Fensterputzen ohne Streifen zu hinterlassen

fensterputzen ohne streifen Fensterputzen ohne Streifen zu hinterlassen

Laut Studien gehört das Fensterputzen zu den unbeliebtesten Hausarbeiten. Zunächst ist es nötig, zu warten, bis eine Fensterreinigung laut Wetterbericht möglich ist und sind die Scheiben endlich sauber, meldet sich garantiert der nächste Wolkenbruch und die mühevolle Arbeit war umsonst. Auch ärgerlich ist es, wenn deine vermeintlich saubere Scheibe bei den ersten Sonnenstrahlen Streifen zeigt. Doch wie bekommst du deine Fenster streifenfrei sauber? Der folgende Beitrag gibt dir die besten Tipps und erklärt dir, welche Fehler du vermeiden solltest.

Fensterputzen und Kratzer vermeiden

Wenn die Fenster durch Staub oder Pollen verschmiert wurden, ist es empfehlenswert, dass du die Scheiben zuerst mit einem weichen Besen abbürstest, bevor du mit dem Wasser loslegst. Im Anschluss entfernst du mit einem Schwamm den hartnäckigen Schmutz. Doch Vorsicht, denn die raue Seite hinterlässt auf der Scheibe feine Kratzer und ist daher ungeeignet. Schmutzpartikel, die fest sitzen, kannst du durch Einweichen lösen. Dabei genügt es, wenn du dem warmen Wasser etwas Spülmittel zugibst. Gegen Kalkflecken kannst du zusätzlich noch ein wenig Essig untermischen. Nachdem du die Scheibe eingeseift hast, kommt der spezielle Abzieher zum Einsatz. Bahn für Bahn wird waagerecht mit dem Schieber das überschüssige Wasser vom Fenster geholt. Dabei sollte die Gummilippe in einem Zug über das Fensterglas gleiten und nach jedem Wischvorgang ist es ratsam, diese mit einem Tuch kurz abzustreifen. Zum Schluss sollte mit einem Fensterleder oder Microfasertuch von den Rändern die Restfeuchte entfernt werden.

Fensterleder ist zum Fensterputzen besser als Zeitungspapier

Falls der Abzieher einige Streifen hinterlassen hat, können diese mit einem Fensterleder oder Microfasertuch wegpoliert werden. Ein altes Hausmittel ist für diesen Zweck das gern verwendete Zeitungspapier, jedoch besteht hierbei die Gefahr, dass aufgrund der Druckerschwärze auf dem Rahmen dunkle Ränder hinterlassen werden.

Fensterputzen nicht bei Sonnenschein

Um Schlieren grundsätzlich zu vermeiden, solltest du deine Fenster nicht bei Sonnenschein putzen. Die Fenster trocknen bei diesem Wetter zu schnell, wodurch hässliche Streifen zurückbleiben. Wichtig ist für ein streifenfreies Fenster auch das zügige Arbeiten mit dem Abzieher. Wenn es zu langsam geschieht oder das Gerät wird abgesetzt, dann sind Schlieren unausweichlich. Wenn die Fenster etwas matt geworden sind, hilft etwas Leinöl, das kurz einwirken muss und im Anschluss gut abgewaschen wird.

Beim Fensterputzen ist der strahlende Glanz auch ohne Glasreiniger möglich

Deine Fenster werden sauber und streifenfrei, wenn du dem warmen Wasser, das du zum Fensterputzen verwendest, einen Spritzer Shampoo und einen Schuss Essigessenz hinzufügst. Mit einem Fensterleder wischst du nun die Fensterscheiben ab. Durch das Shampoo werden Fett und Verschmutzungen gelöst und der Essig wirkt wie ein Klarspüler, der die Fenster streifenfrei sauber macht. Dadurch ist ein Nachwischen mit einem Glasreiniger nicht mehr nötig. Das Fensterleder sollte beim letzten Drüberwischen allerdings sehr gut ausgewrungen sein. Als Alternative bietet sich für ein ähnlich schönes Ergebnis an, wenn du deinem Putzwasser etwas Haushaltsspiritus hinzufügst. Dann putzt du mit einem Lappen das Fenster und entfernest die stärkeren Verschmutzungen. Im Anschluss wischt du die Fensterscheibe mit einem gut ausgewrungenen Fensterleder oder einem fusselfreien Tuch trocken. Bereits beim Wischen wirst du deutlich sehen, wie die Scheiben dank des Spiritus schön streifenfrei trocknen.

Den für den Geschirrspüler gedachten Klarspüler zum Fensterputzen verwenden

Wenn du über einen Geschirrspüler verfügst, dann kannst du für deine Fensterscheiben ebenso den Klarspüler verwenden. Hierbei putzt du deine Fenster mit warmem Wasser sowie einem milden Haushaltsreiniger und trocknest im Anschluss mit einem Geschirrtuch ein wenig nach. Nun gibst du von dem Klarspüler etwas auf die Scheibe und reibst mit einem Küchenpapier die Fensterscheibe ab. Dadurch entsteht ein streifenfreier Glanz.

Fensterputzen Fazit:

Du siehst anhand der genannten Tipps, dass es gar nicht schwer ist, deine Fenster ohne Streifen zu putzen. Hierfür benötigst du weder spezielle Geräte oder Mittel und auch zeitaufwendig ist es nicht. Das einzige, was du eventuell benötigst, ist etwas Geduld, damit du herausfindest, welche der geschilderten Methoden für dich die Beste ist. Doch wenn du dich erst einmal für deine Methode entschieden hast, dann wirst du deine Fenster wahrscheinlich nie wieder anders putzen und das Fensterputzen wird dir ganz sicher auch mehr Freude bereiten.

Über Der Visionär (194 Artikel)
Mario Radivojev (Der Visionär) ist im Jahre 1989 geboren worden. Er ist diplomierter Werbegrafiker und Gründer einer Internetagentur mit Schwerpunkten in der Markenbildung (Corporate Design) und einer zukunftsorientierten Webentwicklung profiliert er sich in der heutigen internetlastigen Zeit, des Weiteren ist er auch mit den Herausforderungen des Online-Marketings vertraut. Das Bloggen hat schon seit geraumer Zeit einen hohen Stellenwert in seiner Freizeitgestaltung. Sein Ziel ist es, den Lesern Wissen in einer leicht verständlichen Schreibart weiterzugeben.

Kommentar hinterlassen