Laufkleidung bzw. Joggingbekleidung – was gibt es bei der Auswahl zu beachten?

Laufkleidung
Fotolia | Urheber: nd3000
Anzeige

Die optimale Laufkleidung bzw. Joggingbekleidung ist sehr wichtig, denn der Körper muss Wärme und Feuchtigkeit, also Schweiß, abführen, um gesund und leistungsfähig zu bleiben. Daher sollten die Materialien vor allem atmungsaktiv sein. Dies bedeutet, dass der entstehende Schweiß rasch vom Körper abtransportiert wird. Das Material schließt die Haut dabei nicht ab, denn dies würde einen Hitzestau begünstigen. Der Luftaustausch kann bei idealen Materialien ungehindert zirkulieren. Dabei gilt es, bei Laufkleidung die jeweilige Jahreszeit zu beachten. Jede verlangt für sich einiges von der Kleidung ab. Während du dich in der kalten Jahreszeit in erster Linie warm halten solltest, sollte die Kleidung im Sommer insbesondere einen luftigen Ausgleich ermöglichen.

Optimale Laufkleidung wählen

Es gibt kaum einen anderen Sport, der so viele Vorteile miteinander vereint wie das Laufen, das fast überall und kostenlos möglich ist. Du trainierst mit dieser Ausdauersportart dein Herz-Kreislauf-System, die Muskeln im gesamten Körper und verbrennst überflüssige Pfunde. Du hältst dich damit einfach rund um fit. Daher ist es nicht verwunderlich, dass der Laufsport absolut im Trend liegt. Viele Laufanfänger denken, sie könnten zunächst einmal mit beliebiger Kleidung starten und schauen, ob das Joggen ihnen auch tatsächlich liegt. Dies ist ein Fehler, denn genau das führt oft zur Demotivation, bevor man überhaupt richtig mit dem Joggen angefangen hat. Viele zwingt es rasch zum Aufgeben. Mit der falschen Laufkleidung wirst du nach wenigen Einheiten bereits die Freude am Laufen verlieren. Es ist daher wichtig, die passende Joggingbekleidung zu tragen, um das Training möglichst angenehm zu gestalten.

Was zeichnet gute Laufkleidung aus?

Gute Joggingbekleidung ist aus atmungsaktiven Materialien gefertigt und überzeugt zudem mit optimal angepassten Schnitten. Vor allem Anfänger profitieren maßgeblich davon, denn die Atmungsaktivität der Stoffe sorgt für einen ausgeglichenen Wärmehaushalt, sodass sich Läufer länger wohl fühlen in ihrer Haut. Doch auf welche Stücke sollte bei der Laufkleidung geachtet werden? Die erforderliche Ausrüstung zum Laufen ist verglichen mit anderen Sportarten vergleichsweise einfach zusammenzustellen:

Hochwertige Funktionskleidung aus den idealen Materialien: Laufhose, Laufshirt und je nach Wetter Jacke

Es ist wichtig, dass das Laufshirt und die Laufhose und falls erforderlich eine Jacke aus den passenden Materialien bestehen. Baumwollbekleidung beispielsweise saugt sich beim Laufen mit Schweiß voll, verhindert aber, dass er schnell verdunsten kann. Dies führt dazu, dass du schnell zu frieren anfängst. Gute Funktionsbekleidung besteht aus leichten Materialien, die die Feuchtigkeit bzw. den Schweiß, der beim Joggen nicht zu verhindern ist, optimal von der Haut wegleiten und sie verdunsten lassen. Die Shirts werden mittlerweile so gefertigt, dass sie sich nahezu wie ein gemütliches Shirt aus Baumwolle tragen, aber mit besseren Eigenschaften aufwarten. Spezielle Mikrofaser-Stoffkombinationen nehmen den Schweiß optimal auf und transportieren ihn schnell nach außen. Mit einem Elasthan-Anteil wird für genügend Bewegungsfreiheit gesorgt. Auch Ausstattungsmerkmale wie Ventilation, kleine Taschen oder aufgedruckte Reflektoren können sinnvoll sein. Im Sommer sind kurze Sporttops und Laufhosen ideal. Im Winter solltest du isolierende Thermohosen und windabweisende Jacken, Handschuhe und eine Sportmütze tragen, um optimal vor der Kälte geschützt zu sein. Spezielle Stoffe können in der Verbindung mit Membranen nicht nur vor Wind schützen, sondern sind zusätzlich noch wasserdicht. Bekannte Marken sind zum Beispiel Gore Tex und Gore Windstopper. Im Herbst und Winter ist der Zwiebellook ideal: Die Rede ist von mehreren Kleidungsschichten, die du ganz nach Bedarf bzw. Witterung an- oder ausziehen kannst.

Top 3 Jogginganzüge für Herren

36,00 EURBestseller Nr. 1*
27,00 EURBestseller Nr. 3*

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 21.09.2018 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gute Laufschuhe und Laufsocken

Die Füße und Beine sind die Hauptakteure beim Laufen. Gute Laufschuhe tragen einen sehr wichtigen Teil zur angenehmen Trainingseinheit bei. Sie wurden speziell für den Laufsport gefertigt und werden den Ansprüchen und Anforderungen gerecht. Bei jedem Schritt während des Laufens wirkt das 2- bis 3-fache deines Körpergewichts auf deine Gelenke ein. Daher sollten deine Laufschuhe im gesamten Bereich der Sohle gut gepolstert sein. Dadurch wird verhindert, dass die Gelenke zu stark belastet und strapaziert werden. Wichtig ist zudem ein gepolstertes Fußbett. Gute Laufschuhe sind mit innovativen Dämpfungstechnologien ausgestattet, wodurch Stoßwirkungen abgemildert werden und die Schuhe damit den Rücken und die Gelenke schonen. Neben dem Schutz und der Stabilität spielt ebenso das Fußklima eine wichtige Rolle. Auch die Schuhe sollten daher atmungsaktiv sein, denn dann können, genau wie bei der Joggingbekleidung, die Feuchtigkeit und Wärme gut von innen nach außen abtransportiert werden. Im Herbst und Winter sind Trail-Laufschuhe mit einer griffigen Außensohle und hochwertigen wasserabweisenden Gore-Tex-Materialien am besten geeignet. Du solltest daher bei der Wahl der Schuhe keine Kompromisse eingehen oder Abstriche machen. Hinsichtlich der passenden Schuhgröße gilt, dass die Füße noch einen halben Daumen im Schuh Platz haben sollten. Teste die Schuhe am besten abends, denn die Füße schwellen im Laufe des Tages an. Auch wenn atmungsaktive Laufschuhe bei einer optimalen Feuchtigkeitsregulierung helfen, solltest du auf ideale Laufsocken nicht verzichten. Hier geht es in erster Linie wieder um die passenden Materialien. Für einen besonderen Laufkomfort sollen sie ebenfalls atmungsaktiv sein.

Top 3 Laufschuhe für Herren

12,05 EURBestseller Nr. 1*
Puma Herren Tazon 6 FM Laufschuhe, Schwarz (Puma Black-Puma Silver 03), 43 EU*
Puma - 43 EU - Schwarz (Puma Black-puma Silver 03)
59,95 EUR 47,90 EUR
41,98 EURBestseller Nr. 2*
Salomon Herren Speedcross 4 Traillaufschuhe, Schwarz (Black/Everglade/Sulphur Spring), 44 EU*
Salomon - 44 EU - Schwarz (Black/Everglade/Sulphur Spring)
119,95 EUR 77,97 EUR

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 21.09.2018 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit

Laufen gehört zu den beliebtesten Sportarten. Doch es ist wichtig, dabei bestmöglich gerüstet und gekleidet zu sein. Die meisten Jogger wissen, was das optimale Material und ein passender Schnitt bei der Joggingbekleidung für einen großen Unterschied machen. Kleidung, die den Bewegungsablauf behindert, auf der Haut kratzt, dich nicht wärmt oder dich im Gegenzug zu heiß einpackt und vor allem nicht atmungsaktiv ist, ist schlichtweg unpassend. Laufkleidung aus Baumwolle fühlt sich anfangs angenehm auf der Haut an, doch sie ermöglicht keine ideale Feuchtigkeitsregulierung. Sie wird sich schnell mit Schweiß voll saugen, diesen aber nicht optimal abgeben, sodass du beim Joggen frösteln wirst. Vor allem in der kälteren Jahreszeit ist es nicht nur unangenehm, sondern auch ungesund. Achte daher ganz bewusst auf ideale Laufkleidung, bevor du mit dem Joggen beginnst. Speziell entwickelte Materialkombinationen und Gewebe sorgen dafür, dass die Luftzirkulation und Bewegungsfreiheit gut sind. Mesh-Einsätze sorgen dafür, dass die Laufkleidung noch luftiger ist. Es gibt eine sehr große Auswahl an Joggingbekleidung. Sie wird jedem Geschmack, Bedarf und Wetter gerecht.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 737 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.