Eifersucht bekämpfen: Wie gelingt das?

Eifersucht
@ Pixabay / gpalmisanoadm
Anzeige

In vielen Beziehungen spielt das Thema Eifersucht eine große Rolle, während die in anderen Beziehungen überhaupt kein Thema ist. Warum ist es so, dass manche Menschen so wahnsinnig eifersüchtig sind, dass sie manchmal sogar die eigene Beziehung gefährden? Was sind die Ursachen für diese starke Eifersucht? Wie kannst du sie bekämpfen, damit die Beziehung nicht daran scheitert? Diese Fragen möchten wir im folgenden Betrag beantworten.

Viele Menschen sind von einer quälenden Eifersucht betroffen

Die Eifersucht belastet viele Menschen. Dazu zählen diejenigen, die von Natur aus brennend eifersüchtig und die, welche es unbegründet und grundlos sind und der Partner daher enorm unter der Eifersucht leidet. Eifersucht in einem gewissen Maße kann die Beziehung sogar beleben, was jedoch nicht bedeutet, dass die Eifersucht ein Liebesbeweis ist, der zur Liebe dazu gehört, denn eine extreme Eifersucht ist meist ein absoluter Beziehungskiller. Eine normale Eifersucht wird von den meisten Menschen nicht als belastend empfunden, denn oftmals wird es als eine Art Liebesbeweis angesehen Schließlich zeigt die Eifersucht ja auch, dass der Partner einem sehr wichtig ist, was häufig schmeichelt. Die Eifersucht hat jedoch nichts mit einer Liebe zu tun, sondern sie ist lediglich der Ausdruck eines mangelnden Selbstbewusstseins, einer Angst und einem Misstrauen seinem Partner gegenüber.

Die Ursachen für eine Eifersucht

Die Ursachen, die zu einer krankhaften Eifersucht führen können, sind sehr verschieden. In der Regel liegen die Ursachen für eine starke Eifersucht nicht beim Partner, sondern in Erfahrungen, die in der Vergangenheit eine Rolle spielten. Daher ist es wichtig, die Ursachen für die Reaktion zu kennen, damit die Eifersucht bekämpft werden kann. Häufig gehört dazu:

  • Der Betroffene fühlt sich selbst nicht liebenswert oder hält sich für nicht gut genug.
  • Häufig spielen auch Verlusterfahrungen bei Eifersucht eine Rolle, beispielsweise wenn in früheren Beziehungen bereits Seitensprünge erlebt wurden.
  • Zudem kann es sich auch um Kindheitserfahrungen handeln.

Alle genannten Ursachen wirken sich auf das Selbstbewusstsein des eifersüchtigen Menschen negativ aus, denn die Eifersucht führt zu einem mangelnden Selbstbewusstsein und gleichzeitig einer mangelnden Selbstliebe. Daher ist es sehr wichtig, zunächst herauszufinden, warum sich die Eifersucht so stark ausgeprägt hat, dass ein so hoher Leidensdruck entstanden ist.

Wann sollte die Eifersucht bekämpft werden?

Ob die Eifersucht eine normale Gefühlsregung ist, ob sie für die Beziehung belebend oder belastend ist, sie krankhaft ist und die Beziehung unter der Eifersucht leidet oder sogar zerbricht, dies ist stets von den persönlichen Umständen und vom eigenen Empfinden abhängig. Es gibt jedoch einige Merkmale, die als eindeutige Zeichen für eine krankhafte Eifersucht sprechen, beispielsweise wenn der Betroffene unter der eigenen Eifersucht massiv leidet und seinen Partner ständig und grundlos mit der Eifersucht konfrontiert. Häufig empfinden die Betroffenen dem Partner gegenüber eher feindselige als liebevolle Gefühle, denn sie können in den Situationen nicht mehr klar denken, da sie das Eifersuchtsgefühl überwältigt. Dies führt in der Beziehung oft zu irreversiblen Schäden.

Eifersucht bekämpfen geht nur mit Selbstvertrauen

Menschen mit einem gesunden Selbstvertrauen sind viel seltener eifersüchtiger als Menschen mit einem geringen Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl. Wenn du daher merkst, dass sich in dir eine Eifersucht bildet, dann werde dir bewusst, woher das Gefühl wirklich kommt oder wer dafür verantwortlich ist. Mach dir immer wieder deine Stärken bewusst und erinnere dich selber daran, was dein Partner an dir hat, denn schließlich hat er sich nicht ohne Grund für dich entschieden. Die Stärkung des Selbstvertrauens und Selbstwertgefühls sind daher unerlässlich, wenn du deine Eifersucht bekämpfen möchtest.

Sollte die Eifersucht professionell oder per Selbsthilfe bekämpft werden?

Krankhafte Eifersucht ist für beide Seiten eine Belastung. Nicht nur der Betroffene, sondern ebenso der Partner und die Partnerschaft leiden darunter. Daher bedeutet das Bekämpfen der Eifersucht nicht nur, dass dadurch der eigene Leidensdruck verringert wird. Auch der Partner soll davon profitieren und die Beziehung verbessert werden. Ein ständiges Misstrauen oder falsche Anschuldigungen erträgt niemand lange. Daran kann eine Beziehung auf jeden Fall zerbrechen. Daher sollte die Eifersucht rechtzeitig bekämpft werden, bevor es zu spät ist. Ob die Eifersucht selber oder mit der Hilfe eines Psychotherapeuten bekämpft werden sollte, ist stets vom individuellen Fall abhängig.

Um die Eifersucht zu bekämpfen, sind folgende Schritte wichtig:

  • Ursache der Eifersucht erkennen
  • Angst vor dem Verlust überwinden
  • Beginnen, dem Partner zu vertrauen
  • Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl stärken lernen
  • Selbstliebe erlernen

Was kann im Notfall bei einer akuten Eifersucht getan werden?

Die akute Eifersuchtsattacke überfällt die Betroffenen plötzlich durch meist sehr kleine Auslöser, die dazu führen, dass sich im Kopf absolute Szenen abspielen. Die Verlustangst und das Misstrauen überwältigen den Betroffenen und verleiten ihn zu einer heftigen Eifersuchtsszene. Wenn du solche Eifersuchtsanfälle vermeiden möchtest, musst du die Ursachen finden und dein eigenes Selbstbewusstsein stärken. Zusätzlich kannst du ein Notfallprogramm nutzen. Du solltest bei den ersten Anzeichen einer Eifersuchtsattacke zu dir selber „Stopp“ sagen und deine schlechten Gedanken und dein Misstrauen unterbrechen. Dies kann dir mit einigen Fragen gelingen, die du dir selbst stellst: Warum kannst du deinem Partner vertrauen? Spricht es nicht für Liebe, dass dein Partner trotz der Eifersuchtsszenen noch immer an deiner Seite ist? Mit solchen Fragen kannst du das schlimme Gefühl der Eifersucht bei einem akuten Anfall wirkungsvoll unterbrechen.

Fazit

Krankhafte Eifersucht ist, wie bereits erwähnt, kein Liebesbeweis, sondern ein Misstrauen dem Partner gegenüber und letztendlich ein Beziehungskiller. Um dein Misstrauen in ein gesundes Vertrauen umzuwandeln, musst du die Ursachen herausfinden und aufarbeiteten, um die Eifersucht bekämpfen zu können. Dies kann nur mit einem Selbstwertgefühl erfolgen. Daher ist es sehr wichtig, dass du dich selber liebst und schätzt, damit dir bewusst wird, dass du ein besonderer Mensch bist, der es wert ist, geliebt zu werden, statt stets zu befürchten, verlassen zu werden und dies durch eine Eifersucht zu zeigen. Falls du weitere nützliche Tipps haben möchtest, können wir dir folgendes Buch empfehlen: Eifersucht: Vertrauen lernen-die Angst nicht geliebt zu werden,überwindenIn diesem Buch steht sehr gut beschrieben, wie du die Eifersucht besiegen, Vertrauen lernen und die Angst überwinden kannst, nicht geliebt und verlassen zu werden, denn die Eifersucht resultiert stets aus einer inneren Unsicherheit und einer Angst, dass man dem Partner nicht genügt. Ein sehr interessantes Buch, das dich dabei gut unterstützen wird, um von deiner Eifersucht loszukommen und ein gesundes Vertrauen aufzubauen.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 798 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.