Vakuumiergerät – die Vorteile

Gemüse-Frisch
@ Pixabay / Anelka

Stellst du dir auch die Frage, wie du die verschiedensten Lebensmittel am besten haltbar machen kannst? Die Lösung ist ganz einfach: Mit einem Vakuumiergerät! Das Vakuumieren von Nahrungsmitteln erfreut sich einer ständig wachsenden Beliebtheit. Die Lebensmittel werden durch das Vakuum geschützt und nicht durch Bakterien, die die Nahrungsmittel schneller verderben lassen angegriffen. Damit werden sie viel länger haltbar gemacht. Doch was ist ein Vakuumiergerät? Wie funktioniert es genau und wo sind die Vorteile? Welche Funktionen gibt es? Worauf sollte beim Kauf geachtet werden? Dies alles erfährst du nachfolgend.

Was ist ein Vakuumiergerät?

Das Vakuumieren ist eine sehr moderne, einfache, schnelle und effiziente Verfahrensweise. Mit dem Vakuumiergerät kannst du Lebensmittel haltbar machen, sodass du sie über einen langen Zeitraum lagern kannst. Das Vakuumiergerät verfügt über einen oder manchmal auch zwei Pumpvorrichtungen. Durch diese wird die Luft dann aus dem Beutel komplett herausgezogen, in dem sich die Lebensmittel befinden, beispielsweise Obst, Gemüse, Fleisch oder Reste von übrig gebliebenem Essen. Dies ist der Vorgang des Vakuumierens, denn dadurch entsteht im Inneren des Beutels ein Vakuum. Die Lebensmittel werden luftdicht verschlossen.

Welche Vorteile hat das Vakuumiergerät?

Vorteile-Vakuumiergerät
@ Pixabay / jonathanvalencia5

Wie oft passiert es, dass mehr eingekauft wurde, als verbraucht werden kann? Auch bei Feierlichkeiten wie Geburtstag oder Weihnachten kann es schnell passieren, dass einiges drüber bleibt? Lebensmittel wegwerfen? Wo andere Menschen auf der Welt hungern müssen? Kein schöner Gedanke. Das sollte unbedingt vermieden werden. Natürlich ist das luftdichte Verschließen der Nahrungsmittel der größte Vorteil. Verglichen zur Lagerung des Obstes in einem Obstkorb oder anderer Lebensmittel im Kühlschrank, kann die Haltbarkeit mit dem Vakuumiergerät bis zum Zehnfachen verlängert werden. Dies macht das Vakuumiergerät so überaus beliebt. Auch die Aromastoffe bleiben dank Vakuum viel länger erhalten. Zudem verändern sich die Lebensmittel optisch nicht, während aufgetaute Lebensmittel häufig wässrig, geschmacksarm oder pappig sind. Lebensmittel oder Essensreste wegwerfen, gehört mit diesem praktischen Küchenhelfer der Vergangenheit an. Vakuumierer verfügen zudem über eine Vorrichtung, mit welcher sich Schweißnähte konzipieren lassen, sodass die herausgezogene Luft nach dem Vakuumieren nicht direkt wieder in den Beutel gelangen kann. Das Vakuum schützt außerdem vor einem Gefrierbrand, der in einem Gefrierbeutel möglich ist. Mit einem Vakuumierer können zudem Lebensmittel mariniert werden. Die Marinade kann in die Poren tief einziehen. Hierfür wird einfach die Soße mit dem Fleisch oder Fisch zusammen in den Vakuumbeutel gegeben und der Vakuumiervorgang gestartet.

Einfache Handhabung des Vakuumiergeräts

Vakuumierer sind dank der simplen Technik einfach zu bedienen. Die im Beutel verpackten Lebensmittel werden in die Folienbox oder -lade gelegt. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die offene Beutelseite über dem Schweißbalken liegt. Diese wird dann unterhalb der Folienöffnung verschlossen. Danach beginnt, wenn der Deckel geschlossen wird, der Prozess des Vakuumierens. Währenddessen wird die Luft heraus gezogen, bis das gewünschte Vakuum vorhanden ist. Hierfür kommt die Pumpe des Vakuumiergeräts zum Einsatz. Je nach Gerät geschieht dies sehr schnell oder eher langsam. Nachdem die Luft entzogen wurde, wird der Beutel ein- oder zweifach am Schweißbalken zugeschweißt. Dadurch kann keine Luft mehr hinein gelangen. Je nach Vakuumiergerät gibt es noch zusätzliche Funktionen:

  • Stop Taste – Bei empfindlichen Lebensmitteln kann mit der Stop-Taste der Vakuumiervorgang vorzeitig beendet werden.
  • Geschwindigkeit variierbar, beispielsweise praktisch, wenn eine Suppe vakuumiert werden soll

Bleibt die Frage, welche Lebensmittel sich vakuumieren lassen: Mit dem Vakuumiergerät können alle Lebensmittel luftdicht verpackt werden. Am besten eignet sich der Vakuumiervorgang für schnell verderbliche Lebensmittel wie Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse. Wer clever ist, kauft sich Saisonware in einer größeren Menge, denn diese ist erfahrungsgemäß sehr günstig. Dadurch ergibt sich ein beträchtliches Ersparnispotenzial. Es kann jederzeit ganz nach Bedarf auf die vakuumierten Lebensmittel zurückgegriffen werden. Die Vakuumierer haben sich dank der einfachen Handhabung in vielen Haushalten zum gern genutzten Utensil entwickelt. Das Vakuumiergerät eignet sich sowohl für den privaten Bereich als auch für die gewerbliche Gastronomie. Beim Kauf eines Vakuumiergeräts ist es jedoch sehr wichtig, dass die richtige Folie bzw. der richtige Vakuumbeutel gewählt wird.

Vorteile des Vakuumiergeräts im Überblick:

Lachs
@ Pixabay / Meditations
  • Lebensmittel bleiben viel länger frisch
  • Aroma, Nährstoffe, Vitamine und Optik bleiben enthalten
  • Gefrierbrand wird verhindert
  • Schnelleres Auftauen der eingefrorenen Lebensmittel im Wasserbad möglich
  • Marinieren vom Fleisch
  • Die vakuumierten Lebensmittel benötigen weniger Platz im Gefrierschrank.
  • langfristig hohe Kostenersparnis möglich

Vorbei sind die Zeiten, dass der Gefrierschrank voll mit sperrigen Plastikdosen ist. Die Vakuumbeutel können gut und platzsparend verstaut werden.

Die Top 3 Vakuumiergeräte

Fazit

Es gibt viele gute Gründe, die dafür sprechen, ein Vakuumiergerät zu kaufen. Der Hauptgrund ist natürlich, dass die Lebensmittel länger frisch gehalten werden können. Die Entstehung von Keimen oder Mikroorganismen wird durch das Fehlen der Luft und des Sauerstoffs auf ein Minimum reduziert. Jeder kennt es wahrscheinlich: Man kauft wieder einmal zu viele Lebensmittel, weil sie vielleicht im Angebot waren. Dann weiß man nicht, wie man sie alle verzehren soll, ohne dass sie schlecht werden. Das Vakuumiergerät ist hier die praktische Lösung, denn damit müssen keine Nahrungsmittel mehr entsorgt werden. Damit bleibt nicht nur das Essen viel länger frisch, sondern auch die Nährwerte und Vitamine bleiben fast vollständig erhalten. Welche Funktionen das Vakuumiergerät haben sollte, muss jeder für sich entscheiden. Bist du auch stolzer Besitzer eines Vakuumiergeräts? Dann lass uns doch deine Erfahrungen im Kommentarfeld wissen.

Über Der Philosoph 590 Artikel

Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*