Wie kannst du Flecken in Holzmöbeln entfernen?

flecken holzmöbel Wie kannst du Flecken in Holzmöbeln entfernen?

Holzmöbel sind sehr beliebt, doch bei aller Vorsicht können auch leicht einmal Flecken entstehen. Wie schnell passiert es, dass beispielsweise Tomatensoße in das Holz eindringt oder ein heißer Topf hartnäckige Ränder auf der Oberfläche hinterlässt. Bevor du dich über solche Schäden viele Jahre lang ärgerst, möchten wir dir sagen, dass dies nicht sein muss, denn Flecken, Dellen und Kratzer können mit den passenden Tricks einfach entfernt werden.

Vor dem Entfernen der Flecken das Holz prüfen

Wie man welche Flecken beseitigt, ist davon abhängig, ob die Oberfläche beispielsweise lackiert, geölt oder gewachst wurde. Wenn die Holzoberfläche Furnier ist, kannst du sie vielleicht gar nicht nachbearbeiten. Was alle Flächen jedoch gemeinsam haben, ist dass die Flecken umso leichter zu entfernen sind, je schneller sie behandelt werden.

Wie kannst du Flecken im Holz entfernen?

Wachs und Öl beispielsweise sollen natürlich die Oberfläche des Holzes davor schützen, dass Flüssigkeit eindringen kann. Doch dieser Schutz hält nicht dauerhaft, sondern nur eine Zeit lang. Daher ist es sehr wichtig, dass umgefallene Getränke oder sonstige Flüssigkeiten sofort aufgewischt werden. Besonders wichtig ist das auch bei Soßen und Kaffee. Sollte sich dies einmal längere Zeit auf dem Holz befinden, kannst du versuchen, die Flecken mit einem steifen Seifenschaum zu entfernen. Hierfür vermischt du Wasser mit Spülmittel und schlägst es mittels Schneebesen zum steifen Schaum. Diesen gibst du auf den Fettfleck und lässt ihn eine Zeit lang einwirken. Im Anschluss tupfst du den Fleck mit einem Lappen ab.

Durch Föhn können Flecken im Holz verschwinden

Der Haartrockner kann sehr wichtig werden, wenn es um Flecken auf Holz geht. Der Föhn kann zum Beispiel eingesetzt werden, wenn du einen zu heißen Topf auf einen dunklen gewachsten oder lasierten Holztisch stellst und dieser darauf einen weißen Fleck verursacht. Du hältst den Haartrockner einige Minuten auf die Stelle und der Fleck verschwindet. Wenn Kerzenwachs auf einer geölten oder unbehandelten Holzoberfläche gelangt, kannst du auch den Föhn verwenden. Den Großteil des Wachses kratzt du vorsichtig ab und legst auf den Fleck ein Löschblatt. Nun hältst du den Haartrockner auf die Stelle. Du wirst sehen, wie das Löschblatt den erwärmten Wachs aufsaugt. Nachfolgend ist ein Set mit 20 Löschblättern, die du dafür verwenden kannst: Löschblattblock A4, 20 Blatt

Wasserflecken auf Holz

Auch Wasserflecken auf dem Holz kannst du mit dem Föhn beseitigen. Hierfür gibst du auf die Flecken Bienenwachs, föhnst es ein und anschließend polierst du die Stelle nach. Bei sehr hartnäckigen Wasserflecken solltest du Olivenöl mit Salz vermischen und kreisend in die Holzoberfläche reiben, denn damit kannst du Wasserflecken auf Holz sehr gut entfernen. Den öligen Film, der zurückbleibt, kannst du danach mit einer Möbelpolitur entfernen: Renuwell Möbel Schnellpflege, 500 ml

Die Möbelpolitur ist für alle Holzarten, Lack- und Farbanstriche, Kunststoff, Metall, Stein und Glattleder geeignet. Das Produkt ist ohne Lösungsmittel und es wird alles einfach sauber. Die feine Creme enthält Öl und Bienenwachs, wodurch die Oberfläche nicht nur sauber, sondern auch gepflegt wird. Die Möbelpolitur ist zum regelmäßigen Reinigen, Abstauben und Pflegen geeignet.

Dellen im Holz mit dem Bügeleisen entfernen

Dellen im Holz wirken oft dramatisch, doch dies ist nicht so. Meist genügen ein Bügeleisen und ein nasser Lappen. Damit kannst du die Holzoberfläche wieder glätten. Du legst den feuchten Lappen auf die betroffene Stelle und gehst mit dem Bügeleisen drüber. Die Hitze und das Wasser führen dazu, dass die Holzfasern wieder aufquellen und die Holzoberfläche dadurch wieder angeglichen wird.

Kratzer in Holz beseitigen

Über Kratzer ärgert man sich auch sehr oft, doch die kleineren Kratzer im Holz kannst du mit Nüssen behandeln. Hierfür nimmst du eine halbe Nuss und reibst damit die entsprechende Stelle im Holz ein. Für helles Holz nimmst du beispielsweise eine Haselnuss, während die Walnuss gut für Nussbaumholz ist.

Fazit

Dies waren unsere Tipps, wie du Flecken oder Kratzer im Holz behandeln kannst. Zuletzt sei noch gesagt, dass du bei antiken Möbelstücken sehr vorsichtig sein musst, da du den Wert auch durch Behandlungen mindern kannst, wenn du dessen Oberfläche beschädigst. Wenn du nicht sicher bist, solltest du es an einer unsichtbaren Stelle versuchen.

Über Gastautor (115 Artikel)
Hierbei handelt es sich um einen Gastautor-Account. Diese Beiträge sind von ehemaligen Redakteuren oder von Gastautoren, die namentlich nicht genannt werden möchten, geschrieben worden. Bevor wir jedoch einen diese Beiträge veröffentlichen, werden sie von unserer Redaktion auf Qualität und Inhalt geprüft und erst nach eingehender Prüfung online gestellt.
Kontakt: Webseite

Kommentar hinterlassen