Die Zistrose – voller guter Eigenschaften

Zistrosen (Cistus)
Bigstock I Copyright: sinnawin
Anzeige

Heilpflanzen erfreuen sich aktuell einer immer größeren Aufmerksamkeit und Beliebtheit. Es muss nicht immer ein Mittel sein, was die Pharmaindustrie im Angebot hat, Kamille, Lavendel oder eben Zistrosenkraut wirken ebenfalls. Die heilende Wirkung stellt sich vielleicht erst etwas später ein als beim Mittel, was Du in der Apotheke kaufen kannst, aber wirksam sind Heilpflanzen ebenfalls. „Cistus incanus“ heißt das Kraut, aus dem der Cistus Tee entsteht und dieser Tee hat eine Menge positiver Eigenschaften.

So ist Cistus Tee ein hervorragendes Mittel bei Erkältungen, der Tee wirkt bei Problemen mit der Haut und selbst wenn es um die gefürchtete Borreliose geht, ist der Tee aus dem Zistrosenkraut eine gute Wahl. Da das haarige Kraut aus der Mittelmeerregion außerdem noch die Zellen schützt, ist der Tee zugleich ein gutes Anti-Aging-Mittel.

Länger gut aussehen mit Cistus Tee

Jeder möchte so alt wie möglich werden, aber niemand möchte alt aussehen. Dies muss auch nicht sein, denn schließlich gibt es Heilpflanzen wie die Zistrose, die eine allzu schnelle Hautalterung effektiv verhindern kann. In Griechenland, wo die Heilpflanze zu Hause ist, gilt der Cistus Tee, der aus der Pflanze gewonnen wird, schon seit der Antike als ein Mittel, um lange jung auszusehen. Dort ist das Zistrosenkraut bis heute ein bekanntes Heilmittel für viele Krankheiten, aber zugleich eine Möglichkeit, um die Falten in Schach zu halten. Die Inhaltsstoffe der hübschen Pflanze, die trotz des Namens nichts mit der Rose zu tun hat, bilden einen tollen Mix, der die Haut gut aussehen lässt.

Vitamine und vor allem viele Antioxidantien sind im Harz der Pflanze zu finden. Die Vitamine halten die Haut frisch und gesund, die Antioxidantien schützen die Hautzellen vor Zerstörung und verhindern so eine zu frühe Faltenbildung. Öfter mal eine Tasse Cistus Tee zu trinken, kann also nicht schaden, zumal das Kraut, das die Sonne liebt, noch andere gute Eigenschaften besitzt.

Erfolgreich im Kampf gegen die freien Radikalen

Es sind die sogenannten freien Radikalen, die immer wieder versuchen, die menschlichen Zellen zu zerstören. Falls es ihnen gelingt, dann altert auch die Haut schneller und schädliche Eindringlinge haben es leichter, sich im Körper festzusetzen. Der Cistus Tee ist eine sehr wirksame Waffe im stetigen Kampf mit den freien Radikalen, denn die Inhaltsstoffe neutralisieren die freien Radikalen einfach.

Damit schützt Cistus Tee die Zellen und hemmt das Wachstum von Tumoren, zugleich wird das Gewebe optimal vor einer möglichen Mutation geschützt. Aus diesem Grund ist die Heilpflanze auch ein Mittel, um erfolgreich gegen den Krebs zu kämpfen. Diese Wirkung ist bereits wissenschaftlich nachgewiesen und die Ergebnisse wurden veröffentlicht.

Schnelle Hilfe bei grippalen Infekten

Auch der schönste Sommer geht mal zu Ende und mit dem Herbst naht wieder die Zeit der Erkältungen. Eine triefende Nase, ein schmerzender Hals und ein Husten, der die Nacht zum Tag macht, das sind die typischen Anzeichen eines grippalen Infekts. Willst Du diese Symptome auf sanfte und natürliche Weise verhindern, dann ist Cistus Tee eine sehr gute Wahl. Beim ersten Kratzen im Hals einfach eine Kanne Cistus Tee aufbrühen, mit Honig süßen und in kleinen Schlucken trinken. Bewährt hat sich der heilsame Tee aus der Zistrose vor allem vor dem Schlafengehen. Eine Tasse möglichst heiß trinken, dann ab ins Bett und tüchtig schwitzen, am nächsten Morgen haben sich alle lästigen Symptome verabschiedet.

Was bei Erkältungen hilft, kann für die Leber nicht schädlich sein, das gilt besonders für den Cistus Tee. Er hilft der Leber bei der schweren Aufgabe, den Körper ständig zu entgiften. Nicht selten kommt das größte innere Organ des Menschen dabei an seine Grenzen. Meist zeigt erst eine Ultraschalluntersuchung oder ein Bluttest unmissverständlich, dass die Leber nicht ganz gesund ist. Um diesem so wichtigen Organ zu helfen, ist die Zistrose perfekt.

Ist Cistus Tee lecker?

Nicht alles, was gut schmeckt, ist für den Organismus zugleich eine große Hilfe. Bei Heilpflanzen ist ein gutes Aroma eher selten der Fall, nur wenige Ausnahmen, wie beispielsweise die Kamille oder der Holunder, schmecken wirklich gut. Der Tee aus der Zistrose ist leider keine solche Ausnahme, denn der Tee schmeckt sehr herb und intensiv, aber nicht bitter. Sagt Dir der Geschmack gar nicht zu, dann musst Du jedoch nicht auf diesen gesunden Tee verzichten. Ein Löffel Blüten- oder Akazienhonig in den Tee gerührt, süßt ihn nicht nur, sondern macht ihn vor allen Dingen schmackhaft.

Eine gute Idee ist es ebenfalls, den Tee aus Zistrosen mit anderen Heilpflanzentees zu mischen. Mit Hagebutten oder mit Ingwer beispielsweise verliert der Cistus Tee viel von seinem herben Aroma und lässt sich genießen. Da sowohl die Hagebutte als auch der Ingwer ebenso zu den Heilpflanzen gehören, ist der Tee gleich auf mehrfache Weise zu empfehlen.

Die Zistrose ist eine Heilpflanze, deren positive Eigenschaften immer noch nicht vollständig erforscht sind. Sie kann der Haut helfen und der Tee schützt bereits im Mund vor Viren und Bakterien. Für die Wissenschaft ist die Heilpflanze vor allem interessant und attraktiv, da die Zistrose auch bei der von Zecken übertragenen Borreliose helfen kann.


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1290 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.