7 Regeln für ein erfolgreiches Content-Marketing

erfolgreiches Content Marketing
Bigstock I Copyright: onephoto
Anzeige

Content-Marketing geht mit einem enormen Erfolgspotential einher. Dieses kann sich aber nur entfalten, wenn Unternehmen es auch richtig angehen. Worauf solltest du also achten, um mit Content-Marketing den Erfolg deiner Marke zu erhöhen?

1. Auf hervorragende Qualität konzentrieren

Qualität ist für gutes Content-Marketing das A und O. Die Informationsfülle ist heutzutage so groß, dass Mittelmäßigkeit keinerlei Chancen mehr hat: Rund eine Milliarde Websites gibt es im gesamten Internet und pro Sekunde werden ungefähr 2,5 Millionen E-Mails verschickt, über 100.000 YouTube-Videos hochgeladen und mehr als 10.000 Tweets gepostet. Niemand braucht heutzutage mehr austauschbare und durchschnittliche Inhalte. Viele Verbraucher beklagen unterdessen sogar schon, dass das Informationsangebot zu umfangreich und oftmals auch unbrauchbar sei und deshalb oft sofort aussortiert werde. Genau aus diesem Grund ist es so wichtig, dass du dich im Content-Marketing auf eine exzellente Qualität konzentrierst. Erschaffe einzigartige und erstklassige Inhalte, die sowohl bei den Suchmaschinen als auch bei den Verbrauchern auf hohen Anklang stoßen.

2. Den Fokus auf die Zielgruppe und den User setzen – und nicht auf die Suchmaschine

Du solltest das Content-Marketing nicht als reines Mittel dazu betrachten, Google zu gefallen und mehr Links zu erhalten. Dies ist nicht das alleinige Ziel des Content-Marketings. Schreibe deine Inhalte in erster Linie für deine Zielgruppe. Überlege dir daher vorher, woran die Leute, die sich auf deiner Website einfinden, wirklich interessiert sind. Du kannst bei Unsicherheiten deine Websitebesucher auch fragen, indem du kleine Umfragen integrierst. Hilfreich ist es auch, dich bei deinen Freunden, Bekannten und anderen außenstehenden Personen darüber zu informieren, welche Inhalte sie sich auf deiner Website gut vorstellen könnten. Zum Verständnis: Natürlich soll das Content-Marketing in erster Linie Traffic generieren, das Ranking in den Suchmaschinen verbessern und Links erzeugen. Doch darin sollte gerade anfangs nicht dein einziger Antrieb liegen. Denn wenn du deine Zielgruppe mit guten Inhalten für dich und deine Website begeisterst, kommt der Rest von ganz allein.

3. Unterhaltsam, ehrlich und verständlich sein

Versuche, deine Beiträge so zu gestalten, dass sie nicht nur fachlich wertvoll sind, sondern eben auch unterhaltsam. Greife dafür auf Bilder und Metaphern zurück. Hebe dich von deiner Konkurrenz ab, indem du einmal etwas ganz Neues ausprobierst. Strukturiere deine Inhalte abwechslungsreich und modern, aber verliere nie die Qualität des Inhalts aus den Augen. Wichtig ist auch, dass du dein Versprechen hältst. Eine Headline soll natürlich erst einmal die Aufmerksamkeit des Lesers erregen. Allerdings darf sie keine leeren Versprechungen enthalten. Der Content, der durch die Headline angekündigt wird, muss also auch tatsächlich folgen. Andernfalls werden deine User enttäuscht sein und deine Website meiden. Wenn du Content-Marketing betreibst, um mehr Kunden zu gewinnen und den Umsatz zu steigern, solltest du außerdem darauf achten, dass du verständlich bleibst. Verzichte auf allzu viele Fremdwörter und wähle lieber eine einfache Sprache. Wenn der Besucher dich nicht versteht, wird es schwer sein, eine Bindung zu ihm aufzubauen.

4. Mit deinem Content Probleme lösen

Die meisten Menschen sind im Internet auf der Suche nach Lösungen für akute Probleme in ihrem Alltag. Sie bemühen Suchmaschinen wie Google, um Inhalte zu finden, die dazu beitragen, das Problem zu ihrer vollsten Zufriedenheit zu lösen – und zwar in möglichst kurzer Zeit. Genau hier kommt dein Content ins Spiel: Achte immer darauf, dass du deiner Zielgruppe eine echte Relevanz bietest. Deine Inhalte müssen wirklich nützlich und hilfreich sein. Nur so kannst du eine gute Basis für den Vertrauensaufbau zu deinen Interessenten und potentiellen Kunden schaffen, die sich positiv auf den Erfolg deines Content-Marketings auswirkt.

5. Ausreichend Zeit und Fleiß in das Content-Marketing investieren

Beim Content-Marketing gilt ganz besonders das Motto: „Ohne Fleiß kein Preis!“ Wenn du glaubst, dass es ausreicht, gelegentlich schnell einen Text zusammen zu schreiben, dann irrst du dich leider. Mit dieser Methode wirst du kaum erfolgreich sein. Jeder User wird merken, ob du dir für die Erstellung deines Beitrags Mühe gegeben und ob du dir vorab wirklich Gedanken gemacht hast, damit für deinen Leser ein Mehrwert entsteht. Aus diesem Grund ist es so bedeutend, dass du Zeit und Arbeit in guten Content investierst.

6. Den richtigen Kanal wählen

Ein wichtiger Bestandteil des Content-Marketings ist es auch, einen passenden Kanal auszusuchen, um deine Inhalte zu verbreiten. Dies sollte immer auf deine Zielgruppe abgestimmt erfolgen. Frage dich also: Wo hält sich deine Zielgruppe auf? Lesen deine Kunden eher in Blogs? Oder suchen sie in sozialen Netzwerken nach Inhalten? Interessieren sie sich vielleicht für YouTube-Videos? Verbreite deine Inhalte genau dort, wo sie von deiner Zielgruppe auch die nötige Beachtung bekommen.

7. Handlungsaufforderungen integrieren

Zu guter Letzt ist es wichtig, eine Handlungsaufforderung in deinen Content einzubauen – denn andernfalls wird der User nach dem Lesen nicht wissen, was er jetzt machen soll. Fordere den Leser daher beispielsweise dazu auf, dich zu kontaktieren, den Beitrag auf Facebook zu teilen oder zu liken oder auch das eBook zu bestellen. Teile deiner Zielgruppe kurz und knapp mit, was du von ihr erwartest.

Anzeige

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch nicht bewertet)

Loading...


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Christoph Bacher 11 Artikel
Christoph Bacher (Der Marketing Spezialist) lebt und arbeitet in Wien. Er schloss eine höhere technische Ausbildung mit der Reife- und Diplomprüfung ab und gründete nach einigen Jahren einschlägiger Berufspraxis ein eigenes Unternehmen. Seit nunmehr über einem Jahrzehnt betreut Christoph Kunden aus dem deutschsprachigen Raum beim Linkaufbau sowie bei der Umsetzung von Kampagnen zur Verbesserung der Online-Reputation. Der Einsatz für den Kunden, die besten Links zu organisieren, ist seine große Leidenschaft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.