Wasserdichte Handyhülle hat viele Vorteile

Wasserdichte Handyhülle
Bigstock I Copyright: splitov
Anzeige

Sommerzeit bedeutet Freibad, Strand oder Wassersport, doch das Handy darf nicht fehlen und genau das Gleiche gilt für eine wasserdichte Handyhülle, damit es nicht zu Schaden kommt. Wasser und Handy vertragen sich nun mal nicht. Laut Studien machen Wasserschäden fast 20 % aller Schäden bei den Smartphones aus. Dies kannst du vermeiden, wenn du eine wasserfeste Handytasche verwendest. Was diese Produkte auszeichnet, worin sich die verschiedenen Modelle unterscheiden und worauf du beim Kauf achten solltest, erfährst du in diesem Bericht.

Wasserdichte Handyhülle zum Schutz des Handys

Das Smartphone ist heutzutage bei vielen nicht mehr wegzudenken, denn es ist zum ständigen Begleiter geworden. Es wird fast überall mit hingenommen, doch es gibt verschiedene Situationen, in denen es ratsam ist, besondere Vorsicht walten zu lassen. Dies gilt vor allem in Verbindung mit Wasser, beispielsweise am Strand oder beim Wassersport. Wasser, Schweiß und Regen sind nichts für Geräte wie das Handy oder Smartphone.

Daher ist es wichtig, es zu schützen. Ideal ist eine wasserfeste Handytasche. Die meisten Smartphones sind nur spritzwassergeschützt, sodass in entsprechenden Situationen unbedingt eine wasserdichte Handyhülle verwendet werden sollte. Dies gilt nicht nur am See etc. sondern auch Jogger, die Regen nicht scheuen, sind mit einer wasserdichten Handyhülle gut beraten. Motorrad-, Moped-, Mofa- und Rollerfahrer kennen es: Bei schönem Wetter wird losgefahren, doch während der Tour fängt es plötzlich an zu regnen. Doch die Tasche ist nicht wasserdicht. Mit einer wasserdichten Handyhülle kann das Smartphone sicher verstaut und somit vor Wasser geschützt werden.

Kann die wasserfeste Handytasche auch unter Wasser verwendet werden?

So manche wasserfeste Handytasche sorgt nicht nur für einen Schutz bei Regen, sondern ermöglicht sogar die Nutzung des Handys unter Wasser. Beachte auf jeden Fall die Angaben, die der Hersteller diesbezüglich macht. Das ist sehr sinnvoll, denn in vielen Meeren kannst du mehr als nur baden. Wenn du einen Blick unter die interessante Wasseroberfläche wagst, siehst du häufig viele spannende Dinge.

Vor allem im Urlaub ist die wasserdichte Handytasche daher sehr beliebt. Hier kannst du wunderschöne Fische oder Korallen mit dem Handy fotografieren oder Videos drehen, vorausgesetzt, du verwendest für dein Handy eine wasserfeste Handytasche. Damit wird das Tauchen zum Erlebnis, denn du kannst dir die Erinnerungen auch später noch anschauen und sie mit der Familie und Freunden teilen. Mit einer wasserfesten Handytasche kannst du beim Betreiben von Wassersport auch Musik hören, ohne befürchten zu müssen, dass deine Unterhaltungselektronik zu Schaden kommt.

Wie funktioniert eine wasserdichte Handhülle und woraus besteht sie?

Diese Hüllen bestehen oft aus Silikon oder anderen speziellen Kunststoffen. Sie sind mit ein oder zwei ganz besonderen Verschließmechanismen ausgestattet, sodass Nässe und Feuchtigkeit vom Handy ferngehalten werden und es optimal geschützt ist. Die Hersteller garantieren meist eine Nutzung der wasserdichten Hülle bis zur Tiefe von etwa drei Metern, doch dies kann je nach gewähltem Modell variieren. Beachte daher auch hier wieder die genauen Angaben. Das Tochscreen kannst du durch die Hülle bedienen. Sie ist besonders praktisch, denn sie schützt gleichzeitig auch vor Staub, Schmutz und Sandkörnern.

Wasserdichte Handyhülle kaufen – worauf solltest du achten?

  • Größe: Die wasserdichte Handyhülle und wasserfeste Handytasche gibt es in unterschiedlichen Größen, sodass du sie perfekt auf dein Smartphone abstimmen kannst. Die Hülle sollte weder zu klein noch zu groß sein, um eine einwandfreie Nutzung sicherzustellen.
  • Verschluss: Es ist wichtig, das Handy korrekt in der Handyhülle zu verschließen, um es optimal zu schützen. Viele Modelle verfügen über mindestens zwei starke Verschlüsse und einem Reißverschluss mit zusätzlicher Dichtleiste, die dafür sorgt, dass das Handy wasserdicht verschlossen ist.
  • Verwendung: Einige wasserfeste Handytaschen eignen sich für bis zu drei Meter tiefes Wasser und andere Modelle kannst für eine Wassertiefe von 30 Metern einsetzen.
  • Schlaufe: Achte darauf, dass an der Handyhülle eine Schlaufe vorhanden ist, die du dir um deine Hand binden kannst.
  • Zertifizierung: Es gibt bei wasserdichten Handyhüllen ebenso Zertifizierungen.

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 9.12.2019 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Zusammenfassung

Das Smartphone ist in der heutigen Zeit viel mehr als ein gewöhnlicher Gebrauchsgegenstand, der lediglich zum Telefonieren verwendet wird. Es ist zum wichtigen Bestandteil geworden. Auch am Strand und beim Baden darf es nicht fehlen. Einige Smartphones werden als wasserdicht bezeichnet. Dass sich dies allerdings nur auf wenige Wassertropfen bezieht, wird von den Herstellern gern einmal verschwiegen.

Damit es vor sämtlichen Witterungsbedingungen wie Regen oder Freizeitaktivitäten wie Baden oder Wassersport ausreichend geschützt ist, gibt es die wasserdichte Handyhülle. Sie schützt das Smartphone, wie der Name bereits verrät, bei Kontakt mit Wasser. Beachte beim Kauf, ob du dein Handy lediglich vor Wasser schützen oder ob du es direkt mit unter Wasser nehmen möchtest. Nicht jede Hülle ist für längere Bade-, Tauch- und Schnorcheltouren geeignet. Berücksichtige die Herstellerangaben.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1140 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.