Zeitvertreib für Männer – den perfekten Mix finden

Zeitvertreib für Männer
Bigstock I Copyright: Marko Aliaksandr
Anzeige

Kaum jemals waren die Möglichkeiten für einen Zeitvertreib für Männer so groß wie heute. Egal ob du gerne Sport betreibst, ins Kino gehst oder dich mit Freunden triffst, es bleibt dir selbst überlassen wie du deine Freizeit gestaltest. Dass war nicht immer so, denn noch in den 1970er Jahren mussten die in Vollzeit Beschäftigten noch deutlich länger arbeiten als heute.

Damals verbrachte man im Durchschnitt 41,51 Stunden am Arbeitsplatz, wobei es heute nur mehr 38 Stunden sind. Du siehst also, drei Stunden mehr Gelegenheit für den Zeitvertreib für Männer hast Du im Gegensatz zu vorherigen Generationen.

Spielen und Wetten: Ein beliebter Zeitvertreib für Männer

Schon bei unseren Großeltern waren Spieleabende sehr beliebt: Regelmäßig traf man sich zum Bingo oder auf eine Partie Rommé oder Skat. Warum also nicht die beliebte Tradition aufleben lassen und einen Spielenachmittag mit den Kumpels veranstalten? Kauf ein paar Flaschen Bier und einige Tüten Chips ein und du wirst sehen wie viel Spaß es macht, sich mit Gesellschaftsspielen die Zeit zu vertreiben.

Du möchtest lieber alleine ein Spiel wagen und dabei noch gewinnen? Dann registriere dich bei NetBet Casino Online und freue dich auf Roulette, Poker und Automatenspiele. Vielleicht hast du schon immer von einem Sportwagen oder einer Weltreise geträumt, wenn du in Online Casino gewinnst, hast du Gelegenheit dazu. Wahre Fußballfans nutzen den Service von Online Wettbüros und tippen auf ihre Lieblingsmannschaft.

Wer sich besonders gut auskennt, hat bei einer Kombinationswette die Möglichkeit auf einen großen Gewinn. Bevor du dich bei einem online Wettbüro oder Casino anmeldest, vergleiche besser die Konditionen. Viele Anbieter locken nämlich mit attraktiven Willkommensboni: Sie kommen bei der ersten Einzahlung zum Tragen.

Sport als beliebter Zeitvertreib für Männer

Gehörst du zu den ungefähr 11.67 Millionen Menschen, die mehrmals pro Woche Sport treiben? Gut so denn Experten raten zu 150 Minuten Bewegung pro Woche. Wenn du mehrmals pro Woche die Laufschuhe schnürst oder dich auf das Fahrrad schwingst, tust du Körper und Geist etwas Gutes. Hier einige Zahlen rund um das Thema Sport als Zeitvertreib für Männer:

  • Viele Deutsche treiben Sport als Ausgleich vom stressigen Alltag
  • Zu den beliebten Sportarten in Deutschland zählen Schwimmen, Radfahren und Wandern
  • 20,69 Millionen Deutsche geben an, an Sport generell interessiert zu sein. Das sind jedoch doppelt zu viele als tatsächlich aktiv sind
  • Jeder Vierte ist dennoch absoluter Sportmuffel

Bei den beliebtesten Sportarten fallen kaum Kosten an. Hast du dir erst einmal ein gutes Bike zugelegt, brauchst du zum Radfahren nur Funktionskleidung und gute Kondition. Beim Schwimmen sparst du Geld, wenn du in eine Jahreskarte im Hallenbad deiner Wahl investierst. Sie ist meistens auch ein Anreiz, öfter ins Wasser zu springen, weil du die Karte vermutlich ausnutzen möchtest.

Dasselbe gilt, wenn du dich in einem Fitnessstudio einschreibst. Im Jahr 2018 gab es in Deutschland 9.343 Fitnessstudios, wo rund 11,1 Millionen Menschen trainierten. Ein großer Vorteil ist, dass du in einem Fitnesscenter das ganze Jahr über zu gleichen Bedingungen trainieren kannst.

Wenn es  im Winter früh dunkel wird und die Gehwege rutschig sind, bieten sich die Laufbänder, Spinning Bikes und Rudergeräte zum Konditionstraining an. Außerdem sieht die Empfehlung der Experten vor, auch Krafttraining in deinen Alltag zu integrieren. Immerhin verlierst du ab deinem 30. Lebensjahr kontinuierlich an Muskelmasse. Sie ist allerdings sehr wichtig, um das Skelett zu stützen und Haltungsschäden vorzubeugen.

Wenn du dich alleine nicht zum Sport motivieren kannst, schließe dich am besten einem Verein an. Egal ob du gerne läufst, schwimmst oder Tennis spielst, für nahezu jede Sportart gibt es Verbände. Meistens hast du bei einem Schnuppertraining Gelegenheit, die Angebote unverbindlich kennenzulernen. In Vereinen triffst du Gleichgesinnte, die gemeinsam Veranstaltungen organisieren, Wettkämpfe besuchen und sich austauschen.

Zeitvertreib für Männer in der virtuellen Welt

3,9 Milliarden Menschen nutzten Schätzungen zufolge 2018 das Internet, Prognosen gehen davon aus, dass es im Jahr 2021 4,14 Milliarden sein werden. Das Internet ist auch in Deutschland ein beliebter Zeitvertreib für Männer. Rund 94 Prozent aller User nutzen das WWW, um in Suchmaschinen Recherche zu betreiben. Für viele gehören sie zum Alltag einfach dazu. Egal zu welchem Thema du Informationen benötigst, ein Blick auf Google oder eine andere Plattform reicht und du erhältst unzählige Artikel dazu.

Private E-Mails zu senden und zu empfangen ist ebenfalls ein beliebter Zeitvertreib für Männer im Internet. Ungefähr 88 Prozent aller User erledigen ihre Korrespondenz zumindest zeitweise per E-Mail. Wenn du denkst, dass die Weltnachrichten jene News sind, die am häufigsten gelesen werden unterliegst du einem Irrtum. Davor rangiert in der Beliebtheitsskala nämlich der Wetterbericht.

Das Internet ist jedoch nicht nur als Medium zur Recherche und Korrespondenz beliebt, immer mehr Deutsche sehen auch über das Internet fern. Video on Demand ist der Trend, der in den letzten Jahren den Fernsehkonsum revolutionierte. Den beliebten Anbieter Netflix nutzen aktuelle rund 5,3 Millionen Kunden in Deutschland.

Möglichkeiten zum Zeitvertreib für Männer gibt es also viele: Der Gesundheit wählst du besser nicht nur Hobbys, die dich hinter den Fernseher, Laptop oder das Smartphone bannen. Ein Mix aus digitalen Medien und aktiver Freizeitgestaltung im Freien hält fit und sorgt für Abwechslung.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1206 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.