Trend: Kontaktlinsen, die Farbe bekennen

Kontaktlinsen
Bigstock I Copyright: Elnur
Anzeige

Im Winter beschlagen sie nicht. Im Sommer verliert man sie beim Schwimmen selten und unter Sonnenbrillen passen sie problemlos. Diese und ähnliche Vorteile sind der Grund dafür, dass fast ein Viertel aller Deutschen zugunsten von Kontaktlinsen auf die Brille verzichtet.

Auch unter den Stars und Sternchen sind die unsichtbaren Sehhilfen beliebt – ob bei Sportassen wie Michael Ballack oder Holywood-Größen wie Tom Cruise. Aus ihren Reihen stammt auch der neueste Trend in Sachen Kontaktlinsen: farbige Linsenmodelle, mit denen sich die Augenfarbe fast beliebig modifizieren lässt.

Ohnehin gilt die Filmindustrie als ursprünglicher Geburtsort des neuesten Linsentrends. Sogenannte Lens Technicians sind in Hollywoodfilmen dafür zuständig, die Augenfarbe der Schauspieler auf die jeweilige Rolle abzustimmen. Solches Holywoodflair für die Augen können sich seit dem Trend der farbigen Linsen auch Normalos endlich leisten – ob mit oder ohne Sehschwäche.

Linsen für besondere Augenblicke

Ob torisch, farbig oder multifokal: Kontaktlinsen gibt es heutzutage in verschiedensten Ausführungen, die allesamt ihre Vorzüge bieten. Während multifokale Modelle im Nah- und Fernbereich Gleitsicht versprechen und torische Varianten Hornhautverkrümmungen ausgleichen, stehen bei farbigen Linsen Äußerlichkeiten im Fokus.

Wow-Effekte mit und ohne Sehstärke

Grüne Kontaktlinsen
Bigstock I Copyright: Olga Miltsova

Was in der Filmindustrie schon lange üblich ist, verbreitet sich jetzt auch fernab der großen Leinwand. Sogar bei nicht vorhandener Sehschwäche verwendet man farbige Kontaktlinsen mittlerweile, um die Augenfarbe zu verändern – und das nicht mehr nur an Halloween. Zwar gibt es entsprechende Modelle auch mit Sehstärke, aber wer einzig und allein auf Accesoires mit Wow-Effekten in Sachen Augenfarbe aus ist, befindet sich damit längst in bester Gesellschaft. Superstar Orlando Bloom ist hierfür nur eines von zahlreichen Beispielen.

Von Modifizieren bis Intensivieren

Einige Prominente wechseln ihre Augenfarbe mit den Linsen weniger, als sie zu intensivieren. Solche farbunterstützenden Varianten lassen die Augen strahlender wirken und erhalten natürlich wirkende Leuchtkraft. Mittlerweile sind die Accessoires in den Ausführrungen multicolore, monocolore und bicolore erhältlich: also mehr-, ein- und zweifarbig. Letztere Varianten sind mit einem in einen schwarzen Irisrand gefassten Farbdruck ausgestattet, der durch den Kontrast zur schwarzen Einfassung umso intensiver wirkt. Demgegenüber basiert die Wirkung mehrfarbiger Kontaktlinsen oft auf der sogenannten 3-in-1-Farbtechnologie. Weil die Drucke auf den meisten Modellen die natürliche Irisstruktur abbilden, wirken die Accessoires umso natürlicher.

Farbige Tageslinsen für sensible Augen

Bei der Wahl angemessener Farblinsen spielen neben der gewünschten Augenfarbe und Sehstärke Faktoren wie die individuelle Augenbeschaffenheit und Tränenfilmkonsistenz eine Rolle. Darüber hinaus bestimmt die Dauer des geplanten Einsatzes über die Entscheidung zwischen farbigen Tages- und Monatslinsen. Tipp: Wenn du empfindliche Augen hast, wählst du wegen der geringeren Bakterienbelastung lieber entsorgbare Tageslinsen in der Wunschfarbe aus.

Anzeige

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 von 5)

Loading...


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 934 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.