Die 7 Nasen von Soho – Die britische Hauptstadt auf eine besondere Weise erkunden

London Die 7 Nasen von Soho – Die britische Hauptstadt auf eine besondere Weise erkunden

London, die britische Hauptstadt, gehört zu den vibrierendsten Städten der Welt, die insbesondere für die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und die Lebhaftigkeit bekannt ist. London kombiniert viele Kulturen und eine eindrucksvolle Mischung aus Geschichte, Gegenwart und Zukunft, vor allem in Soho, Camden Town und East End, wobei jeder Stadtteil seine eigene Persönlichkeit hat und die Möglichkeit bietet, die multikulturelle Stadt immer wieder auf eine neue Art und Weise zu entdecken. Zudem können viele Highlights besucht werden, beispielsweise große Parks und Touristenziele wie Big Ben, das London Eye, West Minister und Covent Garden. Soho ist das „wahre“ Zentrum von London. In der Metropole ist Langweile ein Fremdwort.

Die britische Hauptstadt mit ihrem Viertel Soho, dem „wahren“ Zentrum

Das lebhafte und bunte Viertel Soho im West End befindet sich mitten im Zentrum und besteht aus den Stadtteilen China Town, Leicester Square, Fitzrovia und Charing Cross. Hier geht es sehr lebensfroh zu, nicht nur am Tage, sondern auch nachts, denn Soho bietet das beste Nachtleben, das vor Ort zu finden ist. Daher ist der Multikulti-Ort auch bei den jüngeren Besuchern von London sehr beliebt. Es gibt eine sehr lebendige Club-Szene mit Kneipen, Diskotheken, Pubs, stilvollen Bars, gemütlichen Lounges, stylischen Nachtclubs, Kinos, Musicals, Stand-up Comedy, Theater und vielem mehr. In Soho kann jeden Tag bis zum Morgengrauen gefeiert werden. Das Viertel erstrahlt insbesondere bei eingebrochener Dunkelheit in bunten Lichtern. Das quirlige Leben, das hier herrscht, zeigt sich in den unterschiedlichsten Facetten. Soho steht allen Kulturen offen gegenüber. Wahrscheinlich ist dies auch einer der Gründe, dass sich hier ebenso das Viertel Chinatown angesiedelt hat. In Soho findet der Besucher alles, was außergewöhnlich und trendy ist. Rund um die Uhr ist in diesem pulsierenden Viertel etwas los. Auch an Übernachtungsmöglichkeiten mangelt es hier nicht, bei Housetrip kann man sich beispielsweise Ferienwohnungen suchen.

Chinatown – die ganz eigene Welt

London verfügt mit Chinatown über eine Attraktion. Viele Angebote in den Geschäften und Restaurants sind insbesondere für die Touristen gedacht. In manchen Läden sind die Angebote lediglich in chinesischen Schriftzeichen angeschrieben, da fast nur asiatische Kunden vorhanden sind. Chinatown wird von den meisten Touristen aufgrund des Essens besucht, da hier die besten Nudelgerichte von ganz London serviert werden. Chinatown zeigt sich natürlich in einem völlig anderen Gesicht als die urbritischen Teile, welche die britische Hauptstadt aufweist.

Leicester Square – der belebte Platz

Der Leicester Square, die belebte Fußgängerzone, gehört zu den bekanntesten Plätzen in London und befindet sich im Osten vom Piccadilly Circus und im Norden vom Trafalgar Square. Der Platz ist neben zahlreichen Denkmälern ebenso mit einem Brunnen aus Marmor errichtet, mit dem Shakespeare geehrt wird. Der Leicester Square ist zudem der Mittelpunkt der Londoner Kinowelt. In das Straßenpflaster sind Bronze-Plaketten eingelassen, die Handabdrücke und Namen von Filmstars wie Sylvester Stallone, Omar Sharif, Bruce Willis, Joan Collins, Arnold Schwarzenegger oder Charlton Heston aufweisen. Dies ist mit dem legendären Walk of Fame in Hollywood vergleichbar. Der Leicester Square dient meist auch aufgrund der Lage als guter Treffpunkt für alle, die in ein Theater oder ein Restaurant in der Nachbarschaft gehen möchten. Da der lebhafte Platz und seine Umgebung von vielen großen Kinos gesäumt werden, wird er auch als „Theaterland“ bezeichnet.

Fitzrovia – der Society Club

Fitzrovia ist sehr bekannt für das große Angebot an Restaurants, Pubs, Geschäften und Galerien sowie vor allem für die kommerzielle Kultur. Das Viertel liegt im West End, bildet jedoch einen gelungenen Kontrast zur schnelllebigen Atmosphäre dieses Stadtteils. Auf jeden Fall schlägt das Herz von Fitzrovia für die Kunst, denn jeden letzten Donnerstag im Monat gibt es eine lange abwechslungsreiche Nacht der Künste. Dabei haben die Galerien, die viele Highlights bieten, bis 21 Uhr geöffnet.

Die britische Hauptstadt mit ihren 7 Nasen von Soho

Die 7 Nasen von Soho machen den Ort so besonders, einzigartig und faszinierend. Es gibt verschiedene Touren, auf denen diese Attraktion gezeigt wird oder es kann versucht werden, diese selbst zu finden. Dies könnte sich als ein lebensveränderndes Ereignis erweisen, denn die Legende besagt, dass jeder, wer alle 7 Nasen sieht, einen unendlichen Reichtum erreichen wird. Daher könnte die Wirkung nicht nur für den Augenblick sein, sondern ein großes Glück bedeuten. Viele der Menschen, die sich auf die Suche nach den 7 Nasen machen, die verteilt im Londoner Stadtteil als Kunstinstallation an Wänden hängen, sind besessen davon, alle zu sehen und zu finden. Es handelt sich dabei um Gips Reproduktionen von Nasen, die von den verschiedenen Wänden in einer unerwarteten Weise herausragen. Angefangen hat alles 1996, als der Bildhauer Buckley mehrere Gebäude in London dekorierte, meistens in Soho, und zwar mit den Abgüssen seiner Nase. Diese Nasen sind noch immer da und haben eine eigene Facebook-Gruppe. Es ist sogar ein kurzer Dokumentarfilm darüber entstanden. Sie alle zu finden, kann eine Weile dauern. Zu den 7 Nasen gibt es noch ein 8. nasenartiges Objekt, sozusagen „Die falsche Nase“.

Fazit

Soho ist ein absolutes Muss bei einem Besuch von London. Die britische Hauptstadt bietet damit unzählige Freizeitaktivitäten, Bars, Märkte und Kulinarisches. Die Mischung ist absolut gelungen. Soho kann in vielerlei Hinsicht als das Vergnügungsviertel von London betrachtet werden, wo das Leben pulsiert, was auch vor allem nachts der Fall ist. Soho ist der Stadtteil, der niemals schläft, weil es hier inmitten der vielen Lichter viel zu aufregend dafür ist.

Über Der Philosoph (392 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen