise und kontaktlos. Die Nutzung ist sehr hygienisch und praktisch, wenn beispielsweise Kleinkinder während der Messung nicht aufwachen sollen. Bei hochwertigen Thermometern lassen sich viele Einstellungsmöglichkeiten modifizieren. Viele Infrarot-Fieberthermometer können nicht nur die Temperatur des Menschen messen, sondern ebenso für die Messung der Temperatur des Raums oder von Oberflächen genutzt werden.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1094 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.