Top 3 der spektakulären Aussichtsplattformen in Österreich

Aussichtsplattformen Top 3 der spektakulären Aussichtsplattformen in Österreich

Außergewöhnlich schöne Aussichtsplattformen ermöglichen es, ein Land auf eine besondere Art und Weise bewundern zu können und sich einen guten Überblick zu verschaffen. Nachfolgend stellen wir dir die Top 3 spektakulären Aussichtsplattformen in Österreich vor.

1. Wunderbare Aussichtsplattformen in Österreich: Skywalk Kölnbreinsperre in Oberkärnten

Für diese Aussichtsplattform brauchst du gute Nerven. Damit lockt Kärnten seine Besucher ans Ende der 14,5 Kilometer langen Malta-Hochalmstraße, eine der spektakulärsten Alpenstraßen. Der Skywalk (oberes Ende der Staumauer Kölnbreinsperre) erscheint wie ein faszinierender Wasserfall, der von seiner Spitze aufregend in die Tiefe stürzt. In 911 Metern Seehöhe beginnt die 14,5 Kilometer lange Reise. Zunächst einmal geht es vorbei an den Wasserspielen, durch mehrere Natursteintunnel „erklimmst“ du eine Höhe von rund 1.900 Metern. Das aufregende Ziel ist die eindrucksvolle Krone der Kölnbrein-Staumauer. Der erste Blick macht die Malta-Hochalm-Straße bereits zum unvergesslichen Ausflugsziel.

Die Treppen führen dich auf die balkonartige Aussichtsplattform, die aus Glas und Metall besteht und auf 2.700 Metern Seehöhe liegt. Hier bietet sich dir ein atemberaubender Blick in das Malta-Tal, das so genannte „Tal der stürzenden Wasser“. Auf großen Sitzstufen mittig der Plattform kannst du den einmaligen Ausblick ins Tal genießen. Aus dieser herrlichen Perspektive wird dir die Größe der Staumauer so richtig bewusst. Sie begeistert mit einer Höhe von 200 Metern, einer Länge von 626 Metern und einer Breite von 41 Metern. Die Plattform ermöglicht dir einen traumhaften Rundblick über das eindrucksvolle alpine Bergpanorama. Von der Hängebrücke führen außerdem 14 Stufen hinunter auf eine Glasplattform. Wenn du sie betrittst, stehst du direkt in der einmaligen Felswand, gute 400 Meter über dem einzigartigen Wandfuß. Die Stiege für sehr Wagemutige wird vom Geländer aus Glas umrahmt. Sie verfügt über ein Gefälle von 12 Prozent und ist ein Teil der höchstgelegenen Hängebrücke von Österreich.

Eines der Ziele der Plattform ist es, den Besuchern zudem durch Führungen die umweltfreundliche Energieerzeugung sowie die Natur eindrucksvoll näher zu bringen. Auch Führungen in das Innere der Staumauer werden angeboten, damit du sehen kannst, wie aus Wasser auf eine einzigartige Weise Strom erzeugt wird. Wagemutige können außerdem den Sprung von der höchsten Staumauer Österreichs wagen. Der Sprung, der mit dem Bungee-Seil in eine Tiefe von 165 Metern führt, lockt zahlreiche begeisterte Abenteurer auf die Kölnbreinsperre.

2. 5fingers – eine der fantastischen Aussichtsplattformen im Salzkammergut

5fingers, die einzigartige Aussichtsplattform am Krippenstein in Österreich, ist nichts für schwache Nerven. Sie bietet dir Adrenalinkicks auf dem allerhöchsten Niveau. Sie hat gleich fünf Ausleger, wie es der Name 5 Finger erahnen lässt. Wie eine Hand ragt die Plattform in einen Abgrund in 400 Metern Tiefe hinein. Fünf unterschiedliche Stege, von der jeder vier Mal einen Meter groß ist, ermöglichen dir atemberaubende Ein- und Ausblicke. Einer davon ist ganz aus Glas. Er gibt dir den traumhaften Blick frei auf den darunter liegenden Ort Krippenbrunn, der sich 400 Meter unterhalb befindet. Auf einem anderen kannst du in einem barocken Bilderrahmen ein Erinnerungsfoto machen. Jeder der fünf Stege begeistert mit einer unterschiedlichen Gestaltung. Bis Mitternacht sind die „5fingers“ beleuchtet und damit auch nachts von weitem zu sehen. Die Plattform ist auf einem Lehrpfad ganz bequem zu erreichen.

Die Konstruktion, die einer Hand nachempfunden ist, ragt bis zu 8 Meter aus einer grandiosen 400 Meter hohen Felswand. Sie bietet dir eine herrliche Aussicht, zum Beispiel auf den Hallstätter See und das UNESCO-Weltkulturerbe Hallstatt. Doch nicht nur die tolle Aussichtsplattform, sondern ebenso der Weg bis dorthin bietet einige Besonderheiten. Der Erlebniswanderweg umfasst noch eine weitere Aussichtsplattform, nämlich den WeltNATURerbe-Blick, der dir oberhalb der Krippenstein Lodge die optimale Aussicht auf die zwei Dachstein-Gletscher ermöglicht.

3. Triassic Park Waidring – eine der kunstvollen Aussichtsplattformen in den Chiemgauer Alpen

In Waidring erlebst du auf der Steinplatte eine spannende Reise in die Urzeit. Im Triassic Park kannst du auf eine interessante Expedition gehen und den faszinierenden Urviechern auf der Spur sein. Der Triassic Park beginnt schon am Fuße der Steinplatte, doch die Stimmung des Urmeeres packt dich bereits in der weitläufigen Talstation der Gondelbahn. In speziellen „Unterwassergondeln“ wirst du auf den Berg gebracht. Am Berg erwarten dich viele spannende Bereiche, zum Beispiel das Triassic Center, der Beach und der Trail. Dadurch erfährst du alles Wissenswerte zur Erdgeschichte und kannst auch selber Nachforschungen anstellen. In der Außenanlage findest du ein Mini-Urmeer, um dich abzukühlen. Dabei sind die Dinos zum Angreifen nah. Die atemberaubende Aussichtsplattform, die sich fast 70 Meter über dem Abgrund befindet, lässt dich noch tiefer blicken. Hinein in die Gondel, hinauf in die Uhrzeit und einen traumhaften Weitblick genießen, lautet hierbei die Devise. Der bunte Bodenbelag zieht sich faszinierend über den Skywalk. Wenn du dich traust, kannst du ihn verlassen und auf der großen Glasfläche oder über den Gitterrost spazieren. Die drei unterschiedlichen Materialien ermöglichen es in einer Höhe von 1600 Metern, dass auch Menschen, die nicht schwindelfrei sind, den Schritt auf die faszinierende Plattform wagen.

Fazit

Dies waren die besten 3 Aussichtsplattformen in Österreich, die du unbedingt einmal besuchen solltest. Sie bieten dir nicht nur grandiose Rundumblicke, sondern auch spannende und interessante Highlights und Erlebnisse und unvergessliche Eindrücke sowieso. Österreich mal von einer ganz anderen Art und Weise betrachten, dies solltest du dir nicht entgehen lassen.

Über Der Philosoph (486 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen