Das Tabu Thema Penisvergrößerung

Penisvergrößerung
Bigstock I Copyright: Body Stock

Die Sphären der männlichen Sexualität sind bei vielen immer noch ein Tabuthema. Kaum zu glauben in der heutigen modernen Zeit. Doch genauso wie Frauen mit ihrem Aussehen nicht immer zufrieden sind, geht es natürlich auch uns Männern oft so. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass sich viele Männer Gedanken über ihren Penis machen und sich eventuell auch ein etwas größeres Glied wünschen.

Warum sich manche Männer für eine Penisvergrößerung interessieren, kann unterschiedliche Gründe haben. Einige empfinden ihren Penis zu klein und leiden deswegen unter Schamgefühl und Minderwertigkeitskomplexen. Andere haben Probleme beim Sex und meinen, dies läge an der Größe ihres Penis. Fakt ist, ein wohlgeformter Penis prägt das männliche Selbstwertgefühl wie kaum ein anderer Faktor.

Daher können wir Männer oftmals unter großem psychischen Druck geraten, wenn wir unseren Penis als zu klein empfinden. Tatsächlich sind laut Statistiken 3 von 4 Männern mit ihrem Penis unzufrieden. Das macht doch nachdenklich. Welche Möglichkeiten bieten sich den Betroffenen, etwas dagegen zu unternehmen?

Möglichkeiten einer Penisvergrößerung

Die Möglichkeiten einer Penisvergrößerung sind vielfältig. Sie reichen von manuellen Übungen, über Wundertropfen und Pillen bis hin zu plastisch-chirurgischen Eingriffen. Bevor Du jedoch über eine Operation nachdenkst oder irgendwelche Mittelchen verwendest, sieh Dir folgende Alternativen an.

Die Penispumpe

Was ist eine Penispumpe und wie funktioniert sie genau? Penispumpen bestehen aus einem Zylinder aus Acryl, Glas oder PVC. Durch die manuelle oder motorische Erzeugung eines Unterdrucks innerhalb des Zylinders wird vermehrt Blut in den Penis befördert, sodass dieser sich versteift und mehr Volumen annimmt.

Nach einer dauerhaften und kontinuierlichen Verwendung so einer Pumpe ist eine Penisverlängerung durchaus möglich. Allerdings ist bei der Nutzung Vorsicht geboten. Viele Anwender kommen auf die Idee, so viel Unterdruck wie möglich zu erzeugen, um schnell bessere Ergebnisse zu erzielen. Doch das ist gefährlich. Denn hier ist mehr nicht gleich mehr.

Es können Blutgefäße platzen und dadurch eine Thrombose verursachen, welche eine sofortige Operation nötig macht. Urologische Kliniken können tatsächlich nach eigenen Angaben ein Lied davon singen. Bei bestimmten gesundheitlichen Problemen, solltest Du auf eine Anwendung der Penispumpe lieber verzichten. Nämlich wenn Du:

  • an Diabetes oder Zirrhose erkrankt bist.
  • Verletzungen oder Operationen am Glied hattest
  • Probleme mit dem Herz-Kreislaufsystem oder der Atmung hast.
  • Krampfadern oder Implantate am Penis hast

Phallosan Forte

Während unserer Recherche zum Thema Penisvergrößerung sind wir auf ein anderes interessante Alternative gestoßen. Es gibt tatsächlich auf der Basis uralten Wissens ein medizinisches Gerät, um die Länge und die Größe Deines Penis zu verändern, nämlich den Phallosan Forte.

Dieses Gerät ermöglicht es, bei regelmäßiger Anwendung den Penis deutlich zu verlängern und den Umfang zu vergrößern. Die Vergrößerung hält außerdem, im Gegenteil zu anderen Methoden, dauerhaft an. Durch die Anwendung entstehen neue Zellen, wodurch das Wachstum des Penis angeregt wird.

Ähnlich wie beim Stemmen von Gewichten, entstehen kleine Risse im Gewebe des Penis, die einen Wachstumsreiz für den Körper darstellen. Bei der anschließenden Heilung, werden diese Risse mit neuem Zellmaterial geschlossen, sodass sich das Gewebe insgesamt vergrößert. Die sanfte Dehnung des Gewebes inklusive der Schwellkörper hat nachhaltiges Zellwachstum zur Folge. So leitet Phallosan Forte ein natürliches Zellwachstum ein.

Auch bei Erektionsstörungen kann das Gerät angewandt werden. Die Erektionen fallen deutlich härter und größer aus, was bereits nach einigen Wochen regelmäßiger Anwendung zu beobachten ist. Selbst für Männer mit dem IPP Syndrom, einer Penisverkrümmung, ist Phallosan Forte eine sinnvolle Alternative. Kontinuierliches Training verspricht eine deutliche Begradigung des Penis.
Aus Interesse haben wir uns das Ganze mal näher angesehen

Phallosan Forte im Test

In einer medizinisch angelegten Studie haben Probanden über einen längeren Zeitraum das Gerät ausgiebig und mit verblüffenden Ergebnissen getestet.

Die Studienteilnehmer haben den Phallosan Forte 6 Monate unter ärztlicher Aufsicht getragen und waren zu 90% zufrieden mit den Ergebnissen. So konnten Spitzenergebnisse von 4,9 cm bei der Penislänge und 2,5 cm Zunahme des Umfangs verzeichnet werden.

Bereits nach wenigen Tagen der Anwendung nahmen die Probanden erste Veränderungen wahr. Das angenehme Tragegefühl machte eine Nutzung unter der Kleidung und sogar während des Schlafens möglich. Es verursacht keine Schmerzen oder Druckstellen. Außerdem konnten alle Probanden bestätigen, dass ein mehrstündiges Tragen des Gerätes ohne Probleme möglich war.

Wie bei allen körperlichen Übungen ist auch hier die regelmäßige Anwendung der Garant für einen Erfolg. Egal welche Größe Dein Penis hat. Das Gerät kann mit jeder Penisgröße problemlos getragen werden.

Überzeugende Funktionsweise

Die Funktionsweise des Gerätes beruht auf altem Wissen der Naturvölker. Das klingt vielleicht erst einmal mysteriös, ist aber ganz einfache Mechanik. Die Urvölker in Indien, Afrika und Südamerika wenden die Technik der Dehnung von Gewebe mithilfe von Gewichten schon seit ewigen Zeiten an. Das hat man sich bei dem Gerät zunutze gemacht. Die Ergebnisse der medizinischen Studie sprechen für sich.


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1314 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.