Alles rund um den Marine Look

Marine-Look
@Pixabay / hahanriji
Anzeige

Gehörst auch du zu den Liebhabern des trendigen Marine Looks, der seit jeher ein Klassiker ist und wohl nie aus der Mode kommen wird? Wir auch, doch was verbirgt sich dahinter? „Marinus“ steht für „zum Meer gehörig“ und es fällt auch nicht schwer, mit dieser Kleidung an Sonne, Strand und strahlend blaues Meer zu denken. Auch die gute Laune stellt sich schnell ein. Blau und Weiß sind die Farben, die hier im Mittelpunkt stehen, aber der Trend ist sehr wandelbar, sodass du deine Wünsche mit einfließen lassen kannst. Der Look eignet sich für modebewusste Männer, doch was zeichnet ihn aus und was solltest du bei der Zusammenstellung beachten? Alles rund um den Seefahrer-Look erfährst du nachfolgend.

Was zeichnet den Look aus?

marine-look-zubehör
@ Pixabay / tookapic

Der Marine-Look ist und bleibt der beliebte Klassiker, der immer wieder sein Comeback erlebt. Damit heißt es, in die Kleidungsstücke in dunklem Blau, Weiß, Rot und Schwarz zu schlüpfen. Die Farbkombination Hellblau-Dunkelblau passt ebenfalls optimal zum maritimen Style. Lass deiner Phantasie freien Lauf und wähle einfach deine Lieblingsfarben. Schnell wirst du fühlen, wie eine frische Brise an wunderbarer Meeresluft durch die Fashionwelt weht. Der Style passt damit perfekt zum Sommer, denn er steht für Frische, Natürlichkeit und gute Laune. Die wird im Handumdrehen damit versprüht. Natürlich sieht man den beliebten Look ganzjährig und dies nicht nur auf der hohen See oder in Hafenstädten, sondern auch in Großstädten und auf dem Land. Dafür musst du natürlich keine Wasserratte sein, denn auch die Wasserscheuen machen sich den Trend gern zunutze. Hol dir einfach ein paar Inspirationen bei Zalando für den Marine Look.

Der maritime Trend ist gut zu kombinieren

Der-maritime-Trend
@ Pixabay / massimodotti

Es wird dir mühelos gelingen, damit ein gelungenes Outfit zu erstellen. Je nach gewähltem Kleidungsstück, Material und Schnitt kannst du damit einen legeren Freizeitlook erreichen. Nimm ein Shirt und ziehe es einfach zu einer Shorts oder einer Jeans an. Die herrlich frischen Farbkombinationen, vorwiegend aus Blau und Weiß, eignen sich natürlich nicht nur zum Segeltörn, sondern sie sind auch der optimale Business Begleiter. Bei stilvollen Gelegenheiten kannst du den Marine Look auch schick und elegant stylen, zum Beispiel mit einem weißen Hemd, einem blauen Blazer und einer passenden Hose. Du siehst, du kannst die Garderobe somit ganz bewusst anhand des Anlasses gestalten. Ganz egal, ob in der Freizeit oder im Alltag, mit dem Marine Look machst du nichts falsch. Damit liegst du immer richtig. Lass dich online inspirieren, du wirst staunen, wie viele Kombinationsmöglichkeiten dir zur Auswahl stehen.

Was solltest du bei der Zusammenstellung beachten?

marine-look-kombination
@ Pixabay / skeeze

Ob du dein komplettes Outfit nach dem Style ausrichtest oder nur einen Teil der Kleidungsstücke im Marine Look trägst, bleibt auf jeden Fall dir selbst überlassen. Du solltest jedoch einige Details beachten, um die Wirkung nicht zu verfehlen und die Garderobe optimal abzurunden. Gestreifte Oberteile solltest du mit einem schlichten und einfarbigen Unterteil kombinieren, denn damit erzielst du ein harmonisches Gesamtbild. Komplett machen den Marine Look die passenden Schuhe und Accessoires wie große Sonnenbrillen. Dies verleiht dem Styling das echte Sommerfeeling. Das Material Leinen, was gern bei den Accessoires und Schuhen verwendet wird, verleiht dem Look in der Freizeit eine Lässigkeit und passt daher gut.

Fazit

Der Marine Look, von den Seglern einst inspiriert, ist ein fester und nicht mehr wegzudenkender Bestandteil des Kleiderschranks von modebewussten Männern. Damit kannst du dich ganz entsprechend des Anlasses lässig, stylisch oder elegant kleiden. Der Look ist jung, lässig und sportlich und somit genau das perfekte Outfit für Trendsetter. Damit bist du nicht nur im Sommer bestens beraten, sondern schwimmst ganzjährig auf der richtigen Welle.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 738 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.