Entspannt in den Urlaub mit einer Reisegepäckversicherung

Reisegepäckversicherung
Bigstock I Copyright: photosvit
Anzeige

Während des Urlaubes möchte jeder die schönste Zeit des Jahres am liebsten sorgenfrei genießen, ohne sich um alltägliche Probleme kümmern zu müssen. Doch auch bei einer Reise laufen manchmal Dinge schief und es können ungeahnte Schwierigkeiten auftreten. Helfen kann hierbei vor allem die richtige Reisegepäckversicherung, sodass du unbeschwert in den Flieger oder hinter’s Steuer steigen kannst.

Wozu dient eine Reisegepäckversicherung?

Wenn du viel reist, egal ob geschäftlich oder rein zum Vergnügen, kennst du das Problem vielleicht bereits: Dein Gepäck wird beschädigt, geht verloren oder wird gestohlen und plötzlich musst du ohne Laptop, besondere Kleidungsstücke und andere wichtige Gegenstände auskommen. Damit der Verlust finanziell übernommen wird, ist eine Reisegepäckversicherung von Vorteil. Durch diese kannst du dich schon vor deinem Urlaub absichern und Ärgernisse rund um dein Gepäck sind nicht mehr ganz so schlimm.

Die Reisegepäckversicherung dient deshalb vor allem dazu, dass du abhanden gekommene oder beschädigte Dinge ersetzen kannst. Dabei ist es möglich, Versicherungen ganz individuell abzuschließen, je nachdem was du für deine Reise brauchst. Trotzdem ist es darüber hinaus ratsam, gut auf dein Gepäck aufzupassen, denn selbst eine Versicherung deckt nicht immer alle Teile ab, die sich in deinem Koffer befinden.

Wenn dein Gepäck durch Fremdeinwirken Schaden nimmt oder einfach am Flughafen nicht wieder auftaucht, bewahrt eine Reisegepäckversicherung dich also vor einem Teil der Kosten, die mit dem Ersatz des Reisegepäcks verbunden sind. Dies ist nicht nur bei Fällen von vorsätzlicher Sachbeschädigung praktisch, sondern auch wenn es sich um eine Angelegenheit von höherer Gewalt wie einen Brand oder einen Wasserschaden durch einen Sturm handelt. Bei der Versicherung gilt zudem: Nicht nur der Inhalt des Gepäckstückes ist versichert, sondern der entsprechende Koffer oder Rucksack ebenfalls.

Übernahme von Kosten bei Schaden oder Diebstahl

Vor allem wenn du teure Wertgegenstände mit in den Urlaub nimmst, bietet eine solche Versicherung einige Vorteile. So kann sie im Falle eines Diebstahles zum Beispiel für eine professionelle Kameraausrüstung oder weitere persönliche Dinge von Wert aufkommen und du musst dir keine Sorgen um anfallende Kosten machen. Aus diesem Grund ist eine Versicherung für Reisegepäck besonders für Urlauber geeignet, die auch in ihrer freien Zeit gerne abgesichert sind. Zwar ist ein Gepäckschaden oder ein gestohlenes Gepäckstück weiterhin ein großes Ärgernis, doch zumindest kannst du dich darauf verlassen, dass der entstandene Schaden erstattet wird.

Für gewöhnlich zahlt die Versicherung bei gestohlenen oder beschädigten Gepäckstücken den Zeitwert des Inhaltes. Dieser gibt den Neuwert eines Gegenstandes abzüglich seines letzten Zustandes an, je nach Alter oder Abnutzung. Somit gewährleistet die Reisegepäckversicherung, dass du für einen angemessenen Ersatz der beschädigten oder verlorenen Sache sorgen kannst, sie erstattet zumeist jedoch nicht den Neuwert.

Spezielle Optionen für jede Situation

Eine Reisegepäckversicherung und bis zu welchem Wert sie gültig ist, lässt sich ganz individuell festlegen. Oftmals greift sie aber nicht bei allen Wertsachen, die im Urlaub geklaut oder beschädigt werden. Ausnahmen beim Versicherungsschutz stellen häufig Kreditkarten, Bargeld oder Schmuck dar, weshalb du diese Sachen lieber im Handgepäck verstauen oder direkt bei dir tragen solltest. Gegen einen Aufpreis kannst du jedoch bei manchen Anbietern auch diese Gegenstände als Zusatzleistung versichern lassen.

Es lohnt sich deshalb stets, sich im Voraus über die verschiedenen Angebote zu informieren, um für dich die am besten geeignete Zusammenstellung zu finden und zu entscheiden, was du für deinen bevorstehenden Urlaub benötigst. Informationen zu einer Reisegepäckversicherung kannst du unter anderem auf Vergleichsportalen im Internet oder auf den Homepages von unterschiedlichen Versicherungsanbietern finden.

Gestohlenes Gepäck unbedingt melden

Falls dein Gepäck tatsächlich während einer Reise geklaut wird, solltest du dies umgehend bei der Polizei melden, da die Versicherung sich nach einem offiziellen Dokument oder dem jeweiligen Polizeibericht erkundigt. Die Anzeige bei der Polizei garantiert, dass du bei einem Gepäckproblem entschädigt wirst und sie dient als Beleg für die Versicherungsunterlagen. Bei einem Schaden während des Fluges oder wenn dein Reisegepäck im Flugzeug verlorengeht, wendest du dich am besten an den Lost & Found Schalter am Flughafen, dort kannst du ein Verlustformular ausfüllen. Es ist außerdem hilfreich, bei einem Sachschaden Fotos von der betroffenen Stelle zu machen, die du im Zweifelsfall oder bei Komplikationen deiner zuständigen Versicherung vorlegen kannst.

Reisegepäck niemals unbeaufsichtigt lassen

Damit der Versicherungsschutz wirksam wird und du wirklich eine Entschädigung erhältst, gibt es bei der Versicherung von Reisegepäck einige Bedingungen, die du unbedingt einhalten solltest. Die erste Voraussetzung ist, dass der Gepäckschaden oder das Abhandenkommen von Koffern, Rucksäcken oder Kleidung nicht auf die eigene Fahrlässigkeit zurückgeführt werden darf.

Einen Versicherungsanspruch hast du nur dann, wenn es sich um einen klaren Fall von Fremdeinwirkung handelt und du dein Gepäck nicht unbeaufsichtigt gelassen hast. Ferner solltest du dein Gepäck immer sachgemäß behandeln und sicher aufbewahren, denn bei einem eigens verursachten Schaden gilt eine Reisegepäckversicherung ebenfalls nicht.


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1296 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.