Welche Vorteile hat die Schonkost?

Schonkost Welche Vorteile hat die Schonkost?

Bei einer Schonkost handelt es sich um eine vollwertige, leichte Kost, die sämtliche notwendigen Nährstoffe enthält. Diese Kost entlastet einzelne Verdauungsorgane oder je nach Zusammensetzung sogar den ganzen Körper. Die Speisen werden nur wenig gesalzen, in Maßen gewürzt und sehr schonend zubereitet. Fette Speisen wie Pommes oder Speisen mit Röststoffen wie ein Braten zählen nicht zur Schonkost. Zudem sollte auf Kaffee und alkoholische Getränke verzichtet werden.

Zu den geeigneten Gartechniken bei einer Schonkost zählen:

  • Dünsten
  • Dämpfen
  • In der Folie garen
  • In der Mikrowelle garen
  • Kochen

Wann ist eine Schonkost angebracht?

Wie es der Name bereits verrät, ist die Schonkost eine Ernährungsform, die für den Körper und insbesondere das Verdauungssystem schonend ist. Die Schonkost besteht aus einer leicht verdaulichen Nahrung, durch die der Organismus so wenig wie möglich belastet wird.

Bei folgenden Symptomen und Erkrankungen wird eine Schonkost angewendet:

  • Blähungen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Magenschmerzen
  • Sodbrennen
  • Übelkeit
  • Völlegefühl
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, beispielsweise Gastritis
  • Gallen- und Lebererkrankungen
  • Unspezifische Lebensmittel-Unverträglichkeiten
Vorteile einer Schonkost

Der Vorteil einer Schonkost liegt darin, dass der gesamte Verdauungsapparat, das heißt der Magen und der Darm, gleichzeitig entlastet wird und nicht zu viel zugemutet wird. Da die Schonkost auf leichte und gut verträgliche Lebensmittel setzt, wird das Verdauungssystem beruhigt und nicht noch weiter aufgewühlt. Durch diese sanftere Ernährungsform werden der Körper und die einzelnen Organe bei der Speiseaufnahme schlichtweg geschont. Der Magen muss nicht so viel arbeiten, was sehr wichtig ist, damit die Beschwerden gelindert werden können und die Genesung beschleunigt wird. Die Angst, dass du bei einer Schonkost kaum noch etwas essen darfst, ist völlig unbegründet, da der Speiseplan durchaus vielfältig ist.

Welche Lebensmittel sind bei einer Schonkost erlaubt?
  • Obst und Gemüse ohne Blähstoffe
  • Getreide und Produkte daraus, bevorzugt Vollkorn
  • Mageres Fleisch, fettarme Wurst und magerer Fisch
  • Zwieback und Haferschleim
  • Fettarme Milch und Milchprodukte

Welche Lebensmittel du am besten verträgst, solltest du individuell testen. Doch auf jeden Fall ist es wichtig, dass du auf säure- und fettarme sowie leicht verdauliche Produkte zurückgreifst. Auch die Getränke sollten säurearm sein. Geeignet sind beispielsweise Wasser ohne oder zumindest mit wenig Kohlensäure sowie Tees. Es gibt Tees, die auf den Magen beruhigend wirken und die Beschwerden zusätzlich lindern können, beispielsweise Kamille, Süßholzwurzel, Fenchel, Pfefferminze oder Baldriantee. Generell verzichten solltest du auf fette und stark angebratene Speisen, Milch und Zucker, da dies den Magen sehr belastet. Wenn du unter Magen-Darm-Problemen leidest, solltest du mehrere kleine, über den Tag verteilte Mahlzeiten einnehmen. Dadurch wird das Verdauungssystem weniger belastet. Zudem ist es ratsam, dass du dir genügend Zeit zum Essen nimmst und gründlich kaust. Auch von zu heißem Essen ist abzuraten.

Ein gesundes und leckeres Schonkost-Rezept:

Puffer aus Zucchini und Kartoffeln mit Kräuter-Joghurt Creme

Du benötigst dafür:
Kartoffeln, Zucchini, Zwiebeln, körnige Haferflocken, Eier, Mehl, Joghurt, Creme fraiche, Schnittlauch, Petersilie, Muskat gemahlen, wenig Salz und Öl
Die geschälten Kartoffeln und Zucchini raspelst du grob und die Zwiebel zerkleinerst du fein.
Das Wasser der Kartoffeln und Zucchini läßt du durch ein Sieb. Du gibst es zusammen mit den Zwiebeln, Eiern, dem Mehl und den Haferflocken in eine Schüssel und vermengst es gut. Die Masse schmeckst du mit Muskat und wenig Salz ab. In einer beschichteten Pfanne erhitzt du etwas Öl und bäckst von der zusammen gemixten Masse kleine Puffer. Diese sollten von beiden Seiten goldbraun sein. Auf Küchenpapier kannst du das überschüssige Öl abtropfen lassen und fertig sind die leckeren Puffer. Für die Kräuter-Joghurt Creme hackst du Schnittlauch und Petersilie fein und gibst es unter die Mischung aus Joghurt und Creme fraiche. Die Creme würzt du leicht mit Salz.

Fazit

Du siehst, eine bekömmliche Schonkost kann dennoch sehr lecker sein. Was noch viel wichtiger ist, es sind alle Nährstoffe, die der Körper braucht, enthalten. Es ist unbedingt anzuraten, dass du deine Ernährung umstellst, falls du unter oben genannten Beschwerden oder Erkrankungen leidest. Nicht nur, um deine Beschwerden zu lindern, sondern um deine Gesundheit nicht zu gefährden.

Über Der Philosoph (391 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen