Moped winterfest machen – das solltest Du beachten

Moped winterfest machen - das solltest Du beachten
Bigstock I Copyright: Staver
Anzeige

Bevor der erste Schnee fällt, solltest Du Dein Moped winterfest machen, damit Du im Frühjahr keine bösen Überraschungen erlebst. Wird das Fahrzeug im ungepflegten Zustand über längere Zeit abgestellt, können beträchtliche Schäden entstehen. Ist Dein Moped gut gepflegt, kannst Du es auch nach mehreren Jahre wieder einfach und kostengünstig reaktivieren.

Moped winterfest machen – der geeignete Stellplatz

Damit Dein Moped die kalte Jahreszeit gut übersteht, kommt es auf den richtigen Stellplatz an. Er sollte gut belüftet, trocken und nicht zu warm sein. Eine Garage oder ein Kellerraum ist geeignet. Hast Du Dein Moped fit für den Winter gemacht, kannst Du es mit einer Stoffbahn oder einer Decke vor Staub und anderen Verschmutzungen schützen.

Eine Plane aus Kunststoff eignet sich nicht, da sich Schwitzwasser darunter sammelt, das Dein Fahrzeug schädigen kann. Hast Du keinen geeigneten Stellplatz, kannst Du mit einem Motorrad- oder Mopedhändler sprechen. Er kann Dir vielleicht einen Stellplatz anbieten und Dein Moped auch mit einem speziellen Pflegeprogramm für den Winter vorbereiten.

Möchtest Du die Kosten sparen, musst Du notgedrungen Dein Moped im Freien überwintern und es mit einer speziellen wasserdichten Schutzhülle, die bis zum Boden reicht, vor Witterungseinflüssen schützen. Gut geeignet ist eine Motorradplane, die mit einem kleinen Bügelschloss gesichert werden kann.

An trockenen Tagen solltest Du die Schutzplane abnehmen und Dein Moped auslüften lassen. Möchtest Du Dein Fahrzeug auf diese Weise überwintern, ist ein guter Korrosionsschutz unverzichtbar.

Was Du beim Tank beachten solltest

Grundsätzlich solltest Du den Vergaser leer fahren, damit nichts verklebt oder sich zusetzt. Der Benzinhahn wird geschlossen. Das Moped wird solange gefahren, bis der Motor ausgeht. Der Vergaser ist dann noch nicht vollständig leer, doch wird der meiste Kraftstoff aus der Hauptdüse entfernt.

Möchtest Du den Vergaser komplett entleeren, solltest Du ihn ausbauen und reinigen.
Ob Du Dein Moped voll betankst oder den Tank entleerst, hängt vom Material des Tanks ab. Besteht der Tank aus Blech, solltest Du ihn voll befüllen, wenn Du das Moped auf dem Mittelständer abstellst. So verhinderst Du die Bildung von Rost. Du solltest auf die Vorschriften des Herstellers für die Tankbefüllung achten.

Das Benzin sollte ohne Öl eingefüllt werden. Im Frühjahr, wenn Du Dein Moped wieder startklar machst, fügst Du das geeignete Zweitakt-Öl hinzu. Bei einem Moped mit einem Kunststofftank können Kraftstoffbestandteile durch die Tankwand diffundieren. Du solltest den Tank vor Einbruch der kalten Jahreszeit möglichst komplett entleeren.

Schmierung des Zylinders

Vor allem bei älteren Mopeds kommt es auf die richtige Schmierung des Zylinders an. Du schraubst dafür die Zündkerze heraus und gibst eine geringe Menge Mischöl in die Öffnung des Zylinders. Damit sich das Öl gut verteilt, betätigst Du mehrmals den Kickstarter. Korrosion und Schäden am Zylinder werden auf diese Weise bei einer längeren Standzeit verhindert.

Batterie ausbauen

Minustemperaturen und längere Standzeiten können der Batterie Deines Mopeds arg zusetzen. Die Batterie wird nicht mehr geladen, wenn das Moped über längere Zeit nicht benutzt wird. Der drastische Spannungsabfall kann zu schwerwiegenden dauerhaften Schäden an der Batterie führen.

An einem trockenen und frostsicheren Ort bewahrst Du die Batterie auf. Im Abstand von ungefähr vier Wochen lädst Du die Batterie mit dem Ladegerät auf. Bei einer Säurebatterie prüfst Du den Säurestand und füllst gegebenenfalls bis zur oberen Füllhöhe mit destilliertem Wasser auf.

Säuberung und Wartung

Möchtest Du Dein Moped winterfest machen, kommt es auf die richtige Säuberung und Wartung an, damit Du im kommenden Frühjahr wieder Freude daran hast. Dabei solltest Du

  • Dein Moped vollständig säubern und gut abtrocknen
  • Moped gründlich auf Mängel kontrollieren
  • eventuell erforderliche Servicearbeiten in der Werkstatt ausführen lassen
  • Korrosionsschutz vornehmen
  • alle Funktionen überprüfen.

Sind verschiedene größere Arbeiten zu erledigen, die noch bis zum Frühjahr warten können, solltest Du eine Checkliste mit allen diesen Dingen anfertigen und Dir rechtzeitig zum Beginn des Frühjahrs einen Termin in der Werkstatt besorgen. Zum Frühjahr sind die Werkstätten oft schon ausgebucht.

Sicherst Du Dir rechtzeitig einen Termin, kannst Du mit Deinem Moped gut gerüstet in die neue Saison starten.

Was Du beim Korrosionsschutz beachten solltest

Nicht nur dann, wenn Du Dein Moped im Freien überwintern musst, solltest Du einen guten Korrosionsschutz nicht vergessen. Du brauchst dafür ein geeignetes Konservierungsmittel, das zumeist als Spray erhältlich ist. Auspuff, Felgen, Speichen und andere korrosionsgefährdete Bauteile sprühst Du mit dem Konservierungsmittel ein.

Mit einem weichen, nicht fusselnden Tuch verteilst Du das Konservierungsmittel gleichmäßig. Mit einem ölgetränkten Tuch kannst Du blanke Metallteile einreiben. Gummiteile reibst Du mit einem speziellen Pflegemittel ein, das Du im Fachhandel kaufen kannst. Die Antriebskette sollte beim Korrosionsschutz nicht vergessen werden. Du solltest sie einschmieren.

Was Du bei den Rädern beachten solltest

Möchtest Du Dein Moped winterfest machen, sollte beim Abstellen kein Rad den Boden berühren. Verfügt Dein Moped über einen Mittelständer, sollte das kein Problem sein.

Anders sieht das aus, wenn kein Mittelständer vorhanden ist. In jedem Fall solltest Du den Reifendruck leicht erhöhen. Ist kein Mittelständer vorhanden, kannst Du beispielsweise eine Getränkekiste verwenden und unter Dein Moped stellen.

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 16.10.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit: Moped winterfest machen erspart hohe Kosten im Frühjahr

Um hohe Kosten für die Instandsetzung des Mopeds im Frühjahr zu sparen, musst Du Dein Moped winterfest machen. Das nimmt nicht allzu viel Zeit in Anspruch und hilft, Schäden am Fahrzeug zu vermeiden. Du solltest auf einen trockenen und frostfreien Stellplatz achten.

Ist ein solcher Stellplatz nicht vorhanden, kannst Du Dein Moped im Freien mit einer speziellen Abdeckplane schützen. Um Dein Moped winterfest zu machen, solltest Du den Vergaser leerfahren und abhängig vom Material des Tanks den Tank voll befüllen oder entleeren. Die Batterie wird ausgebaut und hin und wieder geladen.

Du solltest Dein Moped gründlich reinigen und den erforderlichen Korrosionsschutz vornehmen. Überprüfst Du alle Funktionen, kannst Du Mängel feststellen und sie noch vor dem Einbruch der kalten Jahreszeit beheben lassen. Beachtest Du alle diese Maßnahmen, kannst Du ohne viel Aufwand Dein Moped im Frühjahr wieder fit machen.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1089 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.